Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Schwoba-Papa am 06.10.2005, 13:05 Uhrzurück

Re: Könnt ihr mir helfen? Bitte lesen!!!!

Wochenbettdepressionen schon vor der Geburt

Sie haben das Gefühl, keine gute Mutter zu sein. Manche von ihnen haben sogar Angst, sich selbst oder ihrem Kind zu schaden. Zehn bis 15 Prozent der Mütter leiden nach der Geburt unter Wochenbettdepressionen. Wissenschaftler haben in Studien jedoch festgestellt, dass diese Schwermut schon während der Schwangerschaft auftritt.

Die Hormonumstellung nach der Geburt soll sie auslösen: die Wochenbettdepression. Allerdings durchleben nicht alle Frauen nach der Entbindung eine Phase der Schwermut. 50 bis 70 Prozent der Mütter fühlen sich nach den so genannten "Heultagen", die drei bis fünf Tage nach der Geburt andauern, seelisch wieder ausgeglichen. Nur bei schätzungsweise zehn bis 15 Prozent treten in den ersten Wochen und Monaten nach der Entbindung depressive Störungen auf. Die Frauen fühlen sich antriebsarm, leiden unter Hoffnungslosigkeit, Minderwertigkeitsgefühlen, Angst oder einer inneren Unruhe. Nur bei wenigen Frauen besteht nach der Geburt die Gefahr, einer psychotischen Erkrankung, die sogar zu Selbstmordgedanken führen kann.

Quelle :
http://www.lifeline.de/cda/ci/text/show_print/0,1922,9670,00.html

Hallo Sina,

google mal unter dem Stichwort :
WochenbettDepressionen

lies dich mal rein in die Thematik und geh, wenn es nicht besser wird, zum Hausarzt.

Grüßle

Grüßle

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten