*
Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von tonib am 07.02.2019, 9:18 Uhr

Pkw Maut

https://www.welt.de/wirtschaft/article188368349/EuGH-Generalanwalt-zerlegt-Oesterreichs-Klage-gegen-die-deutsche-Pkw-Maut.html

Die Argumente gegen die österreichischen Einwände finde ich stichhaltig. Damit könnte der Weg für die deutsche Pkw-Maut geebnet sein.Nicht immer, aber in den meisten Fällen schließt sich der EuGH der Argumentation des Generalanwalts an.

(Dass es immer noch Argumente dagegen gibt, verstehe ich. Insbesondere muss natürlich am Ende ein Plus stehnen, sonst kann man sich das sparen)

Warum die Grünen gegen die Maut sind, verstehe ich allerdings nicht - das müsste doch eigentlich in ihrem Sinne sein.

 
8 Antworten:

Re: Pkw Maut

Antwort von LeRoHe am 07.02.2019, 10:19 Uhr

War da nicht was, dass der ach so wohlwollende Vater Staat die Maut durch Privatunternehmen betreiben will? Die Grünen die Maut aber in staatlicher Hand sehen möchten, zwecks höherer Kontrolle?

Auch wenn ich die Grünen sonst nicht mag, aber bei dem Punkt haben sie recht. Geht die Maut über die Privatwirtschaft, endet es wie bei der Bahn oder der Post: man will höchstmögliche Einnahmen erzielen, setzt so wenig wie möglich ein, um seine Aktionäre mit gewinnbringenden Dividenden zufrieden zu stellen.

Und das diese Maut für den deutschen PKW-Besitzer kostenfrei läuft, wird das größte Märchen werden. Angies neues Herbstmärchen, die selbe Angie übrigens, die das ja absolut mit großem Versprechen abgelehnt hat. Mit 100% Wahrscheinlichkeit gibts da was kleingedrucktes, das uns alle wieder als die Deppen entlarvt, als die die Politik uns haben will: maximal zwei Jahre und zack, zahlen wir alle dafür. Sie werden es nur anders nennen oder in einer anderen Steuer verstecken.

Um die Natur oder unser aller Gesundheit geht es bei der Maut auch nicht. Sie ist nur mal wieder ein Mittel bereits gefüllte Geldbeutel noch dicker zu machen.

Re: Pkw Maut

Antwort von Mörchen17 am 07.02.2019, 11:16 Uhr

Wenn ich es richtig verstehe, wird die PKW-Maut, so wie sie jetzt konzipiert ist, in allererster Linie eine Menge Aufwand mit sich bringen, aber im Ergebnis nur SEHR wenig Geld in die Kassen spülen. Um die Ziele, die man angeblich mit der PKW-Maut erreichen will, wirklich zu erreichen, könnte und sollte man die Mineralölsteuer erhöhen (und von mir aus die Kfz-Steuer senken), auf die Weise würden ziemlich kostenneutral vor allem die zur Kasse gebeten, die viel fahren und/oder Autos mit hohem Verbrauch fahren. Aber nö, man installiert lieber ein gigantisches Mautsystem und übergibt das einem privaten Betreiber, der wahrscheinlich schon die Dollarzeichen in den Augen hat - ein Schelm, wer Böses dabei denkt...

Re: Pkw Maut

Antwort von basis am 07.02.2019, 12:38 Uhr

Das werden vor allem die zahlen, die aktuell schon umweltfreundliche Autos haben und über die Steuer dann die kosten der Vignette nicht wiederbekommen. Letztendlich sind also alle die der Arsch, die bereits umweltfreundliche Autos fahren.

Re: Pkw Maut

Antwort von Trini am 07.02.2019, 13:42 Uhr

Es geht aber um die Ausländer, die die deutschen Straßen kostenlos benutzen.
Die tanken nicht (seltenst) in Deutschland.
Wir dürfen uns ja auch in fast jedem Nachbarland ein Pickerl kaufen.

Trini

Trini..

Antwort von LeRoHe am 07.02.2019, 15:15 Uhr

Und das glaubst du? Es ginge nur um die "Ausländer", die unsere Straßen kostenlos nutzen?

Re: Pkw Maut

Antwort von Felica am 07.02.2019, 17:12 Uhr

Also ich kann es begrüßen.

Für mich ist auch das mit der LKW-Maut wie es aktuell gehandhabt wird, unverständlich. Hier wurde die Bundeslandstraße nun mit Messsäulen ausgestattet, Ergebnis, noch mehr LKW´s auf den extrem schmalen und unübersichtliches Landstraßen. Nur weil man ein paar Cent damit einsparen könnte. Würde da ganz schnell ansetzten, jeder LKW muss unabhängig davon welche Arzt von Straße er nutzt, eine entsprechende Maut nach dem gefahrenen Kilometer entrichten. Da würde dann schnell einiges an Geld in die Kasse spülen. Gleichzeitig würde ich die Firmen zwingen bestimmte Mindestlagerflächen nachzuweisen. Damit man endlich mal weg kommt von den rollenden Lagern auf den Straßen. Maut für PKW´s dann als dritte Stufe. Die neusten Autos verfügen heute immer mehr über GPS, das könnte man dafür recht gut nutzen um zu berechnen wer wann wie viel fährt. Dafür dann Wegfall der KFZ-Steuer. Dürfte schnell auch dazu führen das sich so mancher überlegt ob man den 5min Weg zum Bäcker wirklich noch mit dem Auto erledigen muss.

Ich bezweifel aber das es nur annähernd so kommt.

Re: Pkw Maut

Antwort von germanit1 am 08.02.2019, 16:38 Uhr

Und was machen die mit den Autos, die kein GPS haben? Der Effekt waere der gleiche, wuerden die Steuern auf Benzin erhoeht werden. Allerdings muss man auch an die Pendler denken, die auf ihr Auto angewiesen sind, weil sie mit den Oeffentlichen nur schlecht oder gar nicht zur Arbeit kommen.

Re: Pkw Maut

Antwort von Felica am 08.02.2019, 17:24 Uhr

Ich schrieb ja nicht das es sofort umgesetzt wird. sondern nach und nach. Man könnte auch mit GPS nachrüsten. Nur als Vorschlag. Sollte wohl das kleinste Problem sein wenn jedes Smartphone heute schon GPS hat.

Bei Pendlern gäbe es verschiedene Varianten, ein wäre zB mit dem AG zu sprechen wegen entsprechendem Lohnausgleich. Pendel selbst, dafür zahlt mein AG mir jeden Monat entsprechend eine Pauschale. Dafür bekommen die Kollegen welche in der Nähe wohnen Zuschläge bei E-Bike oder anderem. Wer öffentliche nutzt, kann auch Zuschüsse bei den Kosten dafür bekommen. Unser AG ist da sehr flexibel und nutzt die Optionen welche es schon gibt um jeden von uns da entsprechend zu unterstützen. Immerhin profitiert er davon auch, mehr wie wenn einfach nur Lohnerhöhung. Er hat übrigens schon gesagt, sobald der erste mit einem E-Auto ankommt wird er schauen wo er da unter die Arme greifen kann, würde mich nicht wundern wenn dann eine Zapfsäule angeschafft wird.

Wenn nur Benzin teurer wird, bleiben Gas, Diesel unberücksichtigt. Es geht aber darum die Nutzung der Fahrzeuge an sich unattraktiver zu machen. Also muss was geschaffen werden, was alle betrifft. Da wäre der leichteste Weg eben den, zu schauen wie viel Fahrleistung hat ein jeder. Könnte dann auch bei Versicherung usw entsprechend mit rein laufen.

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.