*
Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von HellsinkiLove am 08.05.2014, 18:35 Uhr

update gallenblase..wens interessiert

man sollte immer auf seinen körper hören.
hab von anfang an geahnt das irgendwas nicht stimmt.

meine narbe hat sich infiziert und lässt wundsecret ab ohne ende..bekomme hochdosiert antibiotika mit steriler wundauflage.
wird beobachtet bis morgen ansonsten muss ich wieder rein zum erneuten aufschneiden.

udn dazu hab ich mal eben einen muskelfasserriss in der bauchmuskulatur..deswegen dies elenden schmerzen.

ich hab mal wieder voll zugegriffen und bin mit meinen nerven echt am ende..

kan mich mal jemand aufbauen..ich bin echt am boden und hab tierisch schiss

 
18 Antworten:

Re: update gallenblase..wens interessiert

Antwort von einafets am 08.05.2014, 19:21 Uhr

Puuuh... weiß nicht wirklich wie ich dich da aufbauen soll, aber ich drücke dir ganz feste die Daumen dass das Antibiotikum seine Arbeit macht und dir das erneute Aufschneiden erspart bleibt!

Re: update gallenblase..wens interessiert

Antwort von HellsinkiLove am 08.05.2014, 19:44 Uhr

dankeschön...ist wieder mal irgendwie alles schief gelaufen :(

ich hoffe es auch so sehr

Re: update gallenblase..wens interessiert

Antwort von Leena am 08.05.2014, 19:47 Uhr

Tut mir auch sehr leid!

Irgendwas Sinnvolles kann ich zum Thema leider nicht beitragen, aber ich drücke Dir wirklich kräftig alle Daumen, dass das Antibiotikum wirkt oder es auf jeden Fall, zur Not auch mit neuer OP, endlich wirklich besser wird. Gute Besserung!!!

Re: update gallenblase..wens interessiert

Antwort von HellsinkiLove am 08.05.2014, 20:32 Uhr

dankeschön :))

Re:hat leider nicht funktioniert :(

Antwort von HellsinkiLove am 09.05.2014, 11:46 Uhr

musste getsern abend noch in die klinik weil ich fieber und krankheitsgefühl bekam.

narbe wurde ohne betäubung aufgemacht und alles ausgeräumt (blutige eklige details erspar ich euch).
wunde bleibt jetzt offen und wird mit steristreifen von innen gereinigt.
seit dem gehts mir endlich besser obwohl ich bei jeder bewegeung diese meterlangen streifen im bauch merke.

erfahrung die ich nicht nochmal brauche

Re:hat leider nicht funktioniert :(

Antwort von Leena am 09.05.2014, 12:45 Uhr

Oje.. klingt bescheiden!

Aber zumindst geht's Dir endlich besser - ich drücke kräftig die Daumen, dass es weiter bergauf geht!!!!

Re:hat leider nicht funktioniert :(

Antwort von HellsinkiLove am 09.05.2014, 13:07 Uhr

dankeschön

Habe es gerade so gut wie hinter mir

Antwort von Zero am 09.05.2014, 18:30 Uhr

Seit 4 Wochen wird bei mir regelmäßig die Tamponage gewechselt. Anfangs war es ziemlich unangenehm, aber das wechseln wird schnell angenehmer!
Ich bin von anfänglichen 45cm auf mittlerweile kleinen 6cm runter.
Ich hoffe nächste Woche komme ich ohne Tamponage von Doc und habe nur noch ein Pflaster auf der Narbe.

Wird schon wieder!

Re: Habe es gerade so gut wie hinter mir

Antwort von HellsinkiLove am 09.05.2014, 18:48 Uhr

was meinst du denn mit 45 oder 6 cm??

und seit 4 wochen muss du jeden tag ne steritamponage bekommen ??
das ja fürchterlich..soo lange?

Re: Habe es gerade so gut wie hinter mir

Antwort von Zero am 09.05.2014, 19:03 Uhr

Mir haben sie die Gallenblase entfernt und vorher den Gallengang eröffnet, die Steine entfernt und wieder vernäht. Es wird angenommen, dass ich auf die Fäden reagiere (war im Dezember auch schon der Fall - große umfangreiche Bauch-OP, Reaktion Süd die verwendeten Fäden um den Bauch wieder zu schließen - hat etwa 5 Wochen gedauert, bis es komplett verheilt war).

Der Gang, durch die Laperoskopie ging fast bis runter zur Leber und mußte mit einer Tamponage ausgefüllt werden, damit es von innen nach außen verheilt. Hört sich unangenehm an, war es Anfangs auch, aber wie gesagt, es wird besser.
Im KH wurden etwa 45cm Tamponage in den Gang geschoben, die ersten 3 Wochen war ich täglich zum wechseln beim Arzt (am WE im Krankenhaus), seit letzter Woche nur noch alle paar Tage, damit die Wunde zur Ruhe kommt.

Sieht mittlerweile ganz gut aus und ich denke im laufe der nächsten Woche wird keine Tamponage mehr nötig sein (es wurden heute nur 6cm "verlegt").

Re: Habe es gerade so gut wie hinter mir

Antwort von HellsinkiLove am 09.05.2014, 20:43 Uhr

au backe...das fies.

ich reagier auch auf fäden..allerdings nicht so krass..nach einigen tagen entzündet sich durch die reizung das bei mir immer.

aber wie bekommt man denn täglich im gallengang die tamponade gewechselt??? wie geht das oder hab ich es jetzt nicht verstadnen?

ach lass mal..bei mir sind jetzt jeden tag um die 60-80 cm steriverband in der wunde verschwunden..ich bring jetzt immer schon mein eigenes kästchen steriverband zum wechseln mit...

na dann auch mal gut besserung an dich

Re: Habe es gerade so gut wie hinter mir

Antwort von Zero am 09.05.2014, 20:56 Uhr

Nicht in den Gallengang, sondern in dem Gang, wo Laparoskopiert wurde. In den Gallengang wäre etwas sehr umständlich ;).

Re: Habe es gerade so gut wie hinter mir

Antwort von HellsinkiLove am 09.05.2014, 23:33 Uhr

okay das meinte ich...hatte ich mir jetzt auch nciht wirklich vorstellen können..lach.

ja etwa wie bei mir..großflächig am nabel in die offene wunde geschoben.ich hoffe nur das es das auch endgültig bringt plus dem AB

Re: Habe es gerade so gut wie hinter mir

Antwort von Zero am 10.05.2014, 13:18 Uhr

Wenn regelmäßig gewechselt wird und auf den Ausfluss und die Wundränder geachtet wird, ist das kein Problem.
Bei mir ist es der erste Schnitt 4 Fingerbreit unter dem Sternum. Es ist langwierig, heilt aber recht gut ab.

Achso, zum Duschen habe ich aus dem Krankenhaus Duschpflaster und Kompressen bekommen! Das Pflaster kannst du nehmen, wenn du duschen willst, bekommst du auch in der Apotheke.

Re: Habe es gerade so gut wie hinter mir

Antwort von HellsinkiLove am 10.05.2014, 16:22 Uhr

danke dir..
war heute wieder dort..werd das wohl noch die nächsten 2-3 wochen machen müsste meinten die ...was etwas nervig ist weil ich dazu in die klinik muss und man dort auf einen arzt warten muss,bis der neben op und visite zeit findet..das war bis jetzt jedesmal 3,5 stunden.

bei mir versenkt sie die plastikspitze zum spülen komplett in der wunde macht mal eben so um die 10 -12 cm...auaaaa

das mit dem duschen muss ich echt ansprechen...ich will langsam duschen.
hoffe nur das es bald erleidgt ist weil ich in 3 wochen wieder arbeiten muss

Re: Habe es gerade so gut wie hinter mir

Antwort von Zero am 10.05.2014, 19:08 Uhr

Gespült wurde bei mir nicht sooft. Und im KH meinten sie nach dem eröffnen und der ersten Tamponage, das könne auch mein Hausarzt machen.
Frag deinen Hausarzt, ob er Tamponagenwechsel macht, dann hast du nicht immer die reiserei ins Krankenhaus.

Mit dem Duschpflaster dürfte normal kein Thema sein, da die erste Zeit sowie täglich gewechselt werden muss, es sollte nur nicht länger als 1 Tag draufbleiben. - wegen der Hautatmung und so.

Ich habe nach 2 Wochen eine blöde Pflasterallergie entwickelt - trotz sensitiven Pflaster...

Ich hatte meinen Arzt gefragt, ob es OK ist, wenn ich arbeiten gehe, auch wenn die Wunde noch nicht zu ist. Er meinte, solange ich nicht schwer hebe und zum Wechseln komme, sieht er keinen Grund mich weiter krank zu schreiben.

Re: Habe es gerade so gut wie hinter mir

Antwort von HellsinkiLove am 10.05.2014, 19:16 Uhr

genau da liegt mein problem..mein kompletter arbeitstag besteht nur aus tragen und schleppen von schweren sachen..ich komme in der woche auf gut 1300 kilo die ich schleppen muss...tja dann werd ich mal schauen wie lange mien AG das mitmacht..seufz.

ja der weg zum meinem hausarzt ist genauso weit..vielleicht muss ich nciht soviel warten...mal sehen.in der klinik meinten sie das sie das noch gerne beobachten wollen.

son mist mensch

Re: Habe es gerade so gut wie hinter mir

Antwort von Zero am 10.05.2014, 20:55 Uhr

Wenn du eh schwer tragen musst, würde ich da erstmal abwarten, wie das ganze verheilt. Fürs Kranken kannst du ja nichts.
Ich bin mitten in der Saison krank geworden - das war ein Spaß für meinen Chef und jetzt für mich, ich bekomme meine Stunden nicht !

Im Krankenhaus habe ich nie länger als 30 Minuten gewartet...
Selbst wenn es voll war. "Mein" Chirurg ist das eine mal extra aus einer Besprechung gekommen um mich zu verarzten... und ich bin nicht mal Privatpatient.
Bei meinem HA ist die längste Wartezeit 15 Minuten gewesen. Versuche es.

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.