Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von zwergchen84 am 29.11.2009, 10:22 Uhr

Das KE wird in ein paar Tagen wieder verfügbar sein

Wann genau weiß ich leider nicht.

Antwort der Redaktion:


Liebe ...,

wir haben das "Kleine Engel" Forum einfach mal ein paar Tage raus genommen
damit wieder etwas Ruhe einkehrt. Die letzten Tage waren richtig schlimm,
besonders natürlich für die Mütter, die dort hin gehen und um ihr Sternchen
trauern möchten.

Es wird in Kürze wieder zur Verfügung stehen und wir hoffen, dass dies alle
Störer etwas wach gerüttelt hat.

Viele Grüße und einen schönen Advent,

Heike



So nun verschwinde ich wieder ins Quasselforum

 
27 Antworten:

Re: Das KE wird in ein paar Tagen wieder verfügbar sein

Antwort von Lull@by am 29.11.2009, 10:38 Uhr

danke für die info!
ich bin zwar kein besucher dieses forums, aber ich finde es sehr gut, dass dort betroffene austausch unbd trost finden.
hoffentlich kehrt dort wirklich wieder ruhe ein.

lg und einen schönen ersten advent!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das KE wird in ein paar Tagen wieder verfügbar sein

Antwort von bobfahrer500 am 29.11.2009, 10:42 Uhr

Es wäre sicher kein Problem es so zu machen das man - wenn man den link anklickt erst noch durch ein art Tür muß - also das dort steht das man sich der sensibilität des KE bewußt ist und man sich dementsprechend verhält..., dies muß durch ein häckchen setzten bestätigt werden und dann kommt man erst rein. Ist zwar für jede(n) auch leicht zu überwinden, ich finde jedoch das es evtl doch hilft dort Ruhe reinzubringen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das KE wird in ein paar Tagen wieder verfügbar sein

Antwort von Gazi72 am 29.11.2009, 11:17 Uhr

ich weiß auch gar nicht wieso es so ein Problem ist, einen weitern Bereich für alle anderen Trauernden aufzumachen.
Jedes Jahr kommt ein Weihnachtsforum dazu...aus dem sparenforum wurde zusätzlich ein suche-biete gemacht..es gibt so viele Unterkadegorien!
Nur ein allgemeines Trauerforum(neben dem kleine Engel) ist anscheinend ein Problem.

Ausserdem wäre die Idee in diesem Forum dann einen Moderator einzusetzen auch gut.
Wie hieß der Bereich der wieder geschlossen wurde?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das KE wird in ein paar Tagen wieder verfügbar sein

Antwort von zwergchen84 am 29.11.2009, 11:22 Uhr

Du meinst dieses Schlagzeilendingsda... Keine Ahnung wie genau das hies, aber für mich hatte das eher den Charakter von Explosiv und Co.

Naja, ich denke, wenn es ein reines Baby Forum ist, was machen dann KiGa Kids und Teenies z.B. hier? Kein Angriff gegen die Foren, aber irgendwie haben die ja nicht wirklich was mit Babys zu tun Ebenso das Suche... Biete... Klar wollen die Mütter ihre Sachen loswerden und andere Mütter freuen sich, wenn sie günstig was finden. Aber gibt es nicht dafür den Flohmarkt? Nur der wird/wurde ja viel zu selten besucht und darum dann das Spar-Forum dafür "missbraucht". Die bettelteln allerdings nicht mal halb so lange einem Suche/Biete Forum hinterher wie die verwaisten Mütter einem zweiten Forum für die Allgmeinheit... Gerecht ist da wahrlich etwas anderes...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das KE wird in ein paar Tagen wieder verfügbar sein

Antwort von Gazi72 am 29.11.2009, 11:28 Uhr

ja...wo ist die "Grenze" im kleinen Engel...das hab ich mich auch schon gefragt!

Das wär dann wohl die nächte Streitfrage...


hmmm...schwierig!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

die grenze würde ich da ziehen

Antwort von Keksraupe am 29.11.2009, 11:32 Uhr

wo es nicht mehr um die Kinder oder Enkel geht

wenn man über seine eltern, großeltern oder bekannte/freunde/entferntere verwandte schreiben will, hat das nichts mit kleinen engeln zu tun. dort finde ich, gehören nur die eigenen kinder rein. Und wenn dort eine 60jährige um ihren 35jährigen sohn trauert, gehört das (für mich) ins kleine Engelforum, wenn sie das möchte, wenn sie aber möchte, sollte sie auch im große engel forum schreiben dürfen. Da wäre ein eintrag im KE nicht verkehrt, wenn die mutter das möchte, da es ja dennoch ihr KIND ist, um das sie trauert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: die grenze würde ich da ziehen

Antwort von Gazi72 am 29.11.2009, 11:35 Uhr

stimmt...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: die grenze würde ich da ziehen

Antwort von Maximum am 29.11.2009, 12:33 Uhr

Ich selber habe bereits 5 Sternenkinder(zwei im 5.Monat),aber ich finde es NICHT stöhrend wenn jemand um seine Oma weint...was soll das...wem es nicht interressiert der muß doch nix anklicken und kann ignorieren.
Eine Grenze zu finden ist schwer,ich mag sowas nicht entscheiden wo da diese zu ziehen wäre.
Es wird immer wieder Menschen gebn die sich darüber auslassen weil jemand um eine 5Wochenalte Schwangerschaft trauert....genauso wie es oftmals kein Verständnis geben wird weil Person X um die 89jährige Oma trauert weil die ja schon ihr leben gelebt hat...so wird es immer wieder welche geben die sich anmaßen anderen vorschreiben zu glauben wie man zu trauern hat.

Ich selber war jahrelang in einem großen Forum(leider gibt es das nicht mehr in dieser Form)Moderatorin in der Engelsgruppe,und glaubt mal...da kann jeder rein.Man kann garnicht rausfinden ob es ein Fake ist oder nicht.Die melden sich an und schreiben dir irgendwas...du mußt ihnen glauben und schaltest sie frei...schon kann es los gehen.
Ich selber finde es aber nicht schlimm wenn auch jemand nicht-betroffenes seine Trauer zum Ausdruck bringt...wenn man z.B.zusammen in einem Monatsforum war oder sich kennt.Andere nennen das schon Sensationsgier...für mich nicht nachvollziehbar.
Jeder der nicht bertoffen ist sollte froh sein um sein großes Glück,aber ich denke das weiß auch jeder...in diesem Sinne..
Schönen 1.Advent

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

dafür, dass du in einem trauerform

Antwort von malwinchen am 29.11.2009, 13:08 Uhr

moderatorin gewesen sein willst, benutzt du aber den begiff "trauer" recht locker... kurz: man kann nicht um oder mit jemanden(m) trauern, den man nicht einmal kennt! mitgefühl ist das höchste, was man dann empfinden kann... an eine diskussion, dass man mit einer FG in der 5. oder 6. woche nicht im KE schreiben solle, kann ich mich jetzt nicht erinnern.

was manch leute alles behaupten gemacht zu haben... wie oft hier im RUB jemand schreibt, in welchen foren er/sie angeblich moderator(in) gewesen sein will... nun, da ist es wohl eher mit der quantität versus qualität wie bei den internetradios. btw: wir haben sogar auch ein verwaltungsinternes forum... WAAAAAAAHNSINNIG hohe qualität und äußerst viel genutzt (von etwa 450 mitarbeitern mit PC/TC-anschluss am arbeitsplatz habenm sich etwa 3 angemeldet... der letzte kommentar war vom vergangenen jahr im bundesliga-unterforum! )

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: dafür, dass du in einem trauerform

Antwort von Maximum am 29.11.2009, 13:22 Uhr

ja das ist eben deine Sichtweise Wilma...abertausende Menschen haben um Lady Di oder Michael Jackson getrauert und das obwohl sie diese Personen auch nur aus den Medien kannten.
Traurer ....traurig...versuchs mal damit,vieleicht kann man hiermit was anfangen.Und wenn man mit jemanden monatelang zusammen im Monatsforum war ,warum sollen die anderen dann kein Trauergefühl haben dürfen? nochmal...Trauer...traurig...
Und warum sollte ich hier was erfinden wegen Modjob?Ich denke aus so einem Alter sind wir raus...schade das dieses forum so zusammen gestürzt ist,aber viele,viele User von dort sind auch hier unterwegs.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wie gesagt...

Antwort von malwinchen am 29.11.2009, 13:43 Uhr

"foren" im web gibt es viele... sogar PK hat eines... eine "qualifikation" per se ist es also nicht, wenn man sagen kann "ich war mod in einem forum".

was du mit "deinem" begriff der "trauer" meinst, ist eher eine inflatorische entwicklung, die sich natürlich auch durch die massenmedien entwickelt hat - manchmal werden begriffe im laufe der zeit zwecksentfremdet... leider. so ist das mit der "trauer" eben leider auch.

was die menschen aber wirklich empfinden, wenn sie heute gemeinhin diesen begriff äußern, hat mit der eigentlichen trauer nichts zu tun.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

"Lady Di oder Michael Jackson"

Antwort von 32+4 am 29.11.2009, 13:47 Uhr

sind u.a. die leute, über die von "forenfremden" usern im KE ein kerzchen angezündet wurde.
nach einem typischen rtl-beitrag wurden im KE kerzen angezündet

etc..pp...

da kommt man sich ein wenig verschaukelt vor. hat man doch das aktuell oder das hauptforum für solche beiträge erfunden.

ja, auch ich bin in anderen trauerforen unterwegs und immer erstaunt, wie respektvoll dort die leute umgehen, nur hier nicht!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wie gesagt...

Antwort von Maximum am 29.11.2009, 13:52 Uhr

oh,hier haben wir irgendwie aneinander vorbei geschrieben.Ich war Maod...ich wollte damit nur sagen das man auch in einem Forum mit Freischaltungsmodus eigendlich jeden reinlassen muß.Ich hatte diese Funktion und konnte nie feststellen ob derjenige welcher hinein wollte auch wirklich betroffen war.Die schreiben dir irgendwas und du entscheidest ob du sie freischaltest.Ja aber wirklich überprüfen kann man es nicht,deswegen halte ich es für sinnlos das Kl.E.Forum nur für Betroffene freizugeben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Trauer ist nicht gleich Trauer...

Antwort von Clavi am 29.11.2009, 13:57 Uhr

... vielleicht sollte man den Begriff mal beschreiben... das haben sie im Schmetterlingskinderforum mal getan, da kamen Emotionen wie:

- sich machtlos und ohnmächtig fühlen
- apathisch sein
- immerzu weinen zu müssen
- ein Gefühl des Druckes zu haben, als habe man einen tonnenschweren Stein auf der Brust
- immer müde sein, aber trotzdem nicht schlafen zu können
- abgeschnitten von der Außenwelt zu sein, sogar in seinen eigenen persönlichen Bereich
- depressiv sein, das Leben als sinnlos zu erachten.
- wütend, aggressiv
- Neidisch auf andere, die noch zusammen sind.
- verrückt, irre zu werden.

und sorry, empfindet das jemand bei dem Verlust eines Menschen, den er nicht kannte, wie z.B. Lady Di oder Michael Jackson, dann ist das krank und gehört behandelt.

Trauer, in der Form, wie oben beschrieben, habe ich nach dem Tod meiner Kinder empfunden, bei sonst noch keinem... Die Trauer über meine Großeltern war deutlich abgeschwächt, da war es mehr ein erinnern an die gemeinsame Zeit und ein weinen, dass man das nie wieder erlebt. Das verdeutlicht nochmal, wie unterschiedlich sich das bei einem kleinen Engel anfühlt.

Und wenn du, Maximum, kein Problem damit hast, dass andere über große Engel posten, ist das gut, aber sobald sich eine andere kleine Engel-Mama oder Großmama dadurch gestört fühlt, gehört es dort nicht mehr hin. Denn es war klar definiert von der Redaktion! Ich persönlich finde es anders, wenn eine bekannte Engelmama dort über den Tod ihrer Eltern schreibt, als jemand, der noch nie in dem Forum war. Denn dann empfinde ich es eher als provokant. Das ist meine persönliche Meinung. Allerdings kam heraus, dass viele Engelmütter so empfanden.

LG, Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Im Schmetterlingskinderforum...

Antwort von Clavi am 29.11.2009, 13:58 Uhr

... passieren solche Diskussionen und Provokationen nicht. Auch da könnte man sich natürlich auch registrieren und freischalten lassen, in dem man irgendeine Geschichte schreibt. Aber wer macht das schon, hier ist es ja viel einfacher. Die Hemmschwelle, sich erst registrieren zu lassen, ist da größer.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: "Lady Di oder Michael Jackson"

Antwort von eviba am 29.11.2009, 14:07 Uhr

Zitat: "ja, auch ich bin in anderen trauerforen unterwegs und immer erstaunt, wie respektvoll dort die leute umgehen, nur hier nicht!"

Ich persönlich denke, es hängt vornehmlich damit zusammen, dass in den genannten "Trauerforen" die Menschen explzit "nur" über diese unsagbar, traurigen Begebenheit, ihre Gefühle und ihren Umgang damit schreiben. Hier im RuB und seinen Unterforen ist es so, dass viele UserInnen -auch ich- in mehreren Foren unterwegs sind. Das bedeutet auch, dass man eben weiß, dass eine Sternenmama auch fröhlich, humorvoll und für die verscheidensten Themen "offen" sein kann und ist.

Vielleicht meinen deshalb rumgedreht auch einige, dass sie einfach ÜBERALL mitschreiben können???

Ich persönlich sehe das KE als "Raum", in dem Mütter und dankenswerter Weise auch ich als Oma, einfach miteinander reden und trauern können, in dem man sich gegenseitig stärkt und hilft. "Zuschauer", Mit- Leider und "Traurige" haben da NIX verloren... Diese Forum gehört den Trauernden (Unterschied zu Traurigen) Angehörigen der Sternenkinder und sollte/ MUSS als solches respektiert werden.

LG eviba

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: vielleicht wäre es eine Idee...

Antwort von Gazi72 am 29.11.2009, 15:16 Uhr

...ein allgemeines Trauerforum einzurichten und bei Zeiten erst das Paßwort oder die Freischaltung für ein kleines Engelforum herauszugeben oder ist das auch nicht gut?


bei der definition von Trauer können wir als nicht Betroffene nicht mit diskutieren!

Soviel hab ich inzwischen kapiert!


bitte nicht wieder irgendwas falsch verstehen..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Du willst das jetzt nicht wirklich vergleichen, oder????

Antwort von +emfut+ am 29.11.2009, 15:28 Uhr

Ich habe ja auch um Enke getrauert - aber im Leben käme ich nicht auf die Idee, daß mich das qualifiziert, die Trauer einer Mutter, die ihr Kind verloren hat, auch nur von Ferne einzuschätzen.

Da ich noch beide Eltern habe, glaube ich nicht mal, daß ich die Trauer um ein verstorbenes Elternteil auch nur ansatzweise nachvollziehen kann. Oder um einen verstorbenen Ehepartner.

Ich verstehe sowieso nicht, warum man da hinmuß als Nicht-Betroffene. Das hilft doch keinem Menschen, wenn ich da hingehe und schreibe, wie leid mir das alles tut. Maximal fühle ich mich dann besser - aber um mich geht es da nicht.

Ich will die Schicksale keinesfalls vergleichen, aber im AE sind wir auch gerne genervt von den Leutchens, die da mal eben aufkreuzen und einen auf "Toll, wie Ihr das schafft, ich bewundere Euch so, ich könnte das nicht!"-Posting absetzen. Oder die immer wieder gerne gesehenen Quasi-AEs, deren Mann in der Woche auf Montage ist. Ich war ja nicht immer AE, und deswegen kann ich glaubhaft versichern: Ihr habt keine Ahnung!

Und so sehe ich das KE-Forum: Ich habe keine Ahnung - und genauso wie ich die "Ihr tut mir so leid"-Postings im AE-Forum nur zum Kotzen finde, so (in potenzierter Form) müssen den KE-Eltern die Postings von Nicht-KE-Eltern vorkommen: Außenstehende, die reinschauen, mit einer Vorstellung und einem Bild, das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit mit der Realität nichts zu tun hat, weil es doch immer derogativ und "von oben herab" ist.

Vielleicht ist so ein Forum unmoderiert nicht zu stemmen
Ich kenne Foren, die wirklich konsequent moderiert werden, weil die Themen das nötig machen - ich denke an Foren für Depressive (da kann ein falsches Posting einen Selbstmord auslösen) oder andere psychische Krankheiten. Da ist _immer_ ein Mod da, teilweise wird jedes einzelne Posting freigegeben, zumindest die ersten Monate nach der Anmeldung. Die Redaktion hier kann und will das nicht leisten - was ich denen nicht zum Vorwurf mache, jeder darf entscheiden, unter welchen Bedingungen er seine Sites anbietet. Die Frage ist halt, ob man es dann nicht vielleicht einfach lassen sollte.

Die Hoffnung, daß es unter den hier gegebenen Bedingungen in diesem Umfeld eine Chance auf ein KE-Forum gibt, das in einem wirklich geschützten Rahmen Platz für Trauer und Hilfe gibt, habe ich jedenfalls nicht, sorry. Eben weil im Nachbarforum nicht unterschieden werden kann zwischen einem RTL-Bericht und dem Real Life.

Ich laufe derzeit jeden Tag mehrfach an einem Plakat mit folgendem Spruch vorbei:
"Wir haben online so viele Freunde, dass wir ein neues Wort für die echten brauchen."

Mal nachdenken drüber......

Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: vielleicht wäre es eine Idee...

Antwort von Clavi am 29.11.2009, 15:30 Uhr

"bei der definition von Trauer können wir als nicht Betroffene nicht mit diskutieren!" Ja, genau dort ist doch das Problem... warum wollen dann nicht Betroffene im Forum mitschreiben? Was ist da der Sinn? Ich habe, als ich noch nicht Betroffen war, nie im Forum Kleine Engel geschrieben. Es ist jetzt was anderes, wenn eine Freundin einer Sternenmama dort Rat sucht, was der trauernden Mama gut tut, aber Posts ala: "ich bewundere euch ja so und ich könnte mit dem Verlust meines Kindes nicht leben!" oder Kerzen für Kinder, die man nicht kannte und um die man nicht trauern kann, die gehören dort nicht hin.

Der Vorschlag ist ganz gut, erst ein allgemeines Forum und dann ein geschützter Zugriff... - so ist das im Schmetterlingsforum auch, dort ist ein "erste Hilfe für Betroffene"... wo die Mütter unregistriert schreiben können und dann die Hauptseite, wo man sich registrieren lassen muss. Ich weiß aber nicht, ob das im RUB möglich ist - ich würde da einen Moderator besser finden und vielleicht nochmal ein Hinweistext der Redaktion, dass das Forum sensibel behandelt werden muss, und ein allgemeines Kerzenanzünden für Kinder aus der Presse ins Aktuell oder RUB gehört... , den man erst mit einem Klick bestätigen muss...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

also ich bin gegen ein allgemeines Trauerforum

Antwort von Jumaxi am 29.11.2009, 15:37 Uhr

kurz und knapp erklärt : Mir kann dort kaum einer helfen der nicht das gleiche erlebt hat. Und wenn man dann vergleicht wieviele ältere Menschen im Vergleich zu Kindern sterben , würde jedes Posting über ein verlorenes Kind untergehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

und auch hier wieder

Antwort von 32+4 am 29.11.2009, 16:32 Uhr

"aber im AE sind wir auch gerne genervt von den Leutchens, die da mal eben aufkreuzen und einen auf "Toll, wie Ihr das schafft, ich bewundere Euch so, ich könnte das nicht!"-Posting absetzen."

eben, nur wird dort nicht so ein Faß aufgemacht. Da "verstehen" einige irgendwann oder verschwinden leise.

Im KE klappt das nicht, da sind dann die verwaisten Eltern die Intoleranz in Person.
Und es muß ja unbedingt 3cm weiter höher noch ein Beitrag eröffnet werden...wieder mit den gleichen Nichtargumenten!

Mal gucken ob das Aktuell morgen geschlossen ist, denn es passiert hier genau das, was die Störenfriede so gerne im KE machen.

Das KE zieht sie an, die "Freaks"....denn selbst im AE ist es OK; wenn man genervt ist von solchen Threads.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nun ja, das.....

Antwort von +emfut+ am 29.11.2009, 16:40 Uhr

.... liegt dann vielleicht doch an der unterschiedlichen Qualität des Schicksals, um es mal etwas verquirlt auszudrücken.

Wie ich oben schrieb - ich bin auch in Foren über Depression. Da ist man auch etwas *räusper* rabiater. Zu Recht *find*.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nun ja, das.....

Antwort von kieselchen am 29.11.2009, 16:46 Uhr

Ich sehe es auch nicht GANZ so sensibel - das Thema AE zu sein. Auch im RL habe ich schon gehört, super wie Du das schaffst, ich könnt das nicht. Fand ich jetzt nicht sooooo schlimm. Ich war immer schon der Meinung, dass man sich vieles nicht vorstellen kann und wenn es einen dann trifft, schafft man es eben doch. Irgendwie.

Aber das Thema im KE ist auch nicht vergleichbar damit. Dass ich AE bin, hat auch mit mir selbst zu tun. (Also ganz persönlich: Kieselchens Beziehungsunfähigkeit.) Der Tod eines Kindes - ein Schicksalsschlag, nicht beeinflussbar.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nun ja, das.....

Antwort von 32+4 am 29.11.2009, 16:52 Uhr

als AE darf ich in dem forum äußern, daß ich von den "wie schafft ihr das nur, zum glück bin ich nicht AE" threads genervt bin.

schreibe ich das aber im KE auf so einen thread, dann wird mir geantwortet, daß ich dringend einen psychiater aufsuchen sollte!

so mehrfach geschehen und das ist es, was ich nicht verstehen kann und was von diesen außenstehenden dann eindeutig als provokation zu sehen ist. aber die betroffenen müßen dann die füße still halten, sonst sind sie wieder die doofen, die intolerant sind...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich kapier NIX

Antwort von kieselchen am 29.11.2009, 17:07 Uhr

AE-sein kann man doch nicht mit KE-haben vergleichen. Sorry, ich checks nicht. Erklärt es mir.
Auf den Satz "wie schafft ihr das nur, zum glück bin ich nicht AE" kann ich nur antworten "was nicht ist kann noch werden". Das andere Thema ist doch KOMPLETT anders gelagert.

BITTE lass mich nicht dumm sterben!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich kapier NIX

Antwort von 32+4 am 29.11.2009, 17:18 Uhr

wenn ichdürfte, würde ich mich jetzt besaufen, damit ich noch einfacher tippen kann

ich gehöre ins KE und ins AE, aber man darf im KE eben NICHT schreiben, daß einen die "wie gut das ich keine verwaiste mutter bin"-threads auf die nerven gehen.
im AE kann man das und dort bekommt man von den ausgangspostern nicht gesagt, man müßte dann aber mal dringend zum psychiater, wenn man solche "zum glück bin ich ja nicht, wie schafft ihr das nur" threads doof findet.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Aa-ha

Antwort von kieselchen am 29.11.2009, 17:29 Uhr

Vielen Dank.
Gut zu wissen, dass ich jetzt Nicht-AE-Mamas (die mich im AE überhaupt nicht stören) blöd anmachen dürfte, wenn ich wollte.

Und in dem anderen Forum (in dem ich nie bin) kann ich also reingehen und doof daherreden, weil mich die Mütter dort NICHT blöd anmachen dürfen.
Mit diesem Wissen ist jetzt echt mein Tag gerettet Ich brauch jetzt was zu Trinken.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.