*
Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von DK-Ursel am 08.05.2014, 12:10 Uhr

Die beliebtesten Vornamen 2013

hat die Gesellschaft für Sprache wohl wieder ermittelt.

http://www.beliebte-vornamen.de/jahrgang/j2013

Gruß Ursel, DK

 
46 Antworten:

Re: Die beliebtesten Vornamen 2013

Antwort von Morla72 am 08.05.2014, 12:17 Uhr

Gesellschaft für Sprache? Die "beliebte Vornamen"-Seite ist m.W. nach von keiner Gesellschaft, sondern von einem Privatmann, dessen Hobby diese Namensforschung ist.

Re: Die beliebtesten Vornamen 2013

Antwort von wolke76 am 08.05.2014, 12:39 Uhr

FÜr die Hitliste der Gesellschaft für deutsche Sprache (die meintest du sicherlich) wäre es dieser Link gewesen:

http://www.gfds.de/vornamen/beliebteste-vornamen/

Die von dir genannte Seite hat damit m.E. nichts zu tun.

Die Namen meiner Kinder tauchen auf diesen Listen nicht auf, darüber bin ich sehr froh ;-)
LG

Re: Die beliebtesten Vornamen 2013

Antwort von Häsle am 08.05.2014, 12:41 Uhr

Laut Zeitung wurden die Namen von der "Gesellschaft für deutsche Sprache" ermittelt. Wer diese Gesellschaft ist, steht da nicht ;-) Sprachforscher, die Daten von deutschen Standesämtern erhalten und auswerten. Das kann natürlich auch ein Mensch mit seltsamem Hobby sein.

Re: Die beliebtesten Vornamen 2013

Antwort von maleja am 08.05.2014, 12:50 Uhr

Mein Leon taucht natürlich sehr oft auf. Allerdings ist er 1997 geboren. Und da war dieser Name noch nicht unter den Top 10. Zum Glück auch nicht 1998.
Ich kenne in seinem Alter tatsächlich bedeutend weniger Leons als z.B. Paul oder Tobias.
In seiner Handballmannschaft gibt es 3 (!) Dominiks (und im jahrgang drunter nochmal einen). Und eine Zeitlang gabs 3x Andreas. Aber Leon gabs höchstens mal im Doppelpack...

Re: Die beliebtesten Vornamen 2013

Antwort von wolke76 am 08.05.2014, 12:58 Uhr

"Die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) ist eine politisch unabhängige Vereinigung zur Pflege und Erforschung der deutschen Sprache. Seit ihrer Gründung im Jahre 1947 sieht sie es als ihre Aufgabe an, in der Öffentlichkeit das Bewusstsein für die deutsche Sprache zu vertiefen und ihre Funktion im globalen Rahmen sichtbar zu machen. Die GfdS hat sich zum Ziel gesetzt, die Sprachentwicklung kritisch zu beobachten und auf der Grundlage wissenschaftlicher Forschung Empfehlungen für den allgemeinen Sprachgebrauch zu geben"

Quelle: http://www.gfds.de/wir-ueber-uns/


Es ist also kein Mensch mit seltsamen Hobbys ;-) Aber die gibt es freilich auch. Ich glaube, es gibt zig Vereine, Personen usw., die solche Statistiken erstellen. Eine wirklich amtliche Statistik gibt es nicht soweit ich weiß. Aber die der GfdS ist schon repräsentativ.

Re: Die beliebtesten Vornamen 2013

Antwort von einafets am 08.05.2014, 12:58 Uhr

Ich wundere mich immer wieder - Alexander ist mit schöner Regelmäßigkeit vorne dabei. Alexandra taucht nie auf...

Re: Die beliebtesten Vornamen 2013

Antwort von Häsle am 08.05.2014, 13:01 Uhr

Danke ;-)
Also gibt es diese Gesellschaft und ein paar Leute, die das sinnigerweise als Hobby betreiben.

Re: Die beliebtesten Vornamen 2013

Antwort von wolke76 am 08.05.2014, 13:02 Uhr

Da warst du wohl ein Trendsetter! ;-)

Andreas und Dominik? Echt? Ich dachte, das wären Namen, die so vor 30-40 Jahren "in" waren. Jedenfalls kenne ich viele meines Alters, die SO heißen, jüngere eher nicht.

nochmal

Antwort von Morla72 am 08.05.2014, 13:03 Uhr

Ja, es gibt die Gesellschaft für deutsche Sprache.
Aber die hat nichts mit der Seite, auf die Ursel verlinkt hat, zu tun.
Die wird von Herrn Bielefeld betrieben, der ein Privatmann ist und o.g. Gesellschaft m.W. nicht angehört.

Jetzt klarer?

Re: Die beliebtesten Vornamen 2013

Antwort von wolke76 am 08.05.2014, 13:05 Uhr

Tja, wenn man sonst nix zu tun hat... ;-)

Re: nochmal

Antwort von Häsle am 08.05.2014, 13:05 Uhr

Ich hab's schon kapiert.

Re: Die beliebtesten Vornamen 2013

Antwort von Häsle am 08.05.2014, 13:06 Uhr

Wenigstens tun sie mit ihrem Hobby niemandem weh.

Re: nochmal

Antwort von wolke76 am 08.05.2014, 13:06 Uhr

Äh, das ist und war mir völlig klar, falls du jetzt mich meinst...

Genau das wollte ich zum Ausdruck bringen und daher habe ich die "richtige" Seite verlinkt...

Re: Die beliebtesten Vornamen 2013

Antwort von wolke76 am 08.05.2014, 13:08 Uhr

meine 4 sind alle immernoch dabei...

Antwort von SchwesterRabiata am 08.05.2014, 13:10 Uhr

obwohl derweil zischen 7 und 14 Jahre alt....
aber immer nur die erstnamen, dafür waren wir bei den Zweitnamen, den jeder hat etwas einfallsreicher ;-)

Re: Die beliebtesten Vornamen 2013

Antwort von wolke76 am 08.05.2014, 13:12 Uhr

Was wundert dich denn daran? Dass Alexeander drauf ist obwohl du keinen kennst oder dass Alexandra fehlt, obwohl du fünf kennst?

Die einzigen Alexanders, die ich kenne, sind übrigens 80 und 41 Jahre alt... Eine Alexandra kenne ich auch. Die ist 35 Jahre alt. So gesehen wundert es mich auch, dass Alexander auftaucht.

Hier nur 1x der 2. Name

Antwort von Maxikid am 08.05.2014, 13:19 Uhr

Die Vornamen meiner Mädels werden wohl nie unter die ersten 20 kommen. Aber dennoch sind es "normale Namen". LG maxikid

Re: Die beliebtesten Vornamen 2013

Antwort von Leena am 08.05.2014, 13:20 Uhr

Mein ältester Nachwuchs ist dabei - allerdings kam der Name auch erst etliche Jahre nach der Geburt in die Top 10. War also offenbar auch Trendsetter. ;-)

Ich kann aber anderen Eltern nicht verdenken, dass sie den Namen auch schön gefunden haben. :-)

Trends sind ja auch regionsabhängig...

Antwort von SchwesterRabiata am 08.05.2014, 13:21 Uhr

wir haben hier auf der Straße (mit 10 Einfamilienhäusern) 3 Romys wohnen, 3 Celines (bzw. davon eine Celina), 2 Leas, 2 Leonies, 2 Fabiennes....
und das nur von 10 Familien....
Romy kommt in der Liste erst ganz weit unten auf, aus persönlicher Straßenerfahrung hätte ich den Namen viel weiter oben erwartet....

Re: Trends sind ja auch regionsabhängig...

Antwort von wolke76 am 08.05.2014, 13:26 Uhr

Ach du meine Güte! Das ist echt heftig! Da hätte ich mir als Eltern aber schon überlegt, ob ich mein zu erwartendes Kind tatsächlich Romy oder Celine nenne, wo es doch schon 2 davon in meiner Straße gibt... Ich glaube, da hätte ich echt einen anderen Namen ausgesucht bzw. wenn ich es schon länger weiß, dass zwei andere Mädels so heißen, wäre der Name gar nicht erst in Erwägung gezogen worden.

Bei der Namensfindung haben wir darauf geachtet, dass den Namen unseres Kindes niemand trägt, den wir kennen. Auch auf den Hitlisten der letzten Jahre durfte er nicht im oberen Bereich auftauchen. War gar nicht so einfach aber wir haben es geschafft. Somit habe ich jetzt keine Sophie und keine Marie (fand ich ursprünglich sehr schön) und auch keinen Ben oder Paul. Ich bin froh drum, dass nur meine Kinder angelaufen kommen, wenn ich ihre Namen rufe ;-)

Re: Die beliebtesten Vornamen 2013

Antwort von einafets am 08.05.2014, 13:31 Uhr

Ist wirklich so, dass ich keinen Kind mit dem Namen Alexander kenne. Aner auch die Tatsache, dass zwei fast gleiche Namen eine so unterschiedliche Beliebtheit haben.

Re: Trends sind ja auch regionsabhängig...

Antwort von SchwesterRabiata am 08.05.2014, 13:33 Uhr

bei den Celines war es Zufall, die sind so schon hergezogen, bei den Romys war es absicht.
Ich fand es als Mutter von Lea und Leonie dann auch irgendwie doof, als drei Häuser weiter zwei Kinder so genannt wurden.
Bei den leonies ist der Altersunterschied 10 Jahre, also meine ist schon 12, die andere noch keine zwei.
Bei den Leas ist es nicht ganz so extrem, meine ist 9, die 5... ABER mir tut die jüngere Lea schon irgendwie leid, weil sie von allen nur "die kleine Lea" genannt wird.... meine ist meistens "Lea" ab und zu mal "große Lea", aber die kleine wird immer quer über die Straße "kleine Lea" gerufen... mal schauen wie lange das noch so geht, wenn das Kind 12 ist stell ich mir das dann doch schon sehr doof vor ;-)

Re: Trends sind ja auch regionsabhängig...

Antwort von wolke76 am 08.05.2014, 13:40 Uhr

Das kenne ich aber auch... Hier gibt es den großen und den kleinen Mats, den Tim von oben und den von unten, Jonte vom Hof und Jonte aus der Straße usw. ...

Wer kennt kleine Alexanders?

Antwort von wolke76 am 08.05.2014, 13:43 Uhr

Ich stelle jetzt einfach mal die Frage, weil wir beide schonmal keine kennen... ;-) Für mich sind Alexanders erwachsene Männer, z.T. schon Opas. Das war bis vor kurzem bei Paul ähnlich aber davon gibt es nun doch schon einige kleine Jungs. Bloß der Alex, der ist mir noch nicht begegnet...

Re: Wer kennt kleine Alexanders?

Antwort von SchwesterRabiata am 08.05.2014, 13:46 Uhr

Alexanders kenn ich meist so in meinem Alter, also jetzt zwischen 35-45...
der Trendname in meiner Region war wohl zu der Zeit Marc/Marks.... ich habe mal zusammen gezählt, ich kannte damals über 30 mit den Namen.... davon bestimmt 10, die ich als Freunde betitelt hätte, also nicht nur irgendwelche Jungs, von denen man gehört hat... wo man nur den Namen kannte...

Re: Die beliebtesten Vornamen 2013

Antwort von Reni+Lena am 08.05.2014, 13:49 Uhr

na toll...alle 3 unter den Top 20..ich könnte kotzen.
Damals hat keiner seine Kinder so genannt und jetzt heissen plötzlich alle so.

Re: Wer kennt kleine Alexanders?

Antwort von Häsle am 08.05.2014, 13:49 Uhr

Ganz klein nicht, aber einen, der inzwischen 18 ist (also auch noch ein Baby ;-)), und einige Mitte 30. In den "Russengegenden" hier gibt es Aleksandrs in jedem Alter.

Dafür kenne ich zwei kleine Alexandras.

Re: Wer kennt kleine Alexanders?

Antwort von Häsle am 08.05.2014, 13:54 Uhr

Ich hatte mal eine Zeit, in der ich irgendwie die Ms anzog. Ich hatte Marc, Markus, Marco, Michael.
Danach kamen Sven, Steve und Stefan ;-)

Re: Wer kennt kleine Alexanders?

Antwort von Babsorella am 08.05.2014, 13:57 Uhr

Ich kenne zwei Alexanders, die sind 3 Jahre alt. Im Tenniskurs meines Sohnes ist auch ein Alexander (wird so 7/8) sein. Ich finde, es ist ein sehr schöner klassischer Name, der für jedes Alter passt.

Ich!

Antwort von Andrea&Würmchen am 08.05.2014, 14:02 Uhr

Also, zumindest einen. Der ist 5 oder 6 Jahre alt. Allerdings kommen die Eltern ursprünglich aus Österreich - zählt das?

Re: Die beliebtesten Vornamen 2013

Antwort von einafets am 08.05.2014, 14:11 Uhr

Der zweite Mädchenname in unserer Endauswahl war damals Leonie.
Mein Mann kannte den gar nicht... jetzt gibt es hier einige. Bin froh, dass wir uns anders entschieden haben.

Hier: 4 Grundschüler

Antwort von Maxikid am 08.05.2014, 14:15 Uhr

LG maxikid

bei uns war es andersherum...

Antwort von SchwesterRabiata am 08.05.2014, 14:16 Uhr

Leonie hat mein Mann vor 12 Jahren ausgesucht... ich fand den Namen doof.
So als erwachsene Frau stell ich mir so einen Glücksbärchinamen doof vor...

Re: Wer kennt kleine Alexanders? - Hier!

Antwort von Leena am 08.05.2014, 14:23 Uhr

Der erste Alexander, der mir spontan einfällt, ist jetzt in der 2. Klasse. Ich kenne aber auch noch einen in der 3. Klasse, in der Ober- und Mittelstufe weiß ich von Kind1 auch von mind. drei Jungen, die Alexander heißen und Alex genannt werden. Im Kindergarten fällt mir jetzt nur ein Aleksander ein.

Ansonsten fallen mir nur etliche weibliche "Alexe" zwischen 30 und 50 ein, eine kleine Alexandra wüsste ich spontan nicht.

Leonie

Antwort von mozipan am 08.05.2014, 14:36 Uhr

Das erste Mal, dass ich den Namen Leonie gehört habe, war als ich als 13jährige das tolle Buch "Die große Flatter" gelesen hab.

Da Leonie Ossowski nicht gerade mit den Attributen klein und niedlich zu verbinden ist, war Leonie für mich nie ein Glücksbärchiname. Aber ich glaube Leonie Ossowski heißt mit wirklichem Namen anders, das ist nur ein Pseudonym.

Ich kenne Alexanders in vielen Altersklassen.

Antwort von mozipan am 08.05.2014, 14:39 Uhr

Von 2 (der JÜngste) bis 48 (der Älteste).

Re: Wer kennt kleine Alexanders?

Antwort von wolke76 am 08.05.2014, 14:39 Uhr

In meinem Jahrgang '76, in der Gegend wo ich aufgewachsen bin, hießen sie Marko, Markus, Stefan, Andreas en masse. Die Mädels hießen bevorzugt Doreen, Nicole, Sandra, Katrin.

Re: Ich!

Antwort von wolke76 am 08.05.2014, 14:42 Uhr

Gibt einen Punkt!

Re: Die beliebtesten Vornamen 2013

Antwort von mozipan am 08.05.2014, 14:44 Uhr

Kein Name meiner Töchter ist unter den Top 20 der Liste von 2013.

Als meine Große geboren wurde, war Ihr Name aber in den Top Ten. Ich hätte damals lieber einen selteneren Namen gehabt, aber der Name war der einzige auf den wir uns uns einigen konnten, also der uns beiden gut gefiel.

Bei der kleinen war es anders. DA hab ich den Namen vorgeschlagen und er wurde vom Mann direkt abgenickt. Ihr Name war noch nie in den Top Ten.

Beide Mädchen haben klassische Mädchennamen - nix Extravagantes.

Ich kenne ganz viele Alexanders...

Antwort von ak am 08.05.2014, 15:38 Uhr

aber meist nur Kinder....

Übrigens, mein Sohn heißt mit Zweitnamen ebenfalls so.
( Solte eigentlich nur so heißen, aber meine Freundin hatte 2 Jahre zuvor ein Kind bekommen,... der heißt. ??..3 x dürft ihr raten )

Und einen Alex kenne ich auch, der ist jetzt 14 Jahre alt

Re: Die beliebtesten Vornamen 2013

Antwort von bea+Michelle am 08.05.2014, 15:44 Uhr

die Namen meiner sind auch nicht unter den ersten 20. Ber Name meiner Großen steht im ihrem Geburtsjahr gar nicht drin und den der Kleinen steht im geburtsjahr auch Platz 19

danke *grins*

Antwort von Keksraupe am 08.05.2014, 15:52 Uhr

http://www.beliebte-vornamen.de/jahrgang/j2013/he2013

jetzt drohe ich meinem Mann, dass wenn er sich nicht endlich entscheidet, ich das baby den namen gebe, an dessen tag es geboren wird, also 1. September wäre es eine Mia oder ein Ben etc pp

Muahahahahaha top 30 sind toll!

grins

also bitte, sei ein Mädchen und komm am 24.09. dann heißt du so wie ich *grins*

"Mein" Alexander ist

Antwort von DK-Ursel am 08.05.2014, 16:45 Uhr

17 oder 18.

"Unsere" Alexandra wird gerade konfirmiert.

Statistiken sind eh ... neulich suchte doch auch alle die Maries, die es soviel geben sollte.
Als wie unserer Großen ihren hierzulande auch damals nicht ungebräuchlichen Namen haben, rutschte der auf die Nr. 1 oder 2 in der Hitliste - trotzdem hatte sie weder im KIGA noch in den div. Hobbygruppen noch in den Schulen eine mit demselben Namen in der Klasse.
Die meisten sind 2-3 Jahre älter...

Gruß Ursel, DK

keksraupe

Antwort von maleja am 08.05.2014, 22:29 Uhr

und was machst am 31. august???

heisst du laura?

okokok

Antwort von maleja am 08.05.2014, 22:36 Uhr

ich hätte es wissen müssen/können...

Alexander - ganz viele!

Antwort von maleja am 10.05.2014, 10:48 Uhr

Im Freundeskreis von meinem Mittleren (16) und meinem Kleinen (11)

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.