Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Sonnenblumen77 am 02.08.2015, 12:50 Uhr

Lässt sich nichts beibringen

Hallo zusammen,

meine Maus genau 3 Jahre alt, hat im Moment eine echt schwierige Phase und vielleicht kennt das jemand von euch.
Wenn ich ihr etwas zeigen möchte dann lehnt sie das wehement ab. Z.B.
wenn ich ihr zeigen möchte wie man den Stift besser hält, sofort nein !!!! oder Schuhe, Socken usw. selbst anziehen keine Chance es ihr zu zeigen.
Ist das nur eine Phase? Und hat jemand einen Tipp wie ich ihr solche sachen nahe bringe.
Grüße
Ela

 
11 Antworten:

Re: Lässt sich nichts beibringen

Antwort von malapatka am 02.08.2015, 14:32 Uhr

Kinder lernen das, wozu sie bereit sind. Meist geben sie selbst Signale - einfach beobachten.

Das mit dem besser halten (bei uns Löffel statt Stift) z.B. - ich habs ihm vor Ewigkeiten mal gezeigt. Ist sicher über ein Jahr her. Das fand er da auch nicht so dolle, also hab ich es wieder sein lassen. Jetzt fragt er seit einigen Monaten ganz von allein, ohne dass ich nochmal was gesagt habe "so Mama?" und hält das Besteck richtig (naja, mit mdem Messer ist er etwas ungeschickt, aber das wird auch zunehmend, weil er es selbst will).

Ich wollte ihm auch mal die Farben beibringen. Fand er auch nicht gut, also hab ich auch das sein lassen. Dann kam die "welche Farbe ist das Mama"-Phase. Auch erledigt.

Ich würd einfach erstmal nen Schritt zurück gehen und erst wieder etwas zeigen, wenn sie das Signal gibt. Solange einfach vorleben, wie es richtig geht (sie sieht ja, wie du malst, dich anziehst usw) oder wenn du sie anziehst, kannst du es ja für dich kommentieren. So nach dem Motto "oh, Moment, die Hose muss ich noch umdrehen, damit der Zettel hinten ist".

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lässt sich nichts beibringen

Antwort von Murmeltiermama am 02.08.2015, 15:53 Uhr

Einer 3-Jährigen muss man nicht zeigen, wie man einen Stift hält. Dafür ist im Vorschulalter noch genug Zeit. Die meistern Kinder lernen es bis dahin von ganz allein durch Nachahmung bei Eltern oder noch besser bei anderen Kindern. Lass sie experimentieren. Nimm ihr nicht die Freude durch ständiges Verbessern.

Und auch Anziehen, Essen etc. lernen Kinder ganz einfach durch Vorbild. Wichtig ist, dass sie Zeit hat und nicht alles schnell-schnell gehen muss. Wenn es doch mal schnell gehen muss, finde ich nix dabei, auch eine 5-Jährige noch ausnahmsweise beim Anziehen zu unterstützen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lässt sich nichts beibringen

Antwort von Sonnenblumen77 am 02.08.2015, 18:26 Uhr

Hallo zurück!

Danke für eure Hinweise und Tips. Ja, ich wäre ja da auch gar nicht so dahinter her gewesen, aber unser Kinderarzt hat bei der U7a so blöd herumgetan, so ungefähr, aha so eine Stifthaltung, und noch nicht alleine anziehen...das wäre so wichtig für die motorische Entwicklung. Und sie konnte keinen Ball fangen, wobei sie da Zuhause kann, außerdem schubbst sie sich auch schon alleine auf der Schaukel an. Na ja, er ist halt super genau, und er sieht sie halt nur in diesem kurzen Moment. Wahrscheinlich sollte man sich nicht verrückt machen lassen, die ist echt eine SuperMaus und kann schon soooo vielen.
Lg Ela

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lässt sich nichts beibringen

Antwort von niccolleen am 02.08.2015, 18:39 Uhr

Sicher ist das nur eine Phase, aber die dauert bis zu einem gewissen Grad auch ein Leben lang an, und das ist gut so, denn wenn die naechste Generation immer nur das machen wuerde, was ihnen die Eltern vorgeben, waeren wir noch in den Hoehlen ohne Feuer. Also das ist schon gut so, dass sie das grade nicht hoeren will. ABER: Kinder lernen durch Kopieren! Machs einfach, und dadurch lernt sie schon mit der Zeit. Kinder lernen aber schon auch gern von anderen, und zwar von anderen Kindern! besonders den groesseren. Und auch das ist gut so und hat seine Berechtigung.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lässt sich nichts beibringen

Antwort von LadyFLo am 02.08.2015, 19:01 Uhr

da sis halbwegs normal- versuch eruhig zu bleiben und statt kom ich zeig dir- zu sagen: sol ich dir zeige wie es einfach klappt? schau so mach ich das.... und ihr dann überlassen was sie übernehmen will und was nicht.
wo ich mich ärger is wenn meine sagt mama zeigen und wennichs zeige kommt gebrüll nicht so ode rnein nicht zeigen... da isses dnan echt dooof

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lässt sich nichts beibringen

Antwort von LadyFLo am 02.08.2015, 19:01 Uhr

da sis halbwegs normal- versuch eruhig zu bleiben und statt kom ich zeig dir- zu sagen: sol ich dir zeige wie es einfach klappt? schau so mach ich das.... und ihr dann überlassen was sie übernehmen will und was nicht.
wo ich mich ärger is wenn meine sagt mama zeigen und wennichs zeige kommt gebrüll nicht so ode rnein nicht zeigen... da isses dnan echt dooof

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lässt sich nichts beibringen

Antwort von DK-Ursel am 02.08.2015, 19:28 Uhr

natürlich lehnt sie das ab!
"Ich will selbst, ich kann selbst!" ist eine Phase, die man solange wie möglich dem Kind erhalten sollte - dann kommt es auch selber und ist neugeirig und offen genug zu fragen, wie es anders geht.
Oder schaut es sich allein ab.

Diese dauernde "komm ich zeig dir mal" signalisiert doch dauernd:
"Ich mach es richtig, du machst es falsch."
Das ist nicht gut.

Laß sie in Ruhe.
Dann lernt sie auch!

Gruß Ursel,DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nachtrag: Lob bringt mehr!

Antwort von DK-Ursel am 02.08.2015, 19:28 Uhr

o.t.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

warum auch?

Antwort von Flitzepiepe2010 am 02.08.2015, 22:10 Uhr

Sie ist 3 Jahre und lässt sich nicht dressieren. Bei ihr steht selber ausprobieren und herausfinden auf dem Plan momentan - sei froh über ihre "Selbständigkeit" und misch Dich nicht ein. Es ist super, DASS sie den Stift hält und DASS sie sich alleine anziehen mag - WIE ist egal und ein richtig oder falsch gibt es bei ihr (noch) nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

nachtrag

Antwort von Flitzepiepe2010 am 02.08.2015, 22:14 Uhr

Vielleicht nimmt sie es an, wenn Du deine Tips so geschickt verpackst, dass es ihre eigenen Ideen werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nachtrag

Antwort von LadyFLo am 03.08.2015, 8:54 Uhr

gut bei richtig und falsch scheiden sich die Geister- ich sag nix wenn meine die unterhose mal wieder quer oder falschrum trägt- bei shcuhen toleriere ich das zuhase- für draussen müssen wir sie umdrehen- fertig- sonst bleib ich da.
ansonsten sag ich halt mal oh hast wieder 2 linke füsse?
sie frägt mit 3,5 auch oft so richtig oder richtig rum? da sag ich ihr auch die wahrheit- oder frag sie was sie denkt...
hält ie den stift wie eine große bemerke ich das - greift si eum für eine andere maltechnik sag ich auch als mal ja wenn du ihn so hälst klappt das besser mit shcnell striche malen gel? so merkt sie das es da einenunterschied gibt...
klar bei einem puzzel gehts net anders- umdrehen wenns teil sonst net reinpasst- wenn sie dann nicht will hör ich auf ihr zu helfen- dann hört sie schnell auf mit dem geschrei weils net reingeht- sonst wär mir egal und sie könnte 30 mal versuchen es so reinzumachen- nur wennsie dann das schreien anfängt weils net geht- dann muss sie auf michhören oder alleine weiter machen....,eistens entscheidet sie sich nach kurzem geschrei für hören...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.