Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Charlie+Lola am 18.02.2012, 8:56 Uhr.

Ich glaube viele unterschätzen die Schule

ich finde auch nicht das es eine Gewohnheitssache ist, denn 5 Stunden Schule sind anstrengend.
Es ist der Schulstoff der aufgenommen wird, es ist der Lärmpegel der kompensiert werden muß, es sind die Kinder untereinander in der Klasse, es findet eine Gruppenzugehörigkeit statt, es sind die Pausen (die auch für Kinder anstrengend sein können) und dann noch eine Busfahrt hinterher.

Es mag Kinder geben die das alles mal eben so wegstecken, schön. Aber es gibt auch Kinder denen man das anmerkt.
Meine gehört dazu, sie hat Augenringe wenn sie nach Hause kommt.
Sie steht um 6:30 auf und kommt an drei Tagen die Woche erst um 12:40 aus der Schule raus.

Wichtig ist das man da einen geeigneten Ausgleich findet für das Kind.........und das kann auch sein das es sich mal ausruhen darf. Das es geschafft sein darf.
Sport ist auch wichtig, aber bitte nicht in dem Maß das es in die nächste Stressfalle reinrutscht.

Ich finde auch das man da bitte nicht mit solchen pauschal Antworten wie "da muß er dann durch" und "alles reine gewohnheitssache" kommen sollte.
Schau dir dein Kind genau an, schau was ihm gut tut und fahr privat wenn möglich einen Gang runter.
Stressbewältigung ist ein Ernstes Thema und wird leider viel zu oft unterschätzt.

lg

P.s. alleine wenn ich in einem vollem Bus fahre, mit lauter Schulkindern (was ich zweimal im Jahr mache um zur S-Bahn zu kommen) bin ich nach den 3 Stationen schon gestresst. Es nervt mich, das geschubse, das laute, das gedrängel.............das ist nur ein kleiner Teil den ein Kind kompensieren muß. Es muß soviel gefilter werden, da sollte man sich schon ein paar Gedanken zur Entspannung gemacht werden. Wird leider heute immer noch verpöhnt, unter fehlende Belastbarkeit abgetan, aber nicht umsonst gibt es immer noch soviele stressbedingte Krankheiten das man sich ein bißchen um die Aufklärung mit Stress bemühen sollte.
Man wird komisch angeschaut, bei uns machen die Eltern rund ums Kind alles.
Nachmittagsrundumbespaßung, Treffen (Treffclub mit mind. 4 Kindern), Außer der Rheie Feten und Feste, nur damit das Kleine ja alle Kontakte hat die es braucht. Da wird man schon komisch angeschaut wenn man da verneint und sagt "das Kind braucht mal eine Runde Auszeit und Ruhe" aber auch jüngste Studien zeigen das schon sehr oft Kindergartenkinder (Vorschulkinder) einen viel zu hohen Stresspegel haben.
Am schlimmsten wird es in der Zeit zwischen 12-16..........wir sollten eigentlich aus den Fehlern der letzten Jahre (siehe dazu auch "Manual zum Rotary Projekt Stressmanagement" kann ich gerne per Email zuschicken) gelernt haben.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia