Partnerschaft - Forum

Partnerschaft - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Heidi+Tanja am 15.02.2006, 15:03 Uhr

Geschenk für heimliche Heirat ?

Hallo,

meine beste (Brief-)freundin hat überaschend geheiratet - einfach so mal auf's Standesamt marschiert, ja gesagt und unterschrieben.

Was soll ich ihr schreiben / schicken ?

Mein Beileid, weil sie bei einem Typen hängengeblieben ist, der ihren Traum von Hochzeit nicht mitgeträumt hat ?

Seit Jahren geht es bei den beiden um den Ehenamen (jetzt heißen sie Wucher...) und um Kind ja/nein.
Die Eheschließung scheint mir ein eigenartiger Kompromiß zu sein: er hat sich an die Vorstellung gewöhnt, vielleicht Vater zu werden, dafür hat sie seinen Namen angenommen.

Ich hab ein komisches Gefühl, und weiß echt nicht, welche Art von Gratulation / Geschenk ehrlich genug wäre, dieses Gefühl nicht Lügen zu strafen.

Habt Ihr Ideen ?

Herzlich,
Heidi

 
9 Antworten:

Re: Geschenk für

Antwort von rokadi. am 15.02.2006, 15:08 Uhr

Die Liebe

ist manchmal
das Traurigste,
oft das Schönste,
aber immer
das Wichtigste
im Leben!



(Das hatten wir auf unserer Heiratsanzeige und es trifft den Nagel auf den Kopf, egal in welcher Richtung, finde ich)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Geschenk für

Antwort von Jessic@ am 15.02.2006, 15:11 Uhr

Also mal ganz ehrlich. Deine Angaben sind für einen Außenstehenden ziemlich dürftig.

Ich denke auch, im Prinzip, ist es alleine Ihre Sache wie sie heiraten, ob sie ein Kind bekommen oder welchen Namen wer annimmt.

Es gibt schlimmere Nachnamen als Wucher.

Wünsche Ihnen doch einfach Glück und zwar von Herzen. Somit stößt Du Deiner Freundin nicht vor den Kopf und Ihr Gatte ist auch zufrieden.

Was soll´s?

Ich meine:
Mein Beileid, weil sie bei einem Typen hängengeblieben ist, der ihren Traum von Hochzeit nicht mitgeträumt hat ?

Ich finde, nach den Angaben die Du gemacht hast, ziemlich verletzend und herablassend.

Auch wenn Dir Ihr Typ nicht zu sagt - meißt ist es so: Willst Du Ihre Freundin bleiben, überspanne den Bogen nicht mit sarkasmus...

Immerhin lieben sich die beiden, ansonsten hätten sie nicht geheiratet.

LG
Jessica die auch nicht pompös oder in weiß geheiratet hat, aber dennoch glücklich ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Geschenk für

Antwort von bröckchen am 15.02.2006, 15:36 Uhr

also ich finde auch du solltest es den beiden gönnen. du kannst dich ja ärgern oder was auch immer, aber das hat ja nix mit den beiden zu tun? meine schwägerin hat vor 3 jahren auch noch mal geheiratet. keiner war "glücklich" mit ihrer wahl. dennoch gönne ich es ihr von herzen und habe ihr eine hochzeitstorte gebacken. was die beiden mit ihrem leben machen ist mir da weitest gehent egal.
ein schönes buch oder so wäre doch nicht schlecht?
lg
Jill

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Angst

Antwort von Heidi+Tanja am 15.02.2006, 15:54 Uhr

He, natürlich ist es ganz alleine ihre Sache, wie sie heiraten !
Ich hab halt Angst, dass meine Freundin so nicht glücklich wird.
Und ich weiß genau: es geht mich nichts an, es ist ihr Leben.

Ich fürchte schlicht und einfach, dass sie ihre eigenen Wünschen und Hoffnungen (die ich aus 15jähriger Briefreundschaft zu kennen glaube) seinen "Forderungen" unterordnet - und zwar zu häufig.

Von Herzen Glück wünschen ? Ja, natürlich, aber in diesen speziellen Falle glaub ich nicht daran, und komm mir dann komisch mit solchen Hochzeitswünschen vor.

H.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Geschenk für

Antwort von Texx7 am 15.02.2006, 18:12 Uhr

Und wie wär´s mit einer schönen Karte in die du alle deine Bedenken in schöne/positive Wünsche umformulierst? (So schwer es sein mag). Was hättest du ihr denn geschenkt, wenn sie den Mann "deiner" Träume gewählt hätte? Also ich find es wär schade, wenn eure 15jährige Freundschaft daran zerbrechen würde. Dann hätte sie zur "verpatschten" Wahl auch noch eine Freundin weniger... Und wer weiß, vielleicht gibt es Seiten an diesem Mann, die du noch gar nicht kennst und die sie genau so braucht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Geschenk für

Antwort von spiky73 am 15.02.2006, 18:34 Uhr

hallo heidi,

ich werde hier mal auf deine ressentiments gegenüber der heirat nicht eingehen, sondern einfach darauf, dass die hochzeit "heimlich" stattgefunden hat.

in dem zusammenhang finde ich eine grusskarte völlig ausreichend, nicht mehr und nicht weniger. mir ist halt die gängige meinung bekannt: wenn eine heirat stattfindet, ohne feier und ohne gross jemanden zu informieren, darf das brautpaar auch keine geschenke erwarten.

hoffe, ich konnte dir damit helfen.

liebe grüsse,
martina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wünsch ihr alles gute, dass sie nicht Zins heißt und keinen Doppelnamen gewählt hat.

Antwort von JoVi66 am 15.02.2006, 20:55 Uhr

gh

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Geschenk für

Antwort von ninas59 am 15.02.2006, 21:13 Uhr

*rofl* für Johanna !!!

Kauf eine Gratulations- und eine Trauerkarte, dann kleb die beiden zusammen....Kompromiss halt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Sie wusste wohl wieso sie heimlich geheiratet hat!!!

Antwort von Tadewi am 15.02.2006, 21:40 Uhr

Ich finde, wenn du solche Sachen von dir gibst (auch wenn du Angst hast das sie nicht glücklich wir) ist es kein Wunder, daß deine Freundin heimlich geheiratet hat!
Sie kennt deine Ansicht sicher sehr gut und liebt diesen Mann aber trotz allem. Ich finde nicht, daß es deine Aufgabe sein sollte sie deine Abneigung so deutlich spüren zu lassen.
Und auch wenn sie irgendwann mal feststellt das er ein Idiot ist, wird sie nicht zu dir kommen um sich auszuweinen. Ich käm an ihrer Stelle auch nicht.
Suche eine nette Karte raus und schreibe ein paar Zeilen rein. Aber nicht so halbherzig, denn nochmal: Es geht dich einfach überhaupt nichts an, wen sie geheiratet hat!!!

LG Tadewi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Partnerschaft - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.