*
10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

 

Geschrieben von bianca1 am 22.02.2013, 10:08 Uhr

grüßen

guten morgen euch allen,

schildere euch mal folgende situation. es handelt sich hier um eine 10 jährige freundin meiner tochter.
sie war letzte woche noch bei uns. sie ist schon ewig mit meiner tochter befreundet.
doch mit dem grüßen hat sie es nicht so. sie ist aber keineswegs schüchtern, eher das gegenteil. auch sehr selbstbewußt.

gestern traf ich sie, wir waren beide alleine. ich grüßte sie freundlich und sie ging wortlos und hochnäsig an mir vorbei.
auch ist es oft so, das meine tochter sie freundlich grüßt und sie sagt einfach nichts.
redet dann wohl ganz normal mit ihr.

ist sowas heutzutage normal ?

mir fällt immer mehr auf, das kinder einfach nicht grüßen. warum auch immer.

wer hat das erfunden ? mtv ?


alles liebe noch,

bianca

 
 
 
20 Antworten:

Re: Ich sag' dann immer was...

Antwort von Mijou am 22.02.2013, 10:30 Uhr

Hallo,

meine Tochter hatte auch schon gelegentlich solche Gäste. Wenn ich grüße, und so ein Mädchen geht schweigend an mir vorbei, fasse ich es leicht am Arm und sage: "Du, ich habe Hallo gesagt. Hattest du das nicht gehört?" Bisher waren sie immer so perplex, dass sie sofort auch zurückgegrüßt haben. Ich bleibe dabei ganz freundlich, aber auch nachdrücklich. Bisher ist übrigens auch noch nie ein Mädchen deshalb weggeblieben, ganz im Gegenteil, sie kommen gern zu uns.

Ich finde, in Deinem Haus gelten Deine Regeln, und wenn Du grüßt (obwohl ja sogar eigentlich das Gastkind ruhig als erstes grüßen sollte, aber Schwamm drüber), dann gibt es auch eine Antwort, ganz klar. Von daher: Ich würde an Deiner Stelle freundlich auf dem Grüßen bestehen, das geht. So abgebrüht, dass sie auch dann nicht antworten, sind die Mädels eigentlich nie, ich habe das jedenfalls noch nie erlebt.

LG

Perfekt!

Antwort von Sodapop am 22.02.2013, 10:44 Uhr

Es ist schön wenn Kinder auch von anderen Eltern erzogen werden. Und das meine ich wirklich ernst!

Grüße
Sodapop

Re: grüßen

Antwort von Sodapop am 22.02.2013, 10:48 Uhr

Davon abgesehen, dass hier kein MTV läuft - mein Kind könnte auch kommentarlos an Dir vorbei gehen ohne zu Grüßen.
Mein Kind bekommt oft auch nicht mit wenn andere Kinder sie begrüßen oder sich nach einem Besuch verabschieden. Sobald ihr klar ist, dass das Besucherkind jetzt geht ist es abgehackt und sie ist gedanklich schon wieder ganz woanders.

Das Verhalten ist äußerst unhöflich, die Ursache dafür ist mir jedoch nicht ganz klar, meine Möglichkeiten begrenzt.

Daher bin ich von dem Vorgehen von Mijou ganz begeistert!

Grüße
Sodapop

Re: grüßen

Antwort von bine+2kids am 22.02.2013, 11:00 Uhr

Ich möchte auch begrüsst werden, wenn Kinder in mein Haus kommen.
Aber manchmal denke ich das ist ein Phase, die sich wieder legt trotzdem spreche ich Kinder darauf an, immer. Mein Haus- meine Regeln.
Ich hole auch oft Kinder im Sport ab, die sehe ich da zum ersten Mal, eine Zeitlang sind die wortlos bei mir eingestiegen und ausgestiegen, ich war wie ein Dienstbote. Da habe ich Beiden mitgeteilt entweder sie begrüssen mich, wie es unter Bekannten üblich ist oder sie bezahlen mich, denn Dienstboten und Taxifahrer werden bezahlt, da haben beide zwar geschluckt aber seither klappt das.
Mein Mann legt auch das Telefon auf, wenn ein Hallo anruft. Hallo kennen wir nicht.Punkt. Ab dem nächsten anruf klappt das mit dem melden .
Gruss Sabine

Re: grüßen

Antwort von bianca1 am 22.02.2013, 11:08 Uhr

hallo ihr beiden,

danke für eure antworten..

habe auch gerade nochmal darüber nachgedacht. werde es in zukunft so machen wie mijou gesagt hatte, denke es ist eine gute idee.

wenn man gar nicht mehr grüßt ( worüber ich auch nachgedacht habe ) ist man kein vorbild mehr.

glaube ich grüße eimfach weiter, vielleicht !? merken sie dann, das sie etwas machen, was nicht so schön ist.




alles liebe noch,

bianca

Re: grüßen

Antwort von Suki am 22.02.2013, 12:40 Uhr

ich glaube, das ist eine phase.
wir leben in einem dorf (2000ew). auf der straße grüßt jeder jeden! die jüngeren haben zuerst zu grüßen.
wenn hier ein kind mal nicht grüßt, weiß man es als mutter spätestens einen tag später.
vor einem halben jahr eine alte dame unsere handballmädels im verein regelrecht zusammengestaucht, weil die 12-16jährigen plötzlich meinten, nicht mehr grüßen zu müssen. passiert denen nicht so schnell wieder.
die tochter meiner besten freundin hat auch so ein problem mit dem grüßen (auch in meinem haus, sie starrt die erwachsenen immer nur an.) mittlerweile klappt es es ganz gut, wenn ich ganz laut zuerst was sage.

suki

Re: grüßen

Antwort von Fredda am 22.02.2013, 12:53 Uhr

Ich grüße aber auch Bus- und Taxifahrer und sonstige Dienstleister...

Fredda

Antwort von bine+2kids am 22.02.2013, 13:03 Uhr

Ich auch. Aber viele nicht. Und die, die nicht mal Bekannte grüssen tun das sicher nicht. Und das nimmt ein Busfahrer auch nicht persönlich.
Ich bin generell für Höflichkeit und versuche auch meine Kinder dazu zu erziehen. Ich freue mich nämlich auch über ein nettes Wort.
Gruss Sabine

Re: grüßen

Antwort von bianca1 am 22.02.2013, 14:23 Uhr

hallo nochnmal,

vielleicht ist es auch so eine phase. ist bei einigen kindern hier so. man wird oft nur angeguckt als sei man ein marsmännchen..
wir leben auch auf einem dorf mit ca. 2000 einwohnern.
normalerweise grüßt hier auch jeder jeden......

Re: grüßen

Antwort von Pamo am 22.02.2013, 16:58 Uhr

Es ist möglich, dass sie dich ohne deine Tochter nicht erkennt und dich deswegen nicht zuordnen kann.

Re: grüßen

Antwort von Luni2701 am 22.02.2013, 19:12 Uhr

wenn sie sie schon lange kennt, eher unwahrscheinlich, aber in der Tat habe ich das auch manchmal das ich, in meinem Fall Mütter, nur erkenne wenn das jeweilige Kind dabei ist, wenn ich die Mütter allein sehe, kann ich sie nihct direkt zuordnen, irgendwann später fällt mir dann ein wers war.

Aber ich grüße trotzdem zurück, bin aber auch erwachsen ;-)

Re: grüßen

Antwort von Fredda am 22.02.2013, 19:14 Uhr

Ich grüße etliche Leute, die ich gar nicht kenne, weil sie eventuell irgendwelchen Miteltern ähneln

Re: grüßen

Antwort von Pamo am 22.02.2013, 19:28 Uhr

Ach Fredda, solange so ein falsches Positiv nur zur Folge hat dass du einen Fremden grüsst und nicht dass du den Fremden an der Hand nimmst und als deinen Ehemann durch den Bahnhof führst...

Re: grüßen

Antwort von Suppenhuhn am 22.02.2013, 20:23 Uhr

Ich kann dich da total verstehen, ich möchte auch gegrüßt werden. Ein Rezept habe ich aber auch nicht, ich finde aber Mijous Taktik super!

Re: grüßen

Antwort von Ulli am 23.02.2013, 10:17 Uhr

Ja, ich spreche das auch an. Aber ich gruesse nicht zuerst, sondern fixiere die Kinder, meist sagen sie dann von allein "hallo". Wenn nicht, spreche ich mit meinen Kindern darueber, wie ungezogen das ist und dass es selbstverstaendlich ist, bekannte Erwachsene zu gruessen, und zwar zuerst! Wenn das nichts hilft, sage ich auch ganz direkt "kannst du nicht "guten tag" sagen?"
Allerdings leben wir auf dem Land ...
Viele Gruesse!

Re: grüßen

Antwort von liha am 23.02.2013, 15:30 Uhr

Leider fällt mir das bei Erwachsenen auch oft auf.
Steig mal in einen Bus, in einen Aufzug, oder geh beim Arzt ins Wartezimmer. Sag freundlich guten Morgen und schau mal, wie viele dir antworten.
Wie sollen die Kinder das lernen, wenn Eltern das so vormachen?

Re: grüßen - So mache ich das... -

Antwort von liha am 23.02.2013, 15:33 Uhr

Wenn ich "Guten Tag" sag und keine Antwort bekomme, dann sage ich: "Ich widerhole: Guten Tag."
Dann bekomme ich fast immer Antwort.

Das mache ich auch bei Erwchsenen so.

Re: grüßen - So mache ich das... -

Antwort von MamaMalZwei am 24.02.2013, 16:09 Uhr

Hallo, bei uns war es letztens so, dass unser Nachbarsjunge nicht grüßte, obwohl wir im Garten direkt neben ihm standen. Da hat dann mein Mann zu mir gesagt,dass es hier in der Straße absolute Vollspakken gäbe, die könnten nicht mal zurückgrüßen. Woraufhin ein freundliches "Hallo" von nebenan zurückkam. Was haben wir gelacht, als wir wieder drinnen waren. LG

Re: grüßen -

Antwort von nugginuggi am 25.02.2013, 0:28 Uhr

ich mache das auch so,ich gehe auf das KInd zu, und frage hat du mein Gruß nicht gehört? oder habe ich deinen Gruß überhört, einer von uns ist schwerhörig !dann kommt Immer ein Hallo zurück
NG

Re: Ich sag' dann immer was...Bei uns läuft das in solchen Fällen wie bei Mijou d.h.

Antwort von knödelchen00 am 25.02.2013, 19:58 Uhr

.......komischerweise grüßen mich die Jugendlichen aus dem Ort in der REgel immer - und das zuerst, auch die, von denen andere Leute behaupten, sie würden es nicht tun...
Vielleicht liegt es daran, das ich sie direkt lächelnd anschaue ??? K.A.

Zuhause würden sie nen Spruch kriegen - am Stall sowieso.
Ich kann es nicht leiden, wenn Leute in die Reithalle geschneit kommen und nichts sagen.
Dann heißts schnottrig von mir:
"Tach sacht der Bauer wenn er rein kommt"

Gucken dann erst mal blöd - meist lachen sie dann...
nur einmal kam der Plärr-Spruch:
"Wenn es in der Schule so scheiße läuft, da kann ich doch nichts für"

"Halloooo, das ist doch nicht mein Problem, das kann ich auch nicht wissen - ABER wenn du dich in der Schule auch so benimmst?
Geb dir nen Tipp: Lächle den Tag an und er lächelt zurück -
Freundlich, freundlich, freundlich! Mit Freundlichkeit kommt man weiter"


Dem Mädel war das dann sehr peinlich.

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.