Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

 
Umfrageteam
Schwangerschaft
Schwangerschaft
Themen, Tipps und Ratgeber für die Zeit bis zur Geburt Ihres Babys - viel Spaß beim Lesen!
Hier finden Sie alle Infos über die drei Trimester:
1. Trimester
2. Trimester
3. Trimester
1. Trimester
2. Trimester
3. Trimester
Vornamen
Vornamen
Welchen Namen geben wir dem Baby bloß ...? Hier können Sie 9.000 Vornamen finden - und auch unser Forum dazu.
Haben Sie Fragen ..?
Fragen an Dr. Bluni
Fragen rund um die
Schwangerschaft
beantwortet Ihnen
gern Dr. V. Bluni.
Unser Lexikon der Schwangerschaft
Schwangerschaftslexikon
In der Schwangerschaft tauchen viele
neue Begriffe auf. Von
A wie Amniozentese
bis Z wie Zervix.
Gesunde Ernährung
Schwangerschaft
Die richtige Ernährung in der Schwangerschaft ist viel leichter als man denkt und wichtig für Mama und Baby!
Beschwerden in der Schwangerschaft
Schwangerschaftslexikon
Was vielen Frauen in den neuen Monaten zu schaffen macht und viele Tipps, was Sie dagegen tun können.
 
 
 
Kleidung
 
Schwanger mit 35 plus ... Schwanger mit 35 plus ...
Geschrieben von Eloise2012 am 20.08.2017, 18:50 Uhr zurück

Nackenfalte 2,2mm - ist das Risiko erhöht?

Hallo,
ich bin 36Jahre alt. In Ssw 13+0 war die NT meines Kindes 2,2mm groß (Ssl 6,6). Leider nimmt mein Gynäkologe weder Blutwerte dazu, noch berechnet er eine Wahrscheinlichkeit. Er findet diesen Wert super. Mich macht es aber mehr als nervös, ich habe im persönlichen Umfeld in der letzten Zeit einige schlimme Dinge rund um Schwangerschaft und Geburt miterlebt.
Hatte jemand vergleichbare Werte und kann mir sagen, was für ein Risiko nach US das beim richtigen Ersttrimesterscreening für Trisomie oder andere Fehlbildungen ergäbe?
Ich habe gelesen, dass es unter 2,5mm bei 1:700 läge, (was mich im Vergleich zu meinem Altersrisiko schon sehr beruhigen würde), über 2,5mm aber schon 1:10!! Da muss es doch noch weitere Abstufungen geben.
Kann mich jemand beruhigen?
Danke
 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum

*7 Antworten:

Re: Nackenfalte 2,2mm - ist das Risiko erhöht?

Antwort von Frau Leni am 20.08.2017, 19:57 Uhr
 
Hei.
Verlange den Bluttest den es in der Verbindung mit der Nackenfalte gibt.
Ob Dein Arzt will oder nicht!
Nasenbein ist darstellbar?
Glaube bis 2,5 ist kein Grund zur Sorge.
Liebe Grüße
 

Re: Nackenfalte 2,2mm - ist das Risiko erhöht?

Antwort von Patchwork am 20.08.2017, 20:01 Uhr
 
Wenn Du so ängstlich bist, wirst Du den Gang zu einer Feindiagnostik gehen müssen. Ab 35 Jahren ist dies Kassenleistung, da sollte dich dein Frauenarzt zu beraten haben.
Laut Statistik werden viele Zahlen in den Raum geworfen, welche zu erhöhten Fehlbildungen durch zunehmendes Alter führen können.
Die NF Messung deines Kindes ist absolut in der Norm und kein Grund zur Sorge. Auch dein Arzt scheint " entspannt " zu sein.

100 % igle Gewissheit kann dir nur die Fruchtwasseruntersuchung bringen, was aber auch mit Risiken verbunden ist.

Hört sich alles doof an , versuche dennoch zu entspannen und zu genießen.....sonst wirst du nicht mehr froh.

Alles gute!
 

Re: Nackenfalte 2,2mm - ist das Risiko erhöht?

Antwort von DantesEi am 21.08.2017, 8:54 Uhr
 
Wir sind nunmal keine jungen Hüpfer und die Wahrscheinlichkeit ist ein statistischer Wert, der gar nichts sagt.
Es gibt harmony und praena Tests. Kosten keine 300€ mehr und bringen zuverlässige Ergebnisse. Bin in der9.ssw und lasse nächste Woche den praena-Test machen!
 

Re: Nackenfalte 2,2mm - ist das Risiko erhöht?

Antwort von sunshine59, 14. SSW am 21.08.2017, 14:23 Uhr
 
Hallo,
ich war letzte Woche auch bei der Nackenfaltemessung mit Blutuntersuchung. Mein Krümel hat auch eine ungünstig messbare (Aussage der Ärztin Degum III zur Position vom Krümel) Nackenfalte von 2,1mm. Nasenbein war gut darstellbar. Bezorgen auf mein Alter (38) und der Messungen habe ich eine Wahrscheinlichkeit von 1:731 bei Down Syndrom. In den nächsten Tagen bekomme ich die Ergebnisse der Blutuntersuchung. Die Ärztin wollte mich eigentlich anrufen, wenn die Werte unter 1:1500-2000 bei Down wäre. Es kam kein Anruf also sind die Werte gut.
Ich würde an deiner Stelle auf die Blutuntersuchung beharren. Bezahle für Messung (über 1,5h - weil der Krümel ungünstig lag) und Blutuntersuchung ca. 175€

Alles Gute
Tina
 

Re: Nackenfalte 2,2mm - ist das Risiko erhöht?

Antwort von christina7 am 22.08.2017, 11:41 Uhr
 
Hallo Eloise

verstehe deine Sorge, wenn du erst so Schlimmes rund um Schwangerschaft und Geburt in deinem Umfeld miterlebt hast.

Die Nackenfalte ist eine Struktur, die bei jedem Ungeborenen in diesem Schwangerschaftsalter nachweisbar ist, die aber unterschiedlich dick sein kann. Grundsätzlich gilt, dass je dicker die Nackentransparenz ist (größer als 2,5 mm), das Risiko für eine Chromosomenstörung steigt.

Da 2.2 mm total in der Norm liegt, ist dein Gynäkologe natürlich super zufrieden. Vermutlich waren beim Ultraschall auch alle weiteren Risikomerkmale unauffällig und einfach alles zeitgemäß richtig bei deinem Kind, dass eben kein zusätzlicher Bluttest nötig wäre.

Wie geht’s dir sonst mit der Schwangerschaft? In welcher Woche bist du aktuell?

Um dich noch mehr zu beruhigen, kannst du ab der 19. SSW zur Feindiagnostik gehen. Das ist ein Organ-Ultraschall der im Gegensatz zur Fruchtwasseruntersuchung oder Chorionzottenbiopsie überhaupt kein Risiko für dein Baby birgt.
Im Rahmen dieser weiterführenden hochauflösenden Ultraschalluntersuchung können eine Vielzahl von Entwicklungsstörungen und Organfehlbildungen festgestellt werden. Insbesonders Herzfehler.

Grundsätzlich ist aber bei dir sehr davon auszugehen, dass es deinem Baby total gut geht und du dir einfach keine Sorgen machen musst!

Ich wünsch’ dir jedenfalls ganz viel Ermutigung und möglichst viel Ruhe und Gelassenheit!

Viele liebe Grüße von Christina
 

Re: Nackenfalte 2,2mm - ist das Risiko erhöht?

Antwort von christina7 am 30.08.2017, 23:28 Uhr
 
Liebe Eloise

wie geht's dir? Haben dir die Beiträge hier etwas weitergeholfen? Ich hoffe, du kannst dich beruhigen... ich hab' dir gestern eine private Nachricht geschrieben. - Schau doch mal in dein Postfach!

Liebe Grüße, Christina
 

Re: Nackenfalte 2,2mm - ist das Risiko erhöht?

Antwort von Eloise2012, 16. SSW am 31.08.2017, 7:23 Uhr
 
Hallo Christina,
danke für Deine Nachricht!
Ich habe sie gestern schon beantwortet, ist nichts angekommen ?
Ich versuche es gleich noch mal.
Falls noch jemand den Thread verfolgt, ich habe Montag den Harmony / Praena Test machen lassen. Jetzt muss ich zwei Wochen aufs Ergebnis warten. Allerdings bin ich schon viel ruhiger, seit ich das Blut abgegeben habe.
LG Eloise
Schwangerschaftsnewsletter
    Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger mit 35 plus ...  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia