Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Sternspinne am 15.09.2013, 23:37 Uhr

Tatort

Also, ich fand ihn eigentlich gut.

Aber am Schluss, das hätte nicht sein müssen, oder?
Das wäre auch OK gewesen, wenn Moritz fünf Minuten früher gekommen wäre, oder beide ein bisschen intelligenter gehandelt hätten.

Wie fandet ihr ihn?

 
13 Antworten:

Re: Tatort

Antwort von DK-Ursel am 15.09.2013, 23:45 Uhr

Hej!

Ich fand ihn etwas merkwürdig.
Und ja, am Schluß hat de rKommissar sich doch wirklich dusselig angestellt --- jeder andere hätte doch gleich alle Nummer n gedrückt, irgendeiner öffnet dann schon.

Hinterher hab ich "Stralsund" geschaut, der war ungleich besser!

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tatort mir fehlt der Schluss

Antwort von nicosma am 15.09.2013, 23:52 Uhr

..kann mir jemand erzählen wie es ausgegangen ist ???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tatort mir fehlt der Schluss - hier ist er

Antwort von DK-Ursel am 16.09.2013, 0:19 Uhr

Hej Cosma!

Wie weit hast Du denn mitgeguckt??
Der Junge hat den Adressenzettel,den Bibi seiner Mutter gegeben hatte, gefunden, geklaut (?) - jedenfalls ist er dadurch zu Bibi, der polizistin gekommen.
Sie nimmt ihn auf und ruft den Kommissar zu sich, während der Junge vertrauensvoll einschläft.
Kommissar kommt, sie spielen Karten und haben es nett, bauen Vertrauen auf.
Kommissar geht malrunter an sein Auto, um neuigkeitender Gerichtsmedizinerin zu hören und mit seinen UNterlagen zu vergleichen,die eben im Auto sind: der Junge stammt aus einer Vergwaltigung, een durch den Isa (oder wie der hieß, der den Jungen losgeshcikt hatte).
Währenddessen redet Bibi mit dem Jungen und bringt ihn dazu zuzugeben,daß er von diesem Isa (also seinem vater,was da noch keiner weiß) geschickte wurde,die Frau anzuzünden.
Der Kommissar unten in seinem Auto sieht die Bande kommen und rennt auch zu Bibis Hochhauswohnung uzrück, kommt nicht rein 8steltl sich wohl auch etwas dusselig an), währenddessen klingelt es oben,d er Junge öffnetarglos und Isa steht vor der Tür.
Der schlägt Bibi zusammen, sehr brutal, und gerade, als er sie dann über die Brüstung vom Balkon werfen will, schießt der Jungemit Bibis Waffe - da ist dann der kommissar just auch endlich da.

chluß:
Junge kommt wieder in ein Heim.
2 Mädchen kommen neu ins Milieu und liefern ihre Pässe ab.
Bibi, übel zugerichtet, trifft sich nun doch mit ihrem vater
und der Kommissar erreicht alle Neuen beim Kegeln.

Tja... - gute Nacht - Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tatort

Antwort von MartaHH am 16.09.2013, 0:28 Uhr

na ja... das Ende... ich empfand es so, dass die Aussage der Bibi gegenüber dem Jungen ("du kannst alles wieder gutmachen, auch wenn du etwas schlimmes getan hast") sich quasi dadurch "bewahrheitete", dass der Junge ihren Peiniger, der sie über das Balkongeländer heben und runter werfen wollte, erschoss - damit aber einen zweiten Mord beging (unwissenderweise an seinem leiblichen Vater, oder...? also noch eine weitere Ebene in dem Film).

Obwohl dieser Trost etwas unlogisch war, weil der Junge ja auch den ersten Mord im Auftrag seines Vaters beging, um seine Mutter zu schützen/zu befreien, und nicht etwa aus unlauteren Motiven.

Nicht schlecht, dieser Tatort, so im Großen und Ganzen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tatort

Antwort von MartaHH am 16.09.2013, 0:28 Uhr

na ja... das Ende... ich empfand es so, dass die Aussage der Bibi gegenüber dem Jungen ("du kannst alles wieder gutmachen, auch wenn du etwas schlimmes getan hast") sich quasi dadurch "bewahrheitete", dass der Junge ihren Peiniger, der sie über das Balkongeländer heben und runter werfen wollte, erschoss - damit aber einen zweiten Mord beging (unwissenderweise an seinem leiblichen Vater, oder...? also noch eine weitere Ebene in dem Film).

Obwohl dieser Trost etwas unlogisch war, weil der Junge ja auch den ersten Mord im Auftrag seines Vaters beging, um seine Mutter zu schützen/zu befreien, und nicht etwa aus unlauteren Motiven.

Nicht schlecht, dieser Tatort, so im Großen und Ganzen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tatort

Antwort von Maxikid am 16.09.2013, 6:45 Uhr

Ich fand ihn gut. Nur der Charakter der Bibi geht mir auf den Keks. Und selbstverständlich, wie immer, geht das Zeugenschutzprogramm schief. LG maxikid

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tatort

Antwort von Sakra am 16.09.2013, 6:56 Uhr

ich fand ihn ok, auch wenn ich mir gewünscht hätte, es hätte ein happy end mit der mutter gegeben.
viele sachen waren auch einfach unlogisch, aber man konnte drüber hinwegsehen.
ich glaube kaum, dass ein 12-jähriger in der lage ist quer durch europa zu reisen um seine mutter zu finden.

die bibi geht mir auch etwas auf den keks und den dialekt kann ich auch nciht leiden ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tatort

Antwort von somane am 16.09.2013, 8:21 Uhr

Hi

ich fand ihn ok aber dennoch zum Teil unlogisch. Wie will Bibi die junge Frau beschützen können, wenn sie keine anonymen Anrufe entgegen nimmt?!?

Der Junge war höchst tatverdächtig, sicher würde man ihn in ein geschlossenes Heim geben und nicht in ein Übergangsheim, wo er rauslaufen kann, wie er will.

Zum Schluss stellte sich der Moritz saublöd an. Er hätte viel früher oben bei Bibi und dem Jungen sein können.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tatort

Antwort von Sternspinne am 16.09.2013, 8:58 Uhr

Ja, das sehe ich eben auch so.
Und dafür dann eine ausführliche brutalste Prügelszene, die so aussah, als ob sie eher auf dem Friedhof endet.

Da wäre weniger mehr gewesen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

falsch, unten wurde von dem anderen Penner die Tür zugehalten...

Antwort von FrauKrause am 16.09.2013, 9:31 Uhr

die Leute haben ja aufgemacht auf sein Klingeln hin...

Der Tatort war total KLASSE. Die Schauspieler durch die Bank SPITZE.

LG fk

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tatort

Antwort von Birgit67 am 16.09.2013, 9:34 Uhr

ich fand ihn sehr zum nachdenken - denn ich glaube so geht es zum teil wirklich zu in unserer Welt.

Und was der Schluß betrifft: Wenn ein Zuhälter tot ist übernimmt der nächste was ja dort auch geschehen ist - denn das ist ein Loch ohne Boden dort was zu unternehmen weil es ja wirklich so ist dass die oberen auch mit drinstecken und kleine Polizisten da machtlos sind.

Das mit dem Bowling: Jeder geht andrst um mit dem Erlebten - Bibi verarbeitet ihre Vergangenheit indem sie ihren Vater aufsucht und Moritz beim Bowlen alle trifft.

Ich denke er war schnell genug - der andere hat ja die türe zugehalten - und Moritz musste sich erst den Weg freischießen - dass er noch rechtzeitig kommen würde daran hat der Junge nicht geglaubt und weil er zutrauen zur Bibi hatte wollte er ihr helfen wenn ihn schon seine Mutter im Stich gelassen hatte.

Gruß Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Frau Krause

Antwort von somane am 16.09.2013, 9:34 Uhr

stimmt, das hatte ich nicht mehr auf dem Schirm. Aber als der Moritz in seinem Auto sass und was erledigen wollte, sah er doch die Typen kommen. Warum hat er die Bibi nicht per Anruf aufs Handy gewarnt?

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frau Krause - der Film hatte schon einige Logiklücken,

Antwort von FrauKrause am 16.09.2013, 9:55 Uhr

das stimmt, da habe ich mich auch ein bisschen geärgert, aber die Protagonisten haben alles wieder wettgemacht. Ein bisschen brutal, aber total spannend und berührend. Der Junge hat das auch toll gespielt. Und die beiden Kerle konnte man schön hassen...

LG fk

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.