Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Sylvia1 am 13.01.2006, 14:02 Uhr.

Re: Kannkind / Normal oder Eingangsstufe?

Hallo,

ich würde sie auf jeden Fall dieses Jahr ganz normal einschulen lassen, wenn sie sich jetzt schon im Kiga langweilt. In der Eingangsstufe würde sie sich dann nämlich bestimmt auch langweilen.

Auch in einer "normalen" ersten Klasse geht es sehr langsam voran, so dass sich "fitte" Kinder langweilen.

Ich ärgere mich mittlerweile darüber, dass ich meine Tochter (geb. im Februar 1998, mit 6,5 Jahren ganz normal im September 2004 eingeschult) nicht im Jahr 2003 vorzeitig mit 5,5 Jahren einschulen lassen habe. Zumal die Tendenz damals schon (auch schon sehr viel früher) im Kiga-Alter sichtbar war, dass sei eine von den aufgeweckten und fitten Kindern ist und ich ihre vielen Interessen auch immer in jeglicher Hinsicht breit gefächert und viel gefördert habe (weil sie das auch wollte und diese Förderung verlangte).

Sie langweilt sich nämlich jetzt auch in der Schule - immer noch, obwohl sie nun in der Mitte des 2. Schuljahres ist. Das hätte sie alles gut auch ein Jahr jünger bewältigen können. Zumal sie auch sozial immer sehr reif und weiter als die meisten anderen in ihrem Alter war. Nur leider bekam man ja keinerlei Unterstützung dafür - zumindest war das damals vor 3, 4 Jahren so, als das Thema für mich interessant war - wenn man überhaupt nur die Idee ganz leise andachte, sein "armes Kind" frühzeitig einzuschulen und eher den Strapazen der furchtbaren und feindseelingen Schule auszusetzen (das habe ich jetzt extra überzogen geschrieben ;-)).

Es bringt deiner Tochter nur Vorteile und keinerlei Nachteile, wenn sie später etwas früher mit der Schule fertig ist und eher einen Abschluss in der Tasche hat als andere. Es gibt soviele Möglichkeiten, was sie dann machen könnte (Jahr im Ausland, soziales Jahr, zur Orientierung irgendwo arbeiten um erste Berufserfahrungen zu sammeln, früher studieren und eher fertig sein ist auch kein Schaden ...). Oder sie macht erst eine Berufsausbildung, um praktische Erfahrungen zu sammeln und geht danach erst studieren und ist dann immer noch nicht "uralt" ;-), wenn sie fertig ist. Es kann also immer nur gut sein, wenn man einen Vorsprung gegenüber den anderen (also der breiten Masse) hat.

Die Möglichkeit der "Ehrenrunde" ohne altersmäßig im Klassenverbund "aus dem Rahmen" zu fallen, will ich ja bei einem so fitten Kind gar nicht erst erwähnen ... obwohl man schon immer mal damit rechnen muss.

Viele Grüße
Sylvia

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia