Startseite Forenarchiv Rund ums Kleinkind
Rund ums Kleinkind

Beitrag aus dem Forum Rund ums Kleinkind

Trampolin

Frage von miamiamiamia - 25.06.2018

Hallo! Mein Sohn ist 26 Monate alt und er kann noch nicht beidbeinig hüpfen. Wann sollte er das denn können??
Also hab ich gedacht er sollte es einmal auf einem Trampolin probieren, aber er traut sich nur an meiner Hand im Trampolin zu laufen oder zu hüpfen, da lacht er auch dabei, ist aber auch sehr vorsichtig.
Alleine traut er sich dann gerade mal vorsichtig zu krabbeln. Kennt das noch wer?? Ich dachte alle Kinder hüpfen gerne im Trampolin?

Re: Trampolin

Antwort von niccolleen - 25.06.2018

Gottseidank ist dein Sohn nicht "alle Kinder"! Bist du gar nicht gespannt, was er schon bald kann, was andere nicht koennen?

lg
niki

Re: Trampolin

Antwort von Lewanna - 25.06.2018

Na er hüpft doch, zwar an deiner Hand. Aber du schreibst doch, dass er dabei lacht.

Ist doch gut, dass er vorsichtig ist, immerhin ist so ein Trampolin ja auch ziemlich wackelig, wenn man sonst nur auf festen Boden läuft.

Ich denke, dass ist normal. Lass ihn doch erstmal an deiner Hand hüpfen, irgendwann traut er sich dann auch alleine.
LG

Re: Trampolin

Antwort von sunnydani - 28.06.2018

Also mein Sohn ist 4 Jahre und hüpft schon sehr lange Trampolin. Genauso ist er schon in Hüpfburgen gewesen.
Ich finde jetzt auch, dass es nicht schlimm ist, wenn ein 26 Monate altes Kind das noch nicht kann und sich nicht traut. Dann würde ich es auch lassen und nicht dazu animieren oder zwingen, aber mein Sohn wollte von sich aus immer schon gern Trampolin springen, hat sich auch recht früh alleine getraut.
Ebenso meine kleine Schwester, die mittlerweile 12 Jahre alt wird, hat sehr früh zum Trampolin hüpfen angefangen. Passiert ist bei unseren Kindern zum Glück noch nie etwas. Wir haben im Garten auch eines mit Fangnetz.

Also ich finde erst mit 6 Jahren Trampolin hüpfen zu lassen, schon etwas übertrieben, aber ja, das ist nur meine Meinung und jeder muss es so machen, wie er es für richtig hält. Ich denke mir nur, es kann immer und überall etwas passieren. Dann darf man die Kinder am Spielplatz auch nicht auf Klettergerüste klettern lassen oder auf Bäume klettern, da könnten sie auch herunterfallen und sich ein Bein brechen. Vermutlich ist das Alter zwischen 3 und 6 Jahren prinzipiell das Alter, wo sie sich oft verletzen, weil sie da eben noch klein sind, aber doch schon ausprobieren wollen, was sie können und was nicht. Aber gerade das ist ja dazu da, dass sie motorisch eine Menge lernen und dann auch ihre Grenzen kennen lernen.

Ich bin in der Hinsicht gelassener und mein Sohn ist auch schon sehr geschickt für sein Alter. Er ist aber auch genauso schon mal wo hinuntergefallen, nur wir hatten bisher das Glück, das er sich nichts gebrochen hat. Aber nur aus der Angst heraus, dass er sich etwas brechen könnte, hab ich ihm noch nie verboten wo hinauf zu klettern oder Trampolin zu springen.

Ebenso gibt es bei uns im Kinderturnen, wo die Kinder bereits ab 3 Jahren mitmachen, Trampoline und da springen auch alle darauf herum.

Also, wie gesagt, ich würde das Kind jetzt nicht extra dazu motivieren, dass es unbedingt Trampolin springen muss, wenn es nicht mag, aber ich verbiete es auch nicht, wenn sie noch jünger als 6 Jahre sind.
Und ich würde mir an deiner Stelle nicht so viele Sorgen machen, denn Kinder lernen unterschiedlich, manche können das eine früher und andere dafür das andere. Dein Kind hat sein Tempo und er wird bestimmt auch irgendwann lernen beidbeinig zu hüpfen, ganz ohne dein Zutun oder dein gezieltes Üben.

Alles Liebe,
Dani

Re: Trampolin

Antwort von SteMami - 30.06.2018

Das ist doch ganz normal, dass der Kleine etwas ängstlich ist. Auf dem Trampolin hat er halt keinen festen Stand.

Wenn du möchtest, dass er hüpft, könntest du ihm eine Hüpfmatratze holen. Auf einer Matratze hat er eher keine Angst. Ist ja alles schön weich.

Du kannst dir ja mal Hüpfmatratzen anschauen: https://www.supereltern.net/huepfmatratze-test/

Auf denen kann sich der Kleine ganz ungefährlich austoben.

LG

Re: Trampolin

Antwort von Melli2011 - 26.06.2018

Ich halte das Hüpfen auf dem Trampolin für Kleinkinder sehr gefährlich, auch wenn er mit dir an der Hand hüpft.

Mein Sohn ist genauso alt wie deiner und kann dies auch noch nicht. Aber mir würde das im Traum nicht einfallen mit ihm Trampolin zu hüpfen. Habe gerade erst ein Bericht von einem Kinderchirurgen gelesen, der davor warnt Kinder die jünger als 6 Jahre sind auf einem Trampolin springen zu lassen. Die Verletzungsgefahr ist einfach zu groß.

Lass deinem Sohn einfach Zeit sich in seinem tempo zu entwickeln. Du musst mit ihm nichts trainieren.

Re: Trampolin

Antwort von FinjasMum2013 - 26.06.2018

Echt, nicht unter 6? Ich dachte unter 3 oder 4 Jahren sollen sie es noch nicht machen.
Kenne halt viele die es in dem Alter schon tun, meine Tochter ebenfalls.
Bei uns stand beim Mutter-Kind-Turnen auch eins, da sind alle zwischen 2 und 3 1/2! Meine Tochter traute es sich damals aber noch nicht.

Re: @ FinjasMum2013

Antwort von Melli2011 - 26.06.2018

Ja, laut dem Bericht des Kinderchirurgen schon. Und ich denke es macht keinen Unterschied ob kleines oder großes Trampolin. Passieren kann immer etwas.

Eine Kitafreundin meiner Tochter hatte sich beim Hüpfen auf dem Trampolin das Bein gebrochen. Eine ganz schöne Tortur für ein dreijähriges Mädchen 6 Wochen Gips.

Selbst bei meiner jetzt 7jährigen Tochter habe ich noch ein mulmiges Gefühl wenn sie auf ein Trampolin steigt.

Re: @ FinjasMum2013

Antwort von FinjasMum2013 - 26.06.2018

Oh nein, das klingt ja grausam. Nein das hab ich wirklich nicht gewusst.
Die Freundin meiner Tochter hat eins mit ca. 4 1/2 bekommen, so ein großes mit Netz, und ist schon zusammen mit ihr drauf rum gesprungen. Das sah ich aber erst als ich sie von dort abholte.

Was ist dann mit Hüpfburg? Wenn ich die älteren mit den jüngeren drauf rumhüpfen seh, wird mir auch oft ganz anders. Einfach weil die älteren viel wilder dabei sind und fast auf die kleineren drauffallen.
Meine Tochter mag Hüpfburgen überhaupt nicht. Nach 2 / 3 Minuten will sie schon wieder runter.

Re: @ FinjasMum2013

Antwort von Melli2011 - 27.06.2018

Zu Hüpfburgen hat er jetzt expliziet nichts geschrieben aber ich denke da ist es genauso. Die Verletzungsgefahr ist halt auch da präsent.

Und wie du schon sagtest wenn Kinder unterschiedlichen Alters und Gewichts darauf rum hüpfen kann das schnell böse ausgehen. Weil die Großen nicht auf die Kleinen achten und oft übermütig werden.

Ich möchte dir jetzt keine Angst machen. Jedoch ist dem Kinderchirurgen aufgefallen das seit 2015 immer mehr Kinder zu ihm ins KH kommen mit Verletzungen die sie sich auf dem Trampolin zugezogen haben. Die Anzahl habe sich um das Dreifache erhöht. Viele seiner kleinen Patienten sind zwischen 3 und 6 Jahren.

Also ich genieße das mit sehr großer Vorsicht. Meine Tochter mag es zwar aber hüpft wie deine höchsten 5 Minuten und dann ist sie auch zufrieden. Mein Sohn (27 Monate) mag es überhaupt nicht. Bin ich auch echt froh drum.

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Rund ums Kleinkind  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.