Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Baby
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Kerstin Nie. am 13.02.2003, 14:34 Uhr.

Re: ...auch ein bisschen länger

Hallo!

Also, erstmal laß dich mal drücken!
Als ich das gelesen habe, habe ich auch gedacht:"Was ist denn das für eine Lehrerin? Sofort wechseln!" Aber andererseits kann man nicht immer davon laufen.
Ich bin auch ziemlich empfindlich, wenn jemand Kritik an meinem Kind ausübt und kann dich deswegen voll und ganz verstehen.
Ich würde an deiner Stelle entweder noch einmal den Elternrat befragen (der ja auch für so etwas zuständig ist), was er dazu meint und mich dann noch einmal in Ruhe mit der Lehrerin zusammensetzen.
Schreibe dir ruhig die Punkte auf, die dich beschäftigen, mache dir Notizen. Du kannst auch noch andere Eltern befragen, was sie zu den Leseübungen meinen. Wurde diesbezüglich denn nicht abgestimmt? Wurde das einfach so eingeführt, ohne das die Eltern vorher befragt wurden?
Ich meine, lesen üben kannst du zur Not auch zuhause, wenn das eh nur Eltern machen. Dann sollen sie es auf freiwilliger Basis machen.
Was die Hausaufgaben angeht: nun bin ich völlig durcheinander- bislang habe ich immer gehört, man soll sich am Anfang dazu setzen. Gut, nicht helfen, aber eben sehen, daß sie auch gemacht werden. Das muß wohl überall anders sein. Aber gut zu wissen, ich werde Merlins Lehrer/in dann vorher befragen.
Aber eine Frechheit finde ich das mit dem Versagen der Erziehung! Egal wo das Kind ist, es wird sich überall anders verhalten und wenn sie der Erziehung in der Klasse nicht Manns genug ist, hat sie meiner Meinung nach den Beruf verfehlt (der Lernanteil an Pädagogik ist meiner Meinung nach eh zu gering für Lehrer...)!
Tut mir leid, aber ist schon klar, daß Eltern und Lehrer zusammenarbeiten sollen, aber erstmal hätte sie euch eher auf solche Dinge ansprechen müssen, was das Trödeln, etc angeht (das Schuljahr ist ja jetzt schon fast um und wie sollst du dabei helfende Hand sein, wenn du es erst so spät erfährst) und zweitens kann es ja wohl nicht angehen, daß sie dir jetzt die Schuld für das Verhalten deiner Tochter gibt!
Eines kann ich dir mit Gewißheit sagen: Deine Tochter ist nicht alleine so!!!
Es gibt genügend Trödler (meinen eingeschlossen), Dickköpfe (meinen eingeschlossen) und achtlose (meinen eingeschlossen), die ebenfalls daran arbeiten müssen :-).
Oh weiha, da kommt ja was auf uns zu! Ich melde mich dann, wenn es bei uns so weit ist und ich das gleiche zu hören bekomme :-). Nur, ICH kann dank dir dann ein wenig gelassener dran gehen.
Also danke im Vorraus :-).
Und letztendlich denke ich, macht der Ton die Musik. Vielleicht war sie wirklich gereizt, wegen deiner Kritik.
Ich würde das echt noch einmal besprechen und ihr sagen, daß du gerne mit ihr zusammen versuchen willst, das Verhalten (was die Trödeligkeit angeht) deiner Tochter zu verbessern.
Den Dickkopf kann man nur etwas bremsen, aber nicht abschalten. Es gibt nunmal Dinge/Regeln, die in der Schule anders sind, als Zuhause, wenn du ihr das erklärst, wird sie bald den Unterschied merken und akzeptieren müssen.
Ich hoffe, das wenigstens ich dich ein wenig aufmuntern konnte :-).

Ciao, Kerstin!

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia