Vornamen

Vornamen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

von NeleTwins2003  am 22.02.2021, 15:07 Uhr

Was macht ihr eigentlich mit euren absoluten Wunschnamen...

...wenn ihr sie nicht vergeben könnt/wollt, z.B. weil der Mann den Namen nicht mag, Familienangehörige/Freunde euch zuvor gekommen sind oder ihr nicht das passende Geschlecht unter euren Kindern habt? Trauert ihr ihnen nach/ärgert euch oder ist es dann eben so?

Ich hatte Glück, dass ich meine Lieblingsnamen der Jungs an 2 Söhne vergeben konnte und die Auswahl der Mädchennamen, die wir vor der Feindiagnostik hatten, wurden tatsächlich leicht abgewandelt zum Teil an unsere Katzen vergeben...

Aus Emma wurde eine Gemma, aus Josephine haben wir Josie gemacht und Nr 3 heißt Coco...(weil Maya irgendwie nicht gepasst hätte)...

So können wir uns weiter an den Namen erfreuen, auch wenn wir kein Kind so nennen konnten...

Was meint ihr dazu?

LG und einen sonnigen Tag

 
30 Antworten:

Re: Was macht ihr eigentlich mit euren absoluten Wunschnamen...

Antwort von misses-cat am 22.02.2021, 15:27 Uhr

Ich wollte immer eine Hannah, immer schon.
Tja mein Mann heißt Johannes, meine älteren Kinder nennen in Hannes und deshalb will mein Mann den Namen absolut nicht
Habe ich akzeptiert, unsere Katze heißt allerdings Dorie ( sie hat wie der Fisch im Film ne kleine Macke weshalb sie auch alleine gehalten werden soll)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht ihr eigentlich mit euren absoluten Wunschnamen...

Antwort von NeleTwins2003 am 22.02.2021, 16:19 Uhr

Schade mit Hannah, aber eine Katze, die Dorie heißt finde ich auch gut

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht ihr eigentlich mit euren absoluten Wunschnamen...

Antwort von seerose1979 am 22.02.2021, 16:54 Uhr

Hallo,
in den Schwangerschaften, zu dem Zeitpunkt als wir noch nicht wußten welches Geschlecht wir bekommen, konnten wir uns beide Male recht schnell auf Jungennamen einigen. Wir taten uns aber schwer mit Mädchennamen. Zum Glück haben wir Jungs bekommen und konnten somit unsere Lieblingsnamen vergeben.

Ich finde Johanna auch total klasse, außerdem noch Timea, aber mein Mann kann mit den Namen nichts anfangen. Trauern in dem Sinne tue ich nicht. Als unser zweiter Sohn noch jünger war, hätte ich mir schon vorstellen können, noch ein drittes Kind zu bekommen, aber mein Mann wollte nicht und ich habe dann auch recht schnell eingesehen, dass 1. zwei Kinder ganz schön sind und 2. man ja nicht weiß, ob es ein Mädchen geworden wäre.

Lg Seerose

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht ihr eigentlich mit euren absoluten Wunschnamen...

Antwort von NeleTwins2003 am 22.02.2021, 17:15 Uhr

So eine ähnliche Überlegung hatten wir bzgl Kind Nr 3 auch, weil allerdings mein Mann gerne noch eine kleine Prinzessin gehabt hätte, aber ich finde 2 perfekt für uns, ob es ein Mädchen geworden wäre, weiß man vorher nicht und bei der Treffsicherheit meines Mannes (Doppelpack Mädchen mit Ex, Doppelpack Jungs mit mir), hätten wir womöglich nochmal 2 oder zur Abwechslung 3 gleichzeitig bekommen... Das Risiko war mir für eine Emma dann doch zu hoch

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht ihr eigentlich mit euren absoluten Wunschnamen...

Antwort von Gustavina am 22.02.2021, 17:47 Uhr

Ich wollte schon immer, falls ich mal Kinder haben sollte, einen Johann.

Tja, die Exen meines Mannes heißen Johanna, Hanna, ... er will den Namen absolut und indiskutabel nicht.
Zusätzlich gibt es in seiner engeren Familie mittlerweile auch noch Johannes und Johanna.

Ein wenig traurig bin ich noch immer darüber, aber ich verstehe ihn auch. Ich würde mein Kind auch nicht nach meinen Exen benennen wollen und hab da einfach nur mehr Glück, weil ich deren Namen eh immer doof fand.

Für einen Jungen habe ich mittlerweile eine („heimliche“) Alternative, die er noch nicht kennt, weil er schon bei Kind 1 (Mädchen) erst nach dem Feinultraschall diskutieren wollte und es grade mit Nummer 2 leider noch dauert.
Die Mädchendiskussion dauerte dann übrigens keine 10min und endete damit, dass wir für ein künftiges zweites Mädchen auch schon einen Namen haben. :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht ihr eigentlich mit euren absoluten Wunschnamen...

Antwort von NeleTwins2003 am 22.02.2021, 18:10 Uhr

Neugierig !!!!!!!!!!!!! Der Papa liest doch nicht mit, oder?;)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht ihr eigentlich mit euren absoluten Wunschnamen...

Antwort von zitronenmama am 22.02.2021, 20:11 Uhr

Wenn wir uns nicht gemeinsam für einen Namen entscheiden können, wird dem auch nicht nachgetrauert.

Den Namen unserer Großen, Valerie, haben wir beide nicht als den Besten, sondern als den "schönsten Kompromiss" eingestuft - er hatte einen Lieblingsnamen, der mir zu langweilig war. Ich hatte einen Lieblingsnamen, der ihm nicht passte.

Es wurde Valerie und ich bin glücklich damit. Da Nummer 2 noch dieses Jahr kommt, nutzen wir da vielleicht noch einen der Lieblingsnamen, je nachdem.

Alles, was es nicht wird, wird es eben nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht ihr eigentlich mit euren absoluten Wunschnamen...

Antwort von Ich-bins am 22.02.2021, 21:09 Uhr

Ich hatte vor allem einen Namen auf der Liste, dem ich jetzt schon manchmal ein bisschen nach trauere. Auf der anderen Seite war der Name für den wir uns entschieden haben auch einer der Top Favoriten und er passt super zur Zwergin.

Den anderen Namen finde ich immer noch traumhaft, würde ihn aber trotzdem nicht für eien Katze o.ä. vergeben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht ihr eigentlich mit euren absoluten Wunschnamen...

Antwort von Phila83 am 22.02.2021, 21:11 Uhr

Ich hatte immer mal Namensfavoriten, die sich aber auch mit der Zeit änderten, oder sich nicht mehr "richtig" anfühlten, als ich dann tatsächlich schwanger war.
Mein Sohn und auch meine Tochter haben Namen, die ich zwar vorher schön fand, aber nicht in den engeren Kreis gezogen hatte.
Bei unserem Sohn war es eine gemeinsame Entscheidung, wobei da keiner die Überhand hatte. Wir haben beide ziemlich zeitgleich festgestellt, dass wir uns mit dem Namen wohlfühlen.
Bei meiner Tochter war das etwas anders.
Ich dachte immer, dass ich irgendwann eine Charlotte kriege. Meine 1.beste Sandkastenfreundin hieß so. Sie starb mit 3 an Leukämie.
Durch meinen Sohn hatte ich dann aber schon die "Charlotte-Welle" mitgekriegt. Und es stand für mich fest, dass der Name nur 2 Silben haben darf. Also war Charlotte raus.
Aber das ist ok. Mein Kind muss nicht wie sie heißen. Ich denk ja auch so noch an sie.
Meine Tochter bekam einen Namen, den ich durch Zufall gelesen hatte und sofort dachte: Da ist er!
Passt perfekt zu anderen weiblichen Namen in der Familie, 2 Silben, deutlich in Aussprache und Schreibweise. Das ist sie.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht ihr eigentlich mit euren absoluten Wunschnamen...

Antwort von Anni1500 am 22.02.2021, 21:27 Uhr

Nach der Geburt meiner ersten Tochter hatte ich um meinen Favoriten getrauert innerlich. Mein Mann wollte ihn erst absolut nicht. Dann kam unsere zweite Tochter und er durfte als zweiter Name hinzu kommen somit bin ich bestens zufrieden und Trauer keinen Namen nach

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht ihr eigentlich mit euren absoluten Wunschnamen...

Antwort von Maxikid am 23.02.2021, 11:15 Uhr

Hier war es

Victoria , wollte immer eine haben.

Ach, ich trauere nicht nach. Die Große würde aber gerne so heißen, denn sie ist mit ihrem Vornamen nicht zufrieden, hasst ist. Die Lütte mag ihren Namen auch nicht......Tja, Muttern hat mal wieder alles falsch gemacht. LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht ihr eigentlich mit euren absoluten Wunschnamen...

Antwort von CarmenMS am 23.02.2021, 11:25 Uhr

Uns hat schon seit Jahren der Name Lilly gefallen. Für Jungs wäre uns nicht so viel eingefallen bzw der Geschmack ist da sehr unterschiedlich. 2018 wurde ich schwanger und unsere Lilly ist jetzt 2 1/4 als ich letztes Jahr wieder schwanger wurde haben uns 4 Mädchennamen gefallen. Anna, Lotta, Mia und Mila. Über Jungennamen haben wir noch gar nicht groß geredet, wir wussten instinktiv dass wir wieder ein Mädel bekommen. In dem Moment als mir das Geschlecht gesagt wurde, schoss mir direkt "Mila" durch den Kopf und so wurde es auch. Mila ist jetzt 6 Wochen alt .

Den anderen Namen trauer ich nicht nach. Wir haben die 2 für uns perfekten Namen vergeben und sind fertig mit der Familienplanung. Haustiere wollen wir nicht (mehr) .

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht ihr eigentlich mit euren absoluten Wunschnamen...

Antwort von juleba am 23.02.2021, 13:12 Uhr

Wir haben vor der Geburt des Kleinen den Namen so gut wie festgelegt. Als wir ihn dann in unseren Armen hielten war klar: der Name wird es auch.

Einen Mädchennamen hatten wir nicht vollständig festgelegt. Da gab es nur eine Liste mit ein paar Namen und die Gewissheit, dass der Zweitname der Name meiner verstorbenen Oma werden würde.

Traurig bin ich um keinen Namen; nur glücklich über unseren kleinen Namensträger, der immer wieder beweist, dass wir uns richtig entschieden haben. Denn: Keiner der anderen Namen auf der Liste würde wirklich zu ihm passen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht ihr eigentlich mit euren absoluten Wunschnamen...

Antwort von kaempferin am 23.02.2021, 15:26 Uhr

Also Kinder habe ich gar nicht (und nun wirst Du Dich bzw. werden sich alle wundern, warum ich trotzdem ab und an so eifrig hier mitschreibe - und hier gleich die Antwort, weil mich Namen einfach von jeher interessieren. Und da spielt es ja auch keine sooooo große Rolle, ob man selbst Kinder hat oder nicht?!)

Jedenfalls sind meine absoluten Favoriten:
Coco (ja, ebenfalls - und "endlich" mal jemanden mit demselben Favoriten)
Lou
Lilo
Lilli
Elli
Heidi

Hugo
Leo
Theo
Frodo
Lio

Und von daher "konnte"/"kann" ich diese auch nicht vergeben. Macht aber nichts; man kann nicht alles haben. Jedenfalls wären dies meine absolute Favoriten für den Nachwuchs.

LG
und ebenfalls einen schönen Tag!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht ihr eigentlich mit euren absoluten Wunschnamen...

Antwort von NeleTwins2003 am 23.02.2021, 18:05 Uhr

Victoria ist echt schön, aber deine Kinder heißen halt so wie du es für richtig empfunden hast, insofern war es nicht wirklich falsch. Ich finde meinen richtigen Namen auch überhaupt nicht gut und die Spitznamen, die sich davon ableiten können, sind für mich schöner, aber es war halt damals ein gängiger Name, den meine Eltern toll fanden... Da sieht man wieder, dass Namen wirklich Geschmackssache sind und es immer allen Recht zu machen speziell den Kindern, die gar nicht gefragt werden können, ist halt auch Glückssache

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht ihr eigentlich mit euren absoluten Wunschnamen...

Antwort von NeleTwins2003 am 23.02.2021, 18:06 Uhr

Sind aber echt schöne Namen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht ihr eigentlich mit euren absoluten Wunschnamen...

Antwort von NeleTwins2003 am 23.02.2021, 18:25 Uhr

Das wäre natürlich eine schöne Assoziation gewesen, aber ihr habt ja einen perfekten Namen gefunden... Ich liebe den Namen aber auch und habe Charlotte damals einer Kollegin vorgeschlagen, die mich nach Mädchennamen gefragt hatte - sie war sofort begeistert und hat ihre kleine Maus tatsächlich so genannt. Der Name passt perfekt zu der frechen, blonden Tochter und auch der Spitzname Lotte wird gern verwendet...Manches soll halt so sein und dann ist es auch richtig...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht ihr eigentlich mit euren absoluten Wunschnamen...

Antwort von NeleTwins2003 am 23.02.2021, 18:27 Uhr

Ja, manchmal muss man den Krümel in echt sehen, um die richtige Wahl zu treffen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht ihr eigentlich mit euren absoluten Wunschnamen...

Antwort von NeleTwins2003 am 23.02.2021, 18:36 Uhr

Warum sollte sich jemand wundern, denn jeder, der Spaß am gegenseitigen Austausch mit anderen zu interessanten Themen hat, darf doch seine Meinung äußern Deine Vorschläge inspirieren werdende Mama s und ob du nun Kinder hast oder nicht, ist völlig egal Daumen hoch übrigens für Elli (heisst 1 unserer Welse / die andere Wilma und der Hund meines Bruders) und Hugo - die gefallen mir auch

Schönen Abend

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht ihr eigentlich mit euren absoluten Wunschnamen...

Antwort von Astarte am 23.02.2021, 20:24 Uhr

Ich habe auch (noch) kein Kind -und da wir in Kinderwunschbehandlung sind, kann es sein, dass evtl. noch eins oder zwei kommt oder eben (wahrscheinlicher!) auch gar keins!- und das macht mich erst so richtig traurig, dass ich möglicherweise kein eigenes Kind bekommen kann, dem ich von Anfang an einen Namen geben und das ich nicht mit Liebe und Fürsorge überschütten darf!
Ich fand Namen jedenfalls auch seit jeher interessant. In meinem Umfeld versteht das allerdings keiner!

Ein Favoritenname für einen Sohn, den mein Schatz sehr früh geäußert wurde, wurde von meinem Cousin unwissentlich „weggeschnappt“. Das war allerdings auch ziemlich hart, zumal meine Mutter gemeint hat, ich hätte den Namen ausgeplaudert und wäre selbst Schuld, dabei haben mein Cousin und ich nie über Namen geredet!
Seitdem halte ich Favoriten noch strenger geheim!

Ein Haustier hat von mir mal einen Namen bekommen, der später kurzzeitig ein einigermaßen beliebter Hitlisten-Kindername gewesen ist...und als das Haustier verstorben ist, ist mir der Name so sehr ans Herz gewachsen, wie das Tier! Seitdem werde ich nie wieder einen „Menschennamen“ an ein Tier vergeben! Insgesamt finde ich das sowieso auch eher grotesk. Ich möchte auch keinen Hund, keiner Katze, keinem Meerschweinchen begegnen, das so gerufen wird, wie ich!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht ihr eigentlich mit euren absoluten Wunschnamen...

Antwort von NeleTwins2003 am 23.02.2021, 20:27 Uhr

Ich wünsche dir alles Liebe und viel Erfolg bei der Kinderwunschbehandlung!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht ihr eigentlich mit euren absoluten Wunschnamen...

Antwort von Astarte am 23.02.2021, 20:43 Uhr

Vielen Dank! Wir hoffen noch auf unser kleines Glück!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht ihr eigentlich mit euren absoluten Wunschnamen...

Antwort von CarmenMS am 23.02.2021, 20:45 Uhr

Danke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht ihr eigentlich mit euren absoluten Wunschnamen...

Antwort von kaempferin am 23.02.2021, 20:50 Uhr

Danke für Deine lieben Worte! :-)

"Warum sollte sich jemand wundern, denn jeder, der Spaß am gegenseitigen Austausch mit anderen zu interessanten Themen hat, darf doch seine Meinung äußern Deine Vorschläge inspirieren werdende Mamas und ob du nun Kinder hast oder nicht, ist völlig egal Daumen hoch übrigens für Elli (heisst 1 unserer Welse / die andere Wilma und der Hund meines Bruders) und Hugo - die gefallen mir auch."

Tja, das sagst DU - ich habe aber auch schon mal eine andere Meinung gehört bzw. gelesen. Und da habe ich mich dann... "gewehrt"... und geschrieben, dass nirgendwo in den ABGs steht, dass man hier nur mitschreiben darf, wenn man Kinder hat. Und was soll ich sagen - dann kam nix mehr. Und ich finde es natürlich auch 100 000x besser, das gleich zuzugeben, dass man keine Kinder hat als zu lügen und Kinder zu erfinden. Alles schon vorgekommen - die skurrilsten Dinge und Geschichten - das glaubst Du echt nicht - und einmal wurden sogar Zwillinge erfunden. Und das finde ich dann natürlich überhaupt nicht gut.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht ihr eigentlich mit euren absoluten Wunschnamen...

Antwort von kaempferin am 23.02.2021, 20:52 Uhr

Ich hänge mich da auch noch mit dran - und wünsche Euch ebenfalls viel Erfolg bei der Kinderwunschbehandlung!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht ihr eigentlich mit euren absoluten Wunschnamen...

Antwort von Astarte am 23.02.2021, 21:09 Uhr

Dankeschön, das bedeutet mir viel (im echten Leben wissen das nur unsere Eltern)!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht ihr eigentlich mit euren absoluten Wunschnamen...

Antwort von NeleTwins2003 am 23.02.2021, 21:25 Uhr

Oh doch, glaube ich dir auf s Wort! Ist doch irgendwie auf allen Plattformen gleich, dass es wirklich Interessierte und dann wiederum Klugscheißer, Krawallmacher, Trolle, Lügner oder einfach Idioten gibt, die glauben ihre dummen Ansichten/Meinungen/Kommentare schön anonym in die Welt posaunen zu können, weil das ja versteckt hinterm Laptop so viel mehr Freude macht... Die sind es einfach nicht wert, sich darüber zu ärgern-ignorieren wurmt die viel mehr Wenn man es ganz genau nimmt, hätte ich mit meinen echten 18jährigen Zwillingen auch nicht mehr unbedingt etwas in einem RundumsBaby-Forum verloren, aber Unter-Foren wie: Vornamen, RUB-Umfragen, Partnerschaft, Ü18 usw finde ich nach 15 Jahren RUB-Abstinenz einfach kurzweilig und wenn ich Lust habe, etwas zu einem Thread beizutragen, dann mache ich es, egal wie das Andere finden...wobei das Niveau wie teilweise miteinander umgegangen/gegeneinander gestichelt/beleidigt wird schon manchmal unterirdisch ist. Egal, Unterhaltsamkeit überwiegt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht ihr eigentlich mit euren absoluten Wunschnamen...

Antwort von Mörchen17 am 23.02.2021, 22:06 Uhr

Ich fand und finde schon immer den Namen "Linnéa" total schön. Als Kind hatte ich ein Buch, "Linnéas Jahrbuch", seitdem stehe ich unheimlich auf diesen Namen. Wenn ich eine Tochter bekommen hätte, hätte ich sie einerseits gern so genannt, andererseits bin ich genau wegen dieses Namens ganz froh, keine Tochter zu haben. Denn im Grunde genommen passt der Name nicht in deutsche Gefilde, meine ich. Niemand weiß, wie er geschrieben wird, und dann würde ganz schnell sowas wie "Linea" daraus und das sieht aus wie eine Kosmetikmarke oder so. Von daher, alles gut

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht ihr eigentlich mit euren absoluten Wunschnamen...

Antwort von Ruto am 28.02.2021, 17:32 Uhr

Sollte ich Mal Zeit und Muße finden und Romane schreiben, werde ich meine verflossenen Traumnamen an meine Protagonisten vergeben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht ihr eigentlich mit euren absoluten Wunschnamen...

Antwort von kaempferin am 02.03.2021, 16:44 Uhr

"Sollte ich Mal Zeit und Muße finden und Romane schreiben, werde ich meine verflossenen Traumnamen an meine Protagonisten vergeben."
Auch nicht schlecht Ich selbst jedoch kann damit leben, dass meine Wunschnamen eben nicht vergeben werden konnten. Gibt Schlimmeres... Und wer möchte, kann ja - wie Du - Geschichten/Romane schreiben und dort dann die Traumnamen vergeben. Geht ja auch. Und auch wenn man die Romane/Geschichten nur für sich selbst schreibt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wann ist Ihr Entbindungstermin ..? In diesen 12 Foren für die Schwangerschaft
finden Sie andere schwangere Frauen, die auch in Ihrem Monat entbinden:
Schwangerschaftsforen
  * Januar * März * Mai * Juli * September * November
  * Februar * April * Juni * August * Oktober * Dezember
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.