Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Heike71 am 18.02.2005, 23:51 Uhr

Und schon wieder ein Kindermörder

Wie kann so eine Bestie noch frei herum laufen? hat 1994 schon ein 11 jähriges Kind mißbraucht und getötet, hat sämtliche Therapien verweigert... und wurde trotzdem mit der Freiheit belohnt, die ein 9 jähriges Kind mit einem grausamen Tod bezahlen mußte!

Wie konnte es soweit kommen?

 
17 Antworten:

Re: Und schon wieder ein Kindermörder

Antwort von Aralice am 19.02.2005, 0:04 Uhr

Da krieg ich Aggressionen! Aber sowas von! Ich bekomm bald meinen zweiten kleinen Buben, ich kann mir nicht vorstellen, was ich dann täte, aber es wäre sicher nichts mit meinem eigentlich christlichen Glauben Vereinbares.

Und ich finde, Verantwortliche der Justiz müssen gleich mitbestraft werden!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich finde erschreckend...

Antwort von ninas59 am 19.02.2005, 10:15 Uhr

... dass die Bewährungshelferin schon vor einiger Zeit angeblich Meldung darüber machte, dass er sich mit einem (glaube es war sogar dieser Junge) 9jährigen Jungen rumtreibe. Leider hat das Amt nicht reagiert.

Der Täter hatte seine Tat abgebüsst und man hatte somit keine Handhabe mehr gegen ihn.
Ich stell mir nun die Frage, was hat er die 9 Jahre über gemacht, dass es wohl nicht möglich war ihm in diesen 9 Jahren zu therapieren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich finde erschreckend...

Antwort von Heike71 am 19.02.2005, 11:22 Uhr

Das ist das leidige Thema, soll man kindermörder+Schänder wieder laufen oder nicht.... erschwerend ist, dass die Bestie sämtliche Therapien abgelehnt hat, weil diese auf "freiwilliger" Basis sind. Wenn so ein Wesen Therapien verweigert, frage ich mich, wie man ihn entlassen konnte?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und schon wieder ein Kindermörder

Antwort von Frosch am 19.02.2005, 12:39 Uhr

Hallo,

eine schreckliche Sache, aber mindestens genauso schlimm finde ich, daß er die Therapie ablehnen KONNTE - und trotz allem die Freiheit bekam. Ich verstehe das einfach nicht, mir will nicht in den Kopf, daß man jemanden, der sich nicht therapieren will und somit sich ja keinen Deut ändern wird, frei läßt.

Geschockte Grüße von Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und schon wieder ein Kindermörder

Antwort von Nicmar am 19.02.2005, 18:28 Uhr

Habe mal von jemendem gehört,der in der Familie einen Psychiater hatte der in der Forensik(weiss nicht ob es richtig so heißt)arbeitete. Seine Meinung war solche Menschen sind nicht therepierbar. Der behandelnde psychologe bekommt zu höhren das was für den Patienten vorteile bringt. bin keine psychologin aber villeicht ist da was dran wenn manch Täter rückfällig wird.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Nicmar

Antwort von Heike71 am 19.02.2005, 19:12 Uhr

Diese Aussage wurde auch von dem Psychiatrischen Leiter der forensischen Klinik/Anstalt Eickelborn in einem TV-Interview bestätigt.

(man könne Pädophilie nur in den Anfängen therapieren, bis so ein Monster auffällig geworden ist, vergehe sehr häufig eine lange Zeit, in der er lange an seiner Karriere unendeckt basteln kann, bestes Beispiel der Mörder von Levke+Felix

Leider interessiert das nicht die Gesetztgebung, was sind schon ein "paar" Kinder gegen die Persönlichkeitsrechte solcher Bestien?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

habe gerade bei yahoo gelesen,

Antwort von Ulimama am 19.02.2005, 19:15 Uhr

daß das jugendamt die eltern dieses jungen, bei denen der mörder verkehrte, gewarnt hatte und daß die eltern diese warnungen in den wind geschrieben haben.

der vater des jungen soll (mit dem mörder?) auch im gefängnis gewesen sein und es sollen auch noch andere haftentlassene dort verkehrt haben...

wenn das stimmt kann ich nur hoffen daß es gesetzliche möglichkeiten gibt, die eltern auch zu belangen...

uli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das Thema hatten wir schon öfter :-((((

Antwort von Schwoba-Papa am 19.02.2005, 20:20 Uhr

für alle dies es interessiert, die über den Tellerrand hinausschauen wollen :

http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/19/0,1872,2246323,00.html

http://www.forensik.de

und mal ordentlich googeln, lohnt ich immer.

Diesem Thema moralisch und ethisch gerecht werden ist unmöglich. Den schwarzen Peter von der Justiz über die Angehörigen zu wem auch immer zu schieben ist sinnlos.
Schuld ist immer die Gesellschaft, also wir.

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das Thema hatten wir schon öfter :-((((

Antwort von Heike71 am 19.02.2005, 22:13 Uhr

Um diese Doku ging es nicht, es wurde speziell über Pädophilie berichtet, ich meine es wäre Stern TV gewesen, die haben 1 jahr verdeckt in den Pädo-kreisen ermittelt.

Das die Gesellschaft IMMER Schuld an der Entstehung solcher "Lebewesen" hat, bezweifel ich persönlich.
Für mich ist das nur ein Versuch, ein möglichst geringes Strafmaß zu erhalten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das Thema hatten wir schon öfter :-((((

Antwort von wetsideprince am 20.02.2005, 12:31 Uhr

..aber heike, schwoba hat nicht gesagt, dass das etwas mit dem strafmaß zutun haben sollte...

außerdem, was willst du machen?? vorsichtshalber jeden mann kastrieren, nen erektionstest?? wie soll man solche leute im vorhinein erkennen???

das es in dem genannten fall anders war, spricht sicherlich für änderungen an dem system (pflichttherapie, begleitung durch "aufsicht" o.ä.)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und schon wieder ein Kindermörder

Antwort von Nicmar am 20.02.2005, 14:00 Uhr

Täter bekommt Therapie die er ablehnt, was ist aber mit der Familie des toten Kindes bekommt sie auch psychologische Hilfe?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und schon wieder ein Kindermörder

Antwort von kathrin13125 am 20.02.2005, 18:51 Uhr

Also für mich gehören die Leute, die Kinder vergewaltigen hinter Schloss und Riegel. Und zwar lebenslänglich, egal ob sie getötet haben oder nicht. Die Kinder die am Leben gelassen werden, leiden meist selbst ihr Leben lang darunter, so dass es ihnen nicht möglich ist ein normales Leben zu leben.
Ich glaube nicht, das diese "Menschen" jemals therapierbar sind, schon gar nicht, wenn sie es nicht selbst einsehen. Die meisten agieren ja aus einem Trieb heraus, den wir "normal" veranlagten nicht kennen.
Am besten die JVA-Schliesser schmeißen die Schlüssel weg. Ein Bekannter von mir hat erzählt, was mit diesen Leuten eigentlich im Knast passiert, wenn rauskommt was sie getan haben. Sie sind dort der letzte Abschaum und können sich ihres Lebens nicht mehr sicher sein.
Ich weiß nicht, was ich tun würde, sollte sich einer an meinem Jungen vergreifen. Ich habe die Doku damals im ZDF gesehen, wo die Reporter sich eingeschleust haben. Ich finde es unheimlich dreist, wenn Pädophile behaupten sie lieben Kinder. Und auch wenn sie eine schlechte Kindheit hatten, ist das keine Entschuldigung bzw. Rechtfertigung für solche Taten. Dann müsste mein Verlobter ebenfalls solch einer sein, weil er von seiner Mutter gehasst wurde, sein Vater sich nicht kümmerte und er im Heim groß wurde.
Jedenfalls wäre mir egal was mit mir passiert, wenn mir mein Kind genommen wird. Mein Verlobter und ich passen jetzt schon auf, mit was für Leuten wir Umgang pflegen, wenn wir jemand neues kennenlernen oder durch Bekannte. Ich hoffe ich kann ihn so erziehen, dass er stark genug ist, den Verlockungen solcher Leute zu widerstehen.
Ich verstehe nicht, warum der Staat nicht endlich härtere Strafen für sowas beschließt. Wenn mich nicht alles täuscht ist das schon seit mehr als 10 Jahren Thema und nichts hat sich getan. Wenn ich höre, dass jemand nach 2 Jahren wieder freikommt, wenn er Kinder missbraucht hat, ist das absolut unverständlich. Ich verstehe nicht, warum die Gesellschaft nicht gewarnt wird, wenn wieder einer freigelassen wird. Persönlichkeitsrechte hin oder her, ich möchte es wissen, wenn so jemand in der Nachbarschaft oder meiner Stadt wohnt.
Ich kenne viele Polizisten/-innen, die sind immer sehr fassungslos, wenn sie von solchen Fällen hören, das jemand aus dem Knast/ Therapie kommt und gleich wieder an ein Kind geht. Ich weiß von vielen von der Polizei, das sie sich bei sowas echt zusammenreißen müssen, damit derjenige keinen "Unfall" hat. Und viele die selber an solchen Verbrechen gearbeitet haben benötigen psychologische Hilfe um das zu verkraften.
Wenn wir die Gesellschaft sind, müssten wir dann nicht was ändern können? Ich frage mich echt, was der Staat tut um die Gesellschaft zu schützen. Mir ist ja klar, das es sehr schwer, fast unmöglich, ist, solche Leute zu erkennen, bevor sie etwas tun.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@wetsideprince

Antwort von Heike71 am 20.02.2005, 20:56 Uhr

Nein, mich stört nur, dass Täter mit solchen Sprüchen in die Opferrolle geschoben werden. Ich habe in keinsterweise angedeutet das ihnen Gewalt angetan werden soll. Mir persönlich würde es reichen, wenn diese Monster weggeschlossen bleiben würden, um unsere Kinder zu schützen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Was mich stört

Antwort von Schwoba-Papa am 21.02.2005, 10:00 Uhr

sind diese Verallgemeinerungen. Es ist auch kein Spruch, das Täter oft auch Opfer sind. Warum gibt es überhaupt die Forensik ? Um solchen Tätern auf die Schliche zu kommen, Psychologisch und Kriminologisch und das bedeutet eben auch Prevention.

Wegsperren allein reicht halt nicht. Es kommen immer neue nach und somit auch neue Straftaten und neue Opfer.
Nun passiert sowas ausgerechnet in Law&Order Staat Bayern. Das gibt mir zu denken. Und im dem aktuellen Fall haben wohl Behörden versagt, was in einem gewissen Bereich nicht passieren sollte aber kann.

Es gibt nicht "den" Sexualstraftäter und es sind auch nicht alle Wiederholungstäter. Keiner kennt konkrete Hintergründe, keiner kennt die Zahlen erfolgreicher Therapie, nur scheint für viele der Knast das Allheilmittel zu sein. Das ist wie das Pfeifen im Walde !

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mooooment.

Antwort von ninas59 am 21.02.2005, 10:30 Uhr

man sollte in solchen Fällen besser nicht pauschalieren.
Prinz wurde tatsächlich von allen betroffenen Psychatern als untherapierbar beurteilt. Sie haben ihn bei seiner Entlassung als gefährlichen Risikoprobanden eingestuft.
Prinz wurde nach der Regensburger Tat nach dem Jugenstrafmass verurteilt. Dies sieht keine Sicherheitsverwahrung vor. Also wurde Prinz nach 9,5 Jahren als gefährlich entlassen, die angeordnetete Therapie hat er nicht besucht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was mich stört

Antwort von Heike71 am 21.02.2005, 10:46 Uhr

Verallgemeinerung stört mich auch, in dem Punkt scheinen wir uns wohl einig zu sein.

Mir ging es darum, wie man jemanden der nicht nur Pädophil, sondern zusätzlich noch töten muß um seine perversen Triebe zu befriedigen,
der alle Therapien VERWEIGERT hat, in die Freiheit entlassen kann.

Ich denke es muß ein Unterschied gezogen werden zwischen "normalen" Serienkillern und Pädo´s. Pädo´s sehen Ihre Neigung als normal an. Die Sternreportage war eindeutig, mit interviews von Pädo´s. Viele von denen haben zig kurze Haftsrafen hinter sich, einschließlich etlicher Therapien, und machen trotzdem weiter. Da krankt unser System, das hat nichts mit Verallgemeinerung zu tun.

Es mag sicher einige von denen geben,
die ihre Triebe unter Kontrolle haben und sich mit Bilderchen+ Spielplatz angucken begnügen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Also ich unterscheide beim gewaltsamen Tod

Antwort von Schwoba-Papa am 21.02.2005, 11:30 Uhr

nicht zwischen "normalen" Serienkillern
und Pädophilen. Auch weigere ich mich eine Stern-Reportage als Grundlage von allgemeinen Beurteilungen zu nehmen, solche Reportage dienen oft auch der Stimmumgsmache.
Es wacht keiner morgens auf und ist Pädophil oder ein Serienkiller. Nur reagiert halt unsere Gesellschaft etwas nach dem Motto : Was nicht sein kann, das darf nicht sein.

Sicher muß unsere Gesellschaft vor diesen Personen geschützt werden, doch kann Wegsperren nicht das Allheilmittel sein. Unser Denken Gut=Freiheit Schlecht=Knast sollte da noch erweitert werden.
Unsere Gesellschaft anonymisiert sich immer mehr. Dadurch findet auch eine Form von Entsozialisierung statt. Da stecken die Probleme.

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.