Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von marie74 am 20.09.2012, 9:14 Uhr.

Re: Alle Kinder können lesen, nur meins nicht...

Das Tempo ist recht flott, dass die Lehrerin vorlegt. Eine solche Aussage, dass nur dein Kind es nicht könnte, hilft dir nicht weiter. Ich hoffe, dass die Schule Förderunterricht anbietet, um deinem Kind beim Lesen zu helfen.Dass Kinder Buchstaben seitenverkehrt schreiben, kommt im 1. Schuljahr übrigens häufig vor! E und 3 mal falschrum zu schreiben ist meinem Ansicht nach völlig normal. Meine Tochter konnte beispielsweise sehr schnell lesen und schreiben, trotzdem hat sie im 1. Schuljahr mal ganze Wörter seitenverkehrt geschrieben! Das verliert sich in der Regel! - Mein Schwager hat erzählt, dass er seitenweise seitenverkehrt geschrieben hat, allerdings ist er Linkshänder, der mit rechts schreiben musste, das hat sicher mit dazu beigetragen...

Wenn deine Tochter m und E verwechselt, zeigt dass, das ihr nicht bewusst ist, dass die Raumlage bei Buchstaben eine Rolle spielt. Hältst du z.B. eine Tasse verkehrt herum, bleibt es eine Tasse. Oder malst du eine Katze auf dem Kopf, erkennt man trotzdem die Katze. Wir bemerken zwar die falsche Raumlage, doch erkennen das Objekt, ob es auf dem Kopf steht oder nicht. Bei den Buchstaben ist nun auf einmal die Raumlage wichtig, so wichtig, dass der Buchstabe auf dem Kopf oder seitlich gedreht, ein anderer ist. Dies ist in den Beispielen mit Tasse und Katze ja nicht der Fall. Aber dies muss deine Tochter erst noch verstehen lernen.

Schreib du die Buchstaben auf Blätter, jeweils den kleinen und den großen. Dazu würde ich ein Bild kleben, dass zu dem Buchstaben passt. Die Bilder könnt ihr im Kinderzimmer aufhängen z.B. an eine Wäscheleine. Lass dir dann z.B. das "l" zeigen usw. Guck mal, welche Buchstaben sie schon sicher weiß und welche gar nicht.

Die Buchstaben, die sie nicht sicher kennt, könntet ihr zu Hause nochmal wiederholen. Ihr könntet dazu Buchstabenkästchen machen. Da könnt ihr Sachen reintun, die mit dem Buchstaben anfangen, einen Magnetbuchstaben, einen aus Pappe ausgeschnittenen Buchstaben, es gibt auch Schaumstoffbuchstaben oder welche aus Moosgummi etc. Du kannst Buchstaben auch mit Knete legen, mit einem Wollefaden aufkleben, mit Teig kneten oder ausstechen und backen, draußen auf der Straße mit Kreide auf den Boden malen und drüberlaufen (in Schreibrichtung)... Mit jedem Buchstaben, den sie nicht kennt, würde ich etwas anderes machen, damit es sich einprägt.

Zum lesen üben würde ich z.B. Magnetbuchstaben nehmen. Wenn ihr eine Magnettafel habt kannst du auf dieser eine Linie aufzeichnen. Darauf legt ihr Buchstaben in die richtige Position. Oder du nimmst eine große Pappe und zeichnest dort eine Linie und legst darauf die Buchstaben. So wird die Raumlage nochmal vertieft. Die Linie ist z.B. das Seil auf dem sie laufen. Das E möchte nicht liegen, sondern stehen! Sonst fällt es runter. Außerdem will das E nicht verwechselt werden! Sprich aber lieber nicht die Buchstaben an, mit denen es gern verwechselt wird (kleines m), sonst prägt sich unter Umständen der Kontrast so ein, dass sie beim E immer das m mit im Kopf hat!

Erst nachdem die einzelnen Buchstaben sitzen bzw. mit den Buchstaben die sicher sind, könnt ihr das Zusammenziehen üben. Dazu würde ich erstmal nur Silben lesen lassen: la, le, li, lo, lu, La, Le, Li, Lo, Lu

Ich hatte für meine Sohn Bildkarten gemacht, auf dem zu jeder Silbe ein Bild war, z.B. eine Laterne zu der Silbe La Außerdem hatte ich die Silben einzeln aufgeschrieben. Damit haben wir Memory gespielt oder Lotto oder einfach so "Blitzlesen" der Silben gemacht.

Viel Erfolg beim Üben!

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

Ähnliche FragenÄhnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Geschriebenes lesen können

Wir sind jetzt die 5. Woche in der Schule und es wurden schon 6 Buchstaben durchgenommen, geschrieben und auch schon Worte geschrieben (Oma, Mama, Lama und so). Nur mit dem lesen klappt es nicht so richtig. Wird das bei euch in der Klasse auch geübt oder werden die Worte nur ...

Muckmaus   23.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   können lesen
 

Schon lesen können

Hallo, hab mal eine Frage... Wer von euch hatte ein Kind in der 1. Klasse, das schon vor der Einschulung lesen konnte? Wie ist der Lehrer/die Lehrerin damit umgegangen? Wurden dann andere Aufgaben verteilt? Zur Info, meine Tochter fast 6, kommt in 3 Wochen in die ...

Anne_R   30.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   können lesen
    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia