Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Reni+Lena am 04.08.2011, 10:53 Uhrzurück

Wegen Unterhalt für die Kinder....

ich weiß nicht genau wer hier AE ist, aber mal ehrlich...findet ihr den Unterhalt nicht zu wenig?
es geht ja nicht darum die Kinder mit Kleidung und Essen zu versorgen, dafür wird der unterhalt..wenn er denn gezahlt wird..schon reichen.
Es geht um die Arbeitszeit die man mit Kindern hat. oder um die mehrkosten die man hat um die Kinder in betreuung zu geben.
Der getrennte Mann hat seine 8,9 Stunden arbeitszeit und hat dann frei.
Die getrennte frau hat aber wesentlich mehr Arbeit. neben dem VZ-Job dann noch locker 4,5,6 Stunden zusätzlich wegen der Kinder.
Und die betreuungskosten, die in machen gegenden sehr teuer sind muss sie auch noch tragen.
ich finde das nicht gerecht.
ist dieser mehraufwand an Arbeitszeit eigentlich irgendwie in den Sätzen eingerechnet?
Müssen väter, die sich nicht um die Kinder kümmern (Wochenende, ferien etc) eigentlich mehr zahlen?

Wenn ich nur den Mindestsatz einer tagesmutter nehme(3 Euro die Stunde) und ihn halbiere (Mutter Eigenleistung, vater zahlt)..also 1,50 die Stunde rechne, dann komme ich auf knapp 170 euro im monat für die mehrarbeitszeit bei einem kind wenn die mutter dadurch 4 Stunden mehr arbeitet am Tag.(Kochen, Bügeln, Kiga-fahren, Hausaufgaben betreuen, Arzttermine, Spielen etc). Von durchwachten Nächten etc rede ich mal gar nicht...

Warum wird das nicht indivdueller gerechnet?
Als mutter mit 2,3 Kindern kann man auch nicht in eine 2 Zimmer Wohnung ziehen. hat also auch mehraufwand bei den Wohnkosten. Ist das eingerechnet?

lg Reni

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten