Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von DK-Ursel am 17.10.2013, 22:36 Uhr.

Re: sodapop - war das ironisch gemeint?

Hej Shinehead!

Meinst Du damit mich?

Eben dieses selbst erforschen, dass Du erwähnst, ist doch, was Spaß macht!"

ich finde, die Frage ist evtl. falsch ausgedrückt.
Sie meint das Richtige und benutzt das Falsche Wort, und der Gedanke, daß lehrer die Themen "spaßig verpacken" führt das noch in mehr in die verkehrte Richtung.

denn natürlich sollen Lehrer (und Schüler) doch nicht Clowns im Zirkus werden (manchmal ist das aber auch nicht schädlich!), natürlich sollensie nicht dauernd lachen und alles ins Lächerliche, Spaßige, Lustige ziehen.

Aber ich denke, die meisten hier meinen doch eher Freude.
Der Lernstoff,lehrstoff, soll interessantnd spannend, fesselnd und hautnah rübergebracht werden.
Das kann durchaus in einem vortrag sein - wenn es nicht von oben herab kommt.
Das kann auch durch "findet es mal selbst heraus" geschehen.

Das kann in Projektarbeit ebenso wie in Einzelarbeiten, harten Recherchieren und Formulieren, Diskutieren, Experimentieren und Forschen sein.

Es soll die Aufmerksamkeit fangen, es soll fesseln, es soll Lust auf mehr machen!
Manchmal gibt es Anlaß zu Lachen, manchmal reden sich die Schüler die Köpfe heioß, manchmal vertiefen sie sich in ein Buch, ei nthema, eine Aufgabe und nehmen nichts mehr wahr, manchmal ...

Alls das macht Spaß, ist aber nicht immer spaßig.
(So würdest die Zeitzeugenberichte aus dem 2. Weltkrieg sicher auch nicht bezeichnen, oder?
Und doch haben sie Euch ja Geschichte heutnah vermittelt, einen Ausschnitt daraus jedenfalls.)

DAS meinte ich, denn Lehrer, die die Themen "spaßig verpacken", würde ich auf Dauer nicht erntnehmen - nehmen Schüler auch nicht ernst.
Es gibt ja auch Themen, die sich eben so gar nicht "verpacken" lassen.

Deshalb meine Frage, deshalb meine "Begriffsbestimmung".

Ja, Schule und lernen sollten Kindern Spaß machen,s ie soltlen fühlen, wie toll es ist, jeden Tag schlauer zu werden!
DAS uz vermitteln ist eine Hauptaufgabe,den ann eignen sich das Kind auch ungefragt, undgefördert, ungezwungen Wissen an.
Und in gelangweilte, mißmutige, widerstrebende Kinder bekommt eben kein Lehrer viel hinein - er motiviert dann eben auch nicht, selbst etwa szu machen, weiter zu denken, sich weiter auszubilden!

Gruß Ursel, DK

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia