Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Caipiranha am 19.02.2011, 14:43 Uhr.

Re: kein Aufschrei...Frage... auch an andere...

Mehrere, aber jedes Kind wird älter und hat damit die Chance, sein Niveau zu erhöhen. Ist natürlich doof, wenn man die "Entlohnung" erst einführt, wenn die ersten schon auf der höheren Schule sind, dann wird es unfair.

Bei mir war es früher so, daß bei meinen Großeltern eine Kasse stand, da wurde im Laufe des Schuljahres Geld für die Klassenarbeiten eingeworfen. (1 = 5 DM, 2 = 3 DM, 3 = 2 DM, 4 nichts, für eine 5 mußte ich 3 DM zurückzahlen, bei einer 6 5 DM. Das Zurückzahlen war damals MEINE Idee, fand ich fairer, denn wenn eine gute Leistung belohnt wurde, mußte eine schlechte auch weh tun... Ich habe in 13 Jahren nie zahlen müssen ;-)) Beim Zeugnis galten die doppelten Sätze. Nach dem Jahreszeugnis und somit mit Ferienbeginn erfolgte die "Auszahlung" und somit hatte ich Geld für die Sommerferien, also Kino, Schwimmbad etc. und natürlich meist noch etwas übrig. Fand ich super. Zum Abi habe ich den Führerschein bekommen, kein Abi, kein Führerschein.

Bei uns wird es ein ähnliches System geben, natürlich in Euro:
1 = 5 €
2 = 3 €
3 = 1,50 €
4 nichts
5 = ./. 5 €
6 = ./. 10 €

Die hohen "Strafzahlungen" sind auf dem Mist meines Mannes gewachsen, falls die Kinder auf ihn und nicht auf mich kommen und gern mal faul sein sollten :-)

Zeugnis: Verdoppelung.

Abitur: Führeschein

Auto: tja, da helfen wohl nur die guten Noten *lach*

Mein Sohn kam übrigens auch auf den Trichter, daß es doch mit den Jahren steigen müßte, weil er ja auch schwierige Sachen machen muß. "Inflation" bleibt bei uns jedoch unberücksichtigt, da wir davon ausgehen, daß seine intellektuelle Belastbarkeit parallel zum Anspruch steigt ;-) Wenn nicht, dann sollte er auf seinen Führschein sparen :-)

Ich denken mal nicht, daß untereinander Probleme aufkommen, denn jeder kommt ja mal in jedes Alter, somit "gleicht" es sich ja aus. (Der Ältere hat allerdings auch bereits eine "Steuer" von seinem Bruder gefordert, weil der ja von seinem Wissen profitieren könnten und es damit leichter hätte...)

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia