Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von babyfelix am 05.08.2011, 10:46 Uhrzurück

Re: schadensersatz ür einen Mörder

Natürlich musste das Urteil so ergehen, und es ist, so sehr es einen wütend macht, ein richtiges Urteil.
Man muss unterscheiden, ob eine solche Drohung ein Privatmann tätigt (dann könnte man eventuell noch von Nothilfe ausgehen), oder ein Vertreter der Staatsgewalt.
Der Polizist, der unseren Rechtsstaat repräsentiert, darf damit nicht durchkommen, auch wenn ich persönlich ihm für das, was er getan hat, feste drücken wollen würde, selbst, wenn es vergebens war.
Zumindest ist die Höhe des Schmerzensgeldes eher gering. Ich vermute, der Richter hat da bis an die Grenze seiner Möglichkeiten den Rahmen nach unten ausgereizt.
Was mich wirklich empört ist nicht dieses Urteil: es beweist, dass unser Rechtsstaat funktioniert.
Was mich empört ist der Täter selbst. Er beweist, das er keinerlei Reue hegt, sich noch immer im Recht fühlt und tatsächlich glaubt, das eigentliche opfer seiner tat sei er selbst.
Diesen Menschen kann ich nur aus tiefsten Herzen hassen. Und mit mir tut es wohl bald jeder im Land. Ich hoffe und glaube, auch im Gefängnis ist es so. Vermutlich wird ihm dort durch seine Mitgefangenen noch Gerechtigkeit zuteil, 3000 Euro hin oder her. Ich wünsche es mir still.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten