Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von DK-Ursel am 30.04.2011, 13:19 Uhrzurück

Re: Kate und ich...........................

Hej allesammen!

Da ich gerade ein bißchen Zeit totschlagen muß, senfe ich schnell noch hier mit.

ich glaube, alle, die sich so kritisch äußern, vergessen oder verwechseln ein paar Dinge:

1. eine kirchliche Hochzeit ist nun mal keine Party, da gibt es auch für uns Bürgerliche - und das sogar, darauf komme ich später auch noch mal in anderem Zusammenhang, nicht nur von Konfesion zu Konfession, sondern auch von Nationalität zu Nationalität Unterschiede.
Hochzeiten in Deutschland (aber auch Taufen) werden total, aber auch sowas von total anders (und inzwischen freizügig im Sinne von: alles mitentscheiden) geplant und durchgeführt.
Sowas kenne ich aus DK nicht - und auch in England läuft das anders ab.
(Andere Länder kann ich nicht direkt vergleichen.)

2. ist das nun mal eine royale, also öffentliche, mit TV etc. geplante Hochzeit und keine kleine private Zeremonie (die ich hatte und bei der ich auch nicht ausgelassen mit meinem Gatten liebäugelte oder wild schmuste oder ... was erwartet Ihr eigentlich ,die mehr Emotionen wollen??).
Bei so einem Event ist nun alles festgelegt, das ist eine große öffentliche Show, bei der keiner aus dem Tritt kommen darf --- genauso wenig wie bei der ausgelassen Show in einem Hamburger Musical.
katebeherrscht das sicher besser als alle übrigen Bürgerlichen, die bislang in königliche Häiuser eingeheiratet haben, denn sie komtm aus sehr reichem Hause un dhat auf dene ntsprechenden privatschulen ja schon sehr bewußt gelernt, wie sich "Lady" zu benehmen hat.
Da kommt zu vielleicht angeborenen Kühle der Brite dann auch die die gelernte, jahrelang geübte Distanz.

3. spielt sich das alles nun auch noch in England/Großbritannien ab.
Ob Ihr das nun wollt oder nicht - das ist eine andre Menthalität --- Gott sei Dank sind nicht nur wir Menschen, sondern durchaus auch Nationen menthal unterschiedlich.
Niemand leugnet wohl das Temperament der Südländer im Vergleich zu den Skandinaviern etc.
Wir sind eben alle geprägt von Landschaft und jahrhundertelangem Kampf/Leben damit. Bergbauern haben nun mal eine andere Menthalität als Nordseefischer. Aber wir sind auch geprägt durch die Geschichte unseres Landes, ob wir das so sehen und wollen oder nicht:. Es ist so.
Das prägt einfach unsere Sicht auf die Dinge.

Und so wie Ihr nun meint, diese Hochzeit emotional unterkühlt gewesen, so finde ich sie für die britische Menthalität und dieses Königshaus doch recht ansprechend und mit manchem Schmunzeln im Knopfloch (das wir meistens Harry, aber auch 1-2x William verdanken. Und wer an Kates Stelle hätte wohl als Neuling in einer solchen Familie wohl gewagt, gleich als erstes gegen ein Zeremoniell in einer derartigen Öffentlichkeit zu verstoßen?????? Wieder: Was erwartet Ihr da eigentlich?)

Denke ich an Temperamente und die Hochzeiten, die Malwinchen ja auch ansprach und bei der er diese hier als emotionsloseste bewertete, so kann ich nur sagen:
Dann hast Du die spanische wohl nicht gesehen --- bei dem, was man da vom südländ. Temp. erwarten dürfte, war das das Kühlste, was mir je untergekommen ist - vor allem, da sie eine Woche nach einer strahlend-schönen Hochzeit mit vielen Emotionen in DK stattfand.
Aber auch hier wieder:
Es gilt eben nicht nur der eigene Wunsch, nicht nur das eigene Empfinden (und schon gar nicht das des Betrachters), sondern auch das Hofprotokoll.
Wenn so eine königliche Hochzeit ausgelassenwie ein bayrischesDorffest stattfände, würde ich sie mir sicher nicht mehr anschauen - und Millionen andere auch nicht ---- sowas kann ich gleich vor der Haustür haben (okay, nicht bayrisch, aber ausgelassene Stimmung beim Flohmarkt).

Jedenfalls:
Die, die so voller Kritik sind, sollten berücksichtigen, daß auch bei Hochzeiten andere Länder andere Sitten haben.

Wie später gefeiert wird, wissen wir doch gar nicht.

Und was in einer Kirche stattfindet, ist auch - wie bereits erwähnt - sehr verschieden, da ist es in DK oftmals sehr langweilig und sehr wenig innovativ und da beneide ich alle, die in Dtld. Gottesdienste besuchen können, aber auch Taufen, Konfirmationen und Hochzeiten feiern.

Ich fand die Hochzeit sehr schön, das Brautpaar sehr sympathisch, das Brautkleid wunderschön und dieMusik so emotional und festlich - toll!

(Hab noch so überlegt, daß die Chormitglieder ja wirklich high beim Singen sein mußten,. bei so einer Gelgeneheit i nso einer Kathedrale so schöne Musik singen zu dürfen, muß einen Adrenalinstoß pur geben!
Unser Gospelchor ist ja schon high,wenn wir in der hiesigen kleinen Dorfkirche singen!

Ich wnsche beiden wie allen Brautleuten viel Glück. - Ursel, DK

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten