Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von f.j.neffe am 25.03.2016, 20:10 Uhr.

Re: Ich schäme mich für so eine "Schule"

Was ist das nur für eine "Schule" ?
Ein Jahr lang Rechnen mit den Zahlen von 1 bis 20 und Dreieck, Viereck und Kreis "unterscheiden" = 5 Wochen á 5 Mathe Stunden = 200 Stunden von 1 bis 20 und zurück.
Als Ich-kann-Schule-Lehrer sehe ich darin eher Psychofolter und Neurotifizierung des natürlichen Lebensprozesses.
GEIST kann sich doch unmöglich soviel dumme Sturheit gefallen lassen.
Wenn man sich nur einfach ganz normal entwickeln und wachsen will, muss man in diesem künstlich konstruierten System seine Freunde verlassen, um sich in einem anderen Zimmer einem ähnlich stupiden Prozess mit etwas Zahlenerweiterung bis 100 - das ist die Grenze für die 2.Klasse.
Da kann doch GEIST IN UNS nur noch RESIGINIEREN und die Flucht ergreifen vor jeglicher Begegnung mit Pädagogik.
Man lernt dann nur noch auf Sparflamme, willig zu sein, dass man nicht gequält wird.
Wenn Du möchtest, dass dein Kind a) dieses lächerliche Unterrichtsprogramm spielend bewältigt und b) auch seine anderen Kräfte & Talente nicht verkümmern lässt, dann
macht Euch GEISTIG UNABHÄNGIG von derart dümmlichen geistigen Vorgaben.
STÄRKT eure guten Kräfte & Talente, indem ihr zu ihnen haltet und an sie glaubt und euch nicht für sie schämt, dann wachsen sie und werden dem Leben gewachsen!
Mit Schreiben und allem anderen ist die Lösung genauso einfach. Schaut Euch z.B. SCHETININ an, bei dem lernen 9jährige Kinder den Stoff der ganzen Schulzeit in einem Dreivierteljahr und sie bleiben ganz normale Kinder dabei!
Schetinins oberster Grundsatz ist, dass ein Lehrer NIE von einem Kind denkt, dass es etwas nicht kann.
Du kannst dich an das Bett deines Kindes setzen, wenn es schläft, seine Kräfte durch Zuspruch auftanken, es für eine gute Entwicklung begeistern und ihm alles zusprechen, was es dafür braucht. Im Coue Brief 9 findest Du praktische Beispiele dazu: Vergiss nicht, es zuerst dir selbst zuzusprechen, damit du gute Wirkung damit hast!
Ich freue mich auf Euren Erfolg.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia