Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von hase67 am 19.02.2006, 6:28 Uhr.

Zu dem, was Biggi+Jungs schrieb...

... ja, genau dieses Problem sehe ich in anderen Einrichtungen auch. Ich weiß natürlich nicht, wie das in eurem Kiga ist, sacherpe, und deine Tochter ist ja eigentlich auch ein klassisches "Muss-Kind".

In unserer Kindertagesstätte besteht auch der einhellige Konsens, dass die Kinder lange genug "Kinder sein dürfen sollen", was auch immer das heißen mag. Deshalb wird vielen der Eltern empfohlen, ihre Kinder auch erst mit fast sieben einzuschulen, was ich bei einigen Kindern sinnvoll finde, bei anderen schlicht Blödsinn. Ich fand diese Einstellung bis Ende des letzten Kindergartenjahres auch noch zumindest vertretbar, merke aber jetzt, da meine Tochter selbst die Älteste in der Einrichtung ist und ich in dem Kindergarten eine Frühfranzösischgruppe leite, dass es doch enorme Unterschiede in der Reife und Wissbegier gibt und es sehr wohl Kinder gibt, denen ich von dieser Seite auch eine frühere Einschulung voll zutrauen würde. Unsere Erzieher sind da sehr zurückhaltend, fürchten gleich eine zu frühe "Knechtung durch die Leistungsgesellschaft" und sperren sich gegen den Trend der früheren Einschulung. Das nur dazu.

Zu deinem Problem, sacherpe: Dass die Erzieherin da ein Problem entdeckt hat, sollte man zunächst natürlich Ernst nehmen, aber auch noch mal genauer nachhaken und auf jeden Fall auch, wie Tina schrieb, mehrere Meinungen einholen (Kinderarzt, andere Kiga-ErzieherInnen). Ängstlichkeit und Schüchternheit allein sind für mich allein keine Kriterien, die gegen eine Einschulung sprechen. Es sind eher Persönlichkeits- als Entwicklungsmerkmale, mit denen deine Tochter lernen muss umzugehen.

Ein gravierender Faktor, der FÜR die Einschulung spricht, ist natürlich auch, dass alle ihre Freundinnen gehen werden und sie gern auch möchte - das heißt eigentlich, dass ein weiteres Jahr Kindergarten zusammen mit den "Kleinen" eine Zumutung für sie wäre. Bei meiner hat es schon gereicht, dass letztes Jahr ihre beste Freundin (war auch fast sieben und längstens schulreif) in die Schule gegangen ist, dass sie sich jetzt im Kindergarten nicht mehr richtig aufgehoben fühlt. Das ist nämlich die Kehrseite der Medaille...

LG

Nicole

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia