Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von sechsfachmama am 19.06.2011, 21:47 Uhr.

irgendwie wird permanent überlesen, dass dies nicht MEIN problem ist!

sondern dass die elternschaft der halben klasse das so sieht. die meinung der anderen hälfte kennen wir nicht, da sie nicht bei uns im kiga sind.

ich habe mich nicht AUFGEREGT, sondern ganz normale fragen gestellt, falls das im 1. posting überlesen wurde

es geht nicht darum, ob ich bock habe oder nicht.

es ging z. b. um den sachverhalt, dass die schulleiterin sagt, es sei im elternabend doch offiziell abgestimmt worden, dass der fotograf am montag kommt und die mehrheit war dafür.

das stimmt aber überhaupt nicht. es wurde nichts abgestimmt. es wurde eine geschlossene "frage" gestellt: ich habe den fotografen für montag bestellt! (ende, fertig). fragen und bedenken wurden vom tisch gekehrt.

es geht auch nicht um einen VORmittag - auch aus dem ausgangsposting erlesbar, sondern bei uns ist das nachmittags. und bis wir zu hause sind, ist es mind. nach 16 uhr.
selbst wenn wir nur in familie (sprich eltern und kinder) einen ausflug oder so machen würden, ist das zeitlich gar nicht möglich.

großeltern nicht einzuladen oder zu sagen, die haben ja eh immer was zu jammern - finde ich persönlich absolut diskriminierend und das allerletzte.
immer weg mit den alten, wir wollen party, wenn sie nicht wollen, dann müssen sie ja nicht dabeisein.

vielleicht sollte ich mich ja wegen kindesmisshandlung beim amt anzeigen? tatsächlich zwinge ich doch meine kinder täglich in die schule - und versaue ihnen damit ihre kindheit. vielleicht wollen sie ja ihre zeit ganz anders verbringen? sie müssen doch selbst auswählen können, was sie aus ihrer zeit machen ....
ja und tatsächlich zwinge ich meine kinder dazu, ihre hausaufgaben zu machen, möglichst täglich instrument zu üben, ihre haushaltspflichten zu erledigen, freundlich zu ihren mitmenschen zu sein usw.
das ist eindeutig kindesmisshandlung. denn ich setze mich über den willen des kindes hinweg. woher will ich denn wissen, ob mein kind sein zimmer nicht lieber liederlich hätte, zu den nachbarn unfreundlich sein möchte? ich zwinge es immer dazu, dinge zu tun, die es gar nicht möchte. (ironie off)

und wenn eure kinder sich aussuchen können, wie sie ihren schulanfang gestaltet haben möchte - warum geht ihr dann überhaupt zu der feierstunde? wenn das kind dort gar nicht hinmöchte und lieber von früh bis abends ins spaßbad will?

betr. schulelternsprecher - ganz ehrlich, ich möchte keinen schulelternsprecher haben, der meine probleme als eltern nicht ernst nimmt, bloß abwinkt und sich sagt: die haben doch nen knall.

das ist mit sicherheit NICHT die aufgabe eines schulelternsprechers. selbst wenn eltern zu mir kommen würden und sich beschweren, warum die wand im klassenzimmer nicht rosa gestrichen ist, sondern eben grün - dann ist das in dem moment ein problem, was die eltern haben und das muss geklärt werden und nicht nur abgewunken.
dann kann ich ihnen deutlich zu erkennen geben, dass ich ihre frage (egal um welches miniproblemchen es sich handelt) ernst nehme und entweder gleich eine VERNÜNFTIGE antwort geben oder eben in der schule nachfragen, warum etwas so ist wie es ist und den eltern dann die antwort übermitteln.
ich weiß ja nicht, was in euren heften bei rechten und aufgaben als elternsprecher so drinsteht und was ihr in euren weiterbildungen vermittelt bekommt.

wieso wollt ihr als außenstehende genau wissen, dass der von uns angefragte fotograf ein "wald- und wiesenfotograf" ist? nur weil er die kinder so wie sie von der bühne kommen, fotografiert?
auch der bestellte "vertrags"schulfotograf macht es nicht anders - denn wie ich bereits schrieb, gab es auch schon div. einschulungen, wo sofort bei der feier der fotograf die kinder "am fließband" fotografierte - und dies somit auch keine "blöde idee" von uns eltern ist, die grad mal einen vogel haben, sondern es auch schon so in der schule gehandhabt wurde.


und wieso wisst ihr so genau, dass meine tochter kaffeetrinken mit freunden, omas, opa langweilig und blöd finden würde?

auch wenn ihrs nicht glaubt, ich habe mein kind gefragt, wie sie denn den schulanfang verbringen möchte.
antwort: in den erlebnispark fahren. habe ihr erklärt, dass das aus zeitgründen nicht möglich ist, da wir 4 stunden anfahrzeit hätten und die feier erst nachmittags ist.

dann möchte ich zu mc donalds pommes und hühnchen kaufen.
pause.
ach nee, wir fahren nur zu mc donalds und holen das alles nach hause zum essen. (fahrtzeit wäre ca. 35 min)

ich sagte dann: ok, nun will ich aber noch was wissen. wie würdest du es finden, wenn wir etwas unternehmen, was dir ganz viel spaß macht, aber die omas und opa nicht mitkommen können, weil sie nicht mehr so gesund sind.

antwort: dann wäre ich sehr traurig.

ja, es gibt durchaus kinder - und derer kenne ich genug - die tatsächlich mit der buckligen verwandtschaft zum kaffeetrinken am tisch sitzen und das auch noch schön finden.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia