Startseite Forenarchiv Dezember 2014 Mütter

Zahn-Terror

Frage von Menixe - 08.08.2015

Ihr Lieben, wie sieht's bei euch mit den Zähnen aus? Habt ihr irgendwelche Geheimwaffen gegen die Schmerzen (nein ich mein jetzt keine Zäpfchen ;-))? Bin für jeden Tip dankbar, das Monster zahnt nämlich seit Wochen pausenlos und hat wohl auch erstmal nicht vor damit aufzuhören: 5 Zähne kamen in den letzten 7 Wochen raus, unten drei Schneidezähne, oben die zwei seitlichen Schneidezähne. Jetzt sind die mittleren oben ganz ganz dick und schon ein bisschen weiß und Lotte jammert ganz ganz viel, es scheint wirklich oft weh zu tun. :-( außerdem sind die unteren Eckzähne rot und dick, sie hat fast pausenlos alle Finger im Mund und schimpft, heut Nacht ist sie zweimal bitterlich weinend neben mir aufgewacht und war erst nach ein paar Minuten zu beruhigen. Ganz furchtbar mein kleines Strahlekind so unzufrieden zu sehen. Wenn es heut Abend wieder so schlimm wird überlege ich ihr doch mal ein Zäpfchen zu geben, sie scheint wirklich Schmerzen zu haben.

Ansonsten nehmen wir Osanit, Dentinox und jede Menge Beißringe (auch gekühlt) und Veilchenwurzel. Das hilft halt immer nur mal für den Moment oder gar nicht. Was macht ihr um den Kleinen das Zahnen zu erleichtern?

Re: Zahn-Terror

Antwort von Vicoline - 08.08.2015

Das mit dem Zahnen ist schwer.... Vibrucol gibt es noch - das sind lt. Apotheke auch homöpathische Zäpfchen, einige schwören auch auf Bernsteinkette oder Armband. Bei uns ist es glücklicherweise noch recht harmlosmit Lars und Mia hat insgesamt leicht gezahnt.....

Lg,
Vico

Re: Zahn-Terror

Antwort von malapatka - 08.08.2015

Bei unserem großen war es auch so schlimm. Schrie auch mal 1-2 Stunden nachts. Da half nix außer rum tragen (und auch das half eigentlich nicht wirklich, aber wir waren halt für ihn da).
Osanit und Dentinox halfen nix. Ich weiß nicht, ob wir da mal Zäpfchen gegeben haben.
Wenn sie sich beruhigen lässt, würde ich es nicht geben. Wenn sie allerdings ganz viel weint und gar nicht zur Ruhe kommt - vielleicht.

Mit unserem kleinen haben wir bisher Glück. Er hat "nur" schlechte Laune, ist unruhig... einmal hatte er 2 Wochen Durchfall, das war schon etwas heftiger wegen wundem Popo (war ja permanent die Windel voll). Da kamen 3 auf einmal. Jetzt hat er alle Schneidezähne, die Eckzähne sind sowieso (von Anfang an) dick und ich meine was an nem oberen Backenzahn gesehen zu haben (nach schlechter Laune und sehr dünnem grünen Stuhlgang). Ab und an bekam er mal Dentinox, in letzter Zeit aber weniger. Ich glaube, er erträgt es grad besser ;)

Re: Zahn-Terror

Antwort von WM2014 - 08.08.2015

Meine Maus trägt immer eine Bernsteinkette.

Wenn Osanit nicht hilft, dann vielleicht Chamomilla in c30.

Viel Glück

Re: Zahn-Terror

Antwort von cooki2014 - 08.08.2015

Huhu,
Linus bekommt gerade erst seinen ersten Zahn. Oben der Eckzahn- sieht lustig aus :)
Wir haben es auf Empfehlung meiner Freundin mit Osanit Kügelchen (homeopathie) versucht, aber diese Kügelchen erst einmal in seinen Mund zu bekommen ist schwer.

Jetz habe ich eine Veillchenwurzel geholt und das hilft super. Es schmeckt zwar bitter, aber Scheint wäre Wunder zu bewirken. Wenn er darauf rum gekaut hat ist er danach erst einmal zufrieden.

Aber mein Ffeund ist gerade los Dentinox kaufen. Da habe ich mich wegen der Chemie erst gegen gewehrt, aber seine Mama schwört drauf und er hat ja auch Mitspracherecht. Also versuche ich mich sa zurückzuhalten.

Re: Zahn-Terror

Antwort von GabrielaK - 08.08.2015

Ach Menno, das tut mir leid. Ich habe zwar Dentinox hier, aber Ben hat Zähne bekommen, ohne zu meckern. Plötzlich war der erste, fünf Tage später der zweite durch. Wir habe bisher Glück. Aber ich habe weiterhin Respekt vor dem Zahnen. Man hört soviel von anderen Babys.

Haltet wie irgendmöglich durch. Tipp habe ich leider nicht.

Bitte kein Schmerzmittel

Antwort von tamtamgo - 09.08.2015

Das sollte echt nur für den Ernstfall gegeben werden! Wenn man wegen dem zahnen schon ein Schmerzmittel gibt und das öfter belastet dies die Leber und das Mittel wird im Ernstfall nur abgeschwächt wirken.

Sie wird es schon überstehen! Ich glaube als Mama leiden wir mehr als die Minis.

Also du darfst gewisse Dinge nicht zusammen anwenden.

Keine Veilchenwurzel! zu dentinox oder Osanit!

Osanit 6-8 Kügelchen, dann 30 Minuten warten. Nochmal 4 Kügelchen! Nochmal ne Stunde später 4 kügelchen. Zwischendurch kühlen.
Übrigens: bei allen globulis gilt: 15 Minuten vorher und nachher nichts essen und trinken!
Dentinox benutzt du am besten nach den Mahlzeiten.

Veilchenwurzel (wenn sie darauf kaut) für zwischendurch.

Alles liebe und gute für klein Lotte!
Wie melden seit heute zahn 5,6! In einer Woche 4 zähne auf einen Schlag-wow

Re: Zahn-Terror

Antwort von Menixe - 09.08.2015

Ja virbucol hab ich auch hier, hatte uns der KiA mal aufgeschrieben aber da hatte ich da Gefühl es bringt nix. Nachts geht es erstaunlicherweise ganz gut, heute Nacht hat sie besser geschlafen und hat auch nicht geweint, aber tagsüber schimpft sie ganz viel und jammert, obwohl ich sie schon so gut es geht zu bespaßen versuche. Naja, müssen wir wohl einfach durch. Bin ja schon froh dass die Nacht heut besser war und sie schlafen konnte.

Re: Zahn-Terror

Antwort von Menixe - 09.08.2015

Das mit dem wunden Po ist ja auch gemein! Das hat Lotte GsD nicht, nur mal einen Tag Durchfall zwischendrin, aber länger nicht.

Ja Dentinox scheint bei uns auch nix zu bringen, und bei Osanit ist es irgendwie mal so mal so, wer weiß ob es daran liegt. Hab auch erstmal keine Zäpfchen gegeben, das würde ich wirklich nur machen wenn sie gar nicht zur Ruhe kommt und da hilft bisher Stillen noch ganz gut. Letzte Nacht war deutlich besser, aber tagsüber war's schlimm. Man sieht den einen oberen Schneidezahn schon fast und der ist unheimlich groß, der macht ihr wohl Grad zu schaffen. Sie beißt auch gern mal in die Tischkante und jault dann auf weil es weh tut, ich hoffe in ein paar Tagen ist der durch. Und mit den Fingern fummelt sie jetzt immer in den Backen rum und steckt sich alles zum Kauen an die Backenzähne, ich hoffe die kommen jetzt nicht auch noch...

Habe ich kürzlich neu gelernt:

Antwort von malapatka - 08.08.2015

Bin nicht so die homöopathische, jedoch habe ich jetzt ganz (für mich) neu erfahren, dass es bei den ganzen Mitteln immer darum geht, wie es aussieht.
Bei dem einen ist das Zahnfleisch nur dick, der bekommt dann ... (?), beim anderen ist es rot, der bekommt dann wieder was anderes, der andere hat nur Schmerzen, ohne dass man was sieht, bekommt also was gänzlich anderes. Osanit soll wohl ne große Fläche abdecken, aber nicht alle.

Da muss man vllt mal (wer auf dieser Schiene seinem Baby helfen möchte) ne richtige Homöopathin fragen. Also eine, die tatsächlich Ahnung hat und nicht sagt "dein Baby zahnt? Dann gib Osanit".
Da gibts wohl gaaaanz viel und man muss schon schauen, dass es zu einem passt.

Weiß nicht, ob das jetzt einigermaßen verständlich ist ;)

Re: Zahn-Terror

Antwort von Menixe - 09.08.2015

Ja das mit den Homöopathischen Mitteln ist so ne Sache. Osanit hilft halt oft weil, wie du schon sagst, da verschiedene Sachen drin sind. Chamomilla wollte ich auch schon geben, da hat meine Hebi mir dringend von abgeraten (sie macht grad die Ausbildung zum Heilpraktiker). Das hängt immer sehr mit dem Typ zusammen und mein Kind ist wohl kein "Chamomilla-Typ", das würde bei ihr dann schnell ins Gegenteil umschlagen. Hab auch schon mal überlegt zum Homöopathen zu gehen, der kann dann am Besten bestimmen was ihr hilft. Aber ich denke Zahnen ist so oder so einfach unangenehm, selbst mit den richtigen Globuli.

Re: Habe ich kürzlich neu gelernt:

Antwort von tamtamgo - 09.08.2015

Genau so ist das! Mit Homöopathie behandelt man immer die unterschiedlichen Symptome, die gerade auftreten.

Wir haben Plazentaglobulis die sind wirklich für und gegen alles. Absolut praktisch :)
Aber was immer hilft beim zahnen ist dentinox. Das benutze ich sogar wenn bei mir das Zahnfleisch wund ist. Und man spürt richtig die betäubende Wirkung.
Jedoch wird gerne und viel aufs zahnen geschoben was garnicht so ist! Dabei zähnen Kinder ab 6 Monate + x doch fast immer!

Kind hat Fieber: es zahnt!
Kind hat nen roten po: es zahnt!
Kind quengelt: es zahnt!
Kind hat durchfall: es zahnt!
......

Alles wirklicher Blödsinn! Zahnen tut im Mund weh/juckt. Man merkt es am meisten daran das ständig der Finger im Mund ist. Deshalb wird oft mehr gestillt / Flasche getrunken. Das nuckeln und der damit verbundene vermehrte Speichelfluss wirken nämlich auch betäubend.

Re: Zahn-Terror

Antwort von Menixe - 09.08.2015

Ich nehm die Kügelchen immer im die Finger und Steck sie ihr dann in die Backe. Lottchen kennt sie jetzt schon und lutscht die gern, deswegen macht sie immer schon den Mund auf wenn ich mit den Kügelchen komme. :)

Auf der Veilchenwurzel kaut sie auch viel rum, aber die will sie nicht immer. Und mit Dentinox bin ich auch eher sparsam, eben weil Chemie-Bombe. :-/

Re: Zahn-Terror

Antwort von Menixe - 09.08.2015

Ja echt verrückt, manche haben gar keine Probleme und manche quälen sich richtig. Lotte schimpft und jammert zwar viel, aber ich kenne Babys, da ist wirklich Weltuntergang beim Zahnen. Da wird nur geweint und geschrien, kaum gegessen oder geschlafen, davon ist sie weit entfernt. Sie hat auch zwischendurch immer wieder gute Laune und lacht, Essen und Stillen macht gar keine Probleme. Letzte Nacht hat sie auch nicht geweint, mal sehen wie der Tag heute wird.

Re: Zahn-Terror

Antwort von cooki2014 - 09.08.2015

Ist ja süß, dass sie schon immer den Mund aufmacht!
Aber glaube so langsam hab ich den Dreh raus. Mache die auch auf den Finger und dann rein, aber er hat immer den Kopf weggedreht oder sie ausgespuckt. Fühlt sich sber bestimmt auch komisch auf so einer nackten Zahnleiste an. Eben hat er nur geguckt, als wenn er sagen wollte "Mama echt jetzt?" Aber hat es über sich ergehen lassen.

Gestern Abend haben wir das erste Mal Dentinox ausprobiert und er hat oh windet sofort geschlafen und sogar endlich mal wieder durch geschlafen. Habe es selbst ausprobiert und meine Zunge war sofort Taub- also das nehme ich nur als Notlösung abends :)

Berichte mal, wenn du was neues ausprobiert Hast ob es wirkt :)

Re: Habe ich kürzlich neu gelernt:

Antwort von malapatka - 09.08.2015

Das mit dem Fieber/Durchfall/usw. kann doch aber wirklich nen Zusammenhang haben. Klar, nicht direkt. Aber mir wurde nun schon häufig erklärt, dass das Immunsystem beim zahnen geschwächt ist und man anfälliger wird.

Unser großer hatte tatsächlich meist beim Zahnen Fieber.
Und der kleine hatte bei seinen 3-Zahn-Schub 2 Wochen Durchfall, obwohl fast nur gestillt (und ja, es war wirklich Durchfall ;) er hatte über 10 grüne volle Windeln am Tag und daher wiederum den roten Popo)

Ergänzung

Antwort von tamtamgo - 09.08.2015

Also eine Bernsteinkette ist übrigens nicht fürs zahnen, sondern: fürs allgemeine Wohlbefinden.
Meine Kinder haben alle eine ;)

Und vielleicht hast du Plazentaglobulis??? Die Wirken so klasse! Würde fast sagen, das es nichts besseres gibt.

Re: Bitte kein Schmerzmittel

Antwort von cooki2014 - 09.08.2015

Wieso darf man Veillchenwurzel und Osanit nicht zusammen anwenden? Das habe ich gemacht! Ist das schlimm??

Re: Bitte kein Schmerzmittel

Antwort von Menixe - 09.08.2015

Danke dir! Boah 4 Zähne auf einen Schlag sind aber auch heftig!

Nee hab ihr kein Schmerzmittel gegeben, möchte ich auch wie gesagt nicht, nur falls es wirklich gar nicht gehen sollte und sie sich überhaupt nicht mehr beruhigen oder ablenken lässt. Aber davon sind wir weit entfernt. Stillen hilft immernoch am Besten und da klappt es auch einigermaßen mit dem Einschlafen. Und kühlen und Bespaßen und Veilchenwurzel helfen für nen Moment ja auch immer mal.

Warum die Veilchenwurzel nicht mit Osanit und Dentinox zusammen? Muss ich da eine bestimmte Zeit warten oder wie mach ich das am Besten?
Das mit nicht stillen vorher und nachher steht auch in der Packungsbeilage, aber warum eigentlich? Ubd da steht alle halbe Stunde 8 Kügelchen aber nicht öfter als 6 Mal am Tag - find ich total schwierig, wenn ich das 3 Stunden mache kann ich ja den Rest des Tages nix mehr geben. Mit erst 8 und dann 4 Kügelchen wie du es erklärst kann ich das dann öfter geben oder auch nur 6 mal?

Übrigens: sorry dass ich dir noch nicht per pn oder whatsapp geantwortet hab, wollt ja eigentlich in die Näh-Whatsapp-Gruppe, aber ich komm grad einfach zu gar nix (leider auch nicht zum Nähen :( ).

Re: Habe ich kürzlich neu gelernt:

Antwort von cooki2014 - 09.08.2015

Naja, also es ist tatsächlich so, dass das Immunsystem beim zahnen etwas geschwächt ist und das Baby somit anfälliger für Krankheiten ist.

Allerdings sind die Krankheiten (Durchfall etc.) normale Krankheiten, die trotzdem ansteckend sind und dem Kind zu schaffen machen.

Das hat meine Mama (Tagesmutter) so oft schon gehabt, dass ein krankes Kind mit der Aussage "zahnt nur" abgegeben wurde. Das ist die Universal Ausrede .

Re: Bitte kein Schmerzmittel

Antwort von tamtamgo - 09.08.2015

Wegen der Wechselwirkung. Das eine kann das andere aufheben.

Mir wurde das so erklärt: wenn du blutest und man macht ein Pflaster drauf. Dann macht das Sinn. Klebt man noch ein zweites drüber, dann ist das unnötig und macht keinen Sinn.

Die globulis kann man im aktuellen Beschwedezustand alle 15 Minuten in halber Dosis geben. Maximal 2 stunden. Danach macht man eine 4 ständige Pause. Eine wirkliche "Überdosierung" gibt es nicht aber halt schon Richtwerte an die man sich halten soll.

Mit der nähgruppe macht nix. Wenn du wieder Lust und Laune hast oder zeit, meld dich einfach

Re: Habe ich kürzlich neu gelernt:

Antwort von malapatka - 09.08.2015

So meinte ich das ja aber - eine Krankheit infolge des geschwächten Immunsystems wegen Zahnen.

Und ja, diese Ausrede in Kitas kenne ich auch. Ich würde mein Kind aber, selbst wenn es sich nur sehr unwohl fühlt und Schmerzen hat, wenn irgendwie möglich zu Hause lassen. Da muss nichtmal Durchfall/Fieber/... dahinter stecken.

Re: Habe ich kürzlich neu gelernt:

Antwort von cooki2014 - 09.08.2015

Dann hatte ich das falsch verstanden- übers Internet entstehen immer sooo viele Missverständnisse

Ja verstehe da einige Eltern auch nicht. Das Ding ist das die meisten Eltern bei meiner Mama sogar arbeitslos sind und den ganzen Tag zu Hause sitzen

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Dezember 2014 Mütter  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.