Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Schlaflos am 16.11.2009, 8:04 Uhr

@maleja: Risikopatienten müssen NICHTS bezahlen

Ich glaube, das ist nicht der Regelfall. Mein Mann ist auch Risikopatient. Vor ein paar Wochen wies ihn sein langjähriger Hautarzt ab mit der Begründung, dass die KK keinen Vertrag mit ihm hätte... Er hätte die Vorsorge privat bezahlen müssen.
Wir haben bei der KK angerufen und uns erkundigt, mit welchen Hautärzten sie in unserer Stadt einen Vertrag haben. Aber selbst dann ist eine Untersuchung mit dem Auflichtmikroskop kostenpflichtig. Paradoxe Angelegeheit die ganze Hautkrebsvorsorge - wie so Vieles. Ich zweifle immer mehr an unserem Gesundheitssystem.

Merkwürdig fand ich übrigens auch, dass in der KK-Liste überwiegend HauSärzte bzgl. Hautkrebsvorsorge aufgelistet waren. Nicht, dass ich es den Allgemeinärzten nicht zutrauen würde. Aber wozu gibt es FACHärzte? Ganz ehrlich, bei der Krebsfrüherkennung vertraue ich diesen mehr.

LG
Schlaflos

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.