Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Tine1 am 29.12.2014, 21:58 Uhr

noch eine winterfrage...

Seitdem es nun kalt geworden ist, ist mein kleiner (15 monate) draußen ganz schnell am jammern. heute waren wir etwas länger unterwegs und konnten auch nicht so ganz schnell nach hause, da hat er ein ganz kaltes gesicht gehabt und kalte hände, was ja kein wunder ist bei dem wetter, ABER er war tatsächlich im gesicht und an den händen leicht bläulich angelaufen. wie kann denn sowas sein? wir hatten -1 grad. er war dick angezogen und mit wind- und wettercreme eingecremt. was kann man denn noch machen? es kann ja auch nochmal locker 10 grad kälter werden...

außerdem hab ich zuhause bemerkt, dass er auch eiskalte füsse hatte. aber sowas von kalt. hab noch niemals so kalte füsse angefasst. er hat gute winterstiefel (ecco). imprägniert sind sie. eine einlegesohle passt leider nicht rein. welches sind die wärmsten kleinkinderstiefel die es gibt? (er hat sehr breite füsse)

kennt das jemand, dass ein kind trotz adäquater kleidung so auskühlt? ich kenne das nicht, weder von meiner großen noch von bekannten.jemdassein

 
9 Antworten:

Re: noch eine winterfrage...

Antwort von LadyFLo am 30.12.2014, 3:39 Uhr

kenne ich nicht- aber sag mal denke der kleine sitzt im wagen oder? wenns damals bei meiner so lausig war hab ch ihr nekuschlige wärmflasche in den sitzsack gesteckt- da aht sie nie geforen und die füße blieben kuschlig warm

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

mir fällt da nur Zwiebeltechnik ein

Antwort von Jeckyll am 30.12.2014, 6:50 Uhr

Also mehrere dünne schichten übereinander anziehen als eine dicke. Ein zweites paar Socken usw.
Sollte er immer noch so kalt werden würde ich mit Taschenwärmer und warmflasche im Kinderwagen arbeiten.
Jeckyll

PS wenn er schon laufen kann hilft vielleicht auch Bewegung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: noch eine winterfrage...

Antwort von Tine1 am 30.12.2014, 14:00 Uhr

Wir haben keinen kinderwagen. er läuft recht viel und wird ansonsten getragen. hatte auch ein tragecoverbaus fleece um, taschenwärmer hatten wir sogar auch dabei. am körper war er warm genug angezogen und war auch warm. hatte aber halt extrem kalte hände, füsse und gesicht. die füsse wohl am schlimmsten, er wollte sie mich nichtmal zum warmhalten anfassen lassen. das schien ihm wehzutun. und seltsam finde ich, dass gesicht und hände bläulich waren. wie gesagt, war ja auch nicht sooo kalt und starker wind war auch keiner.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: noch eine winterfrage...

Antwort von sileick am 30.12.2014, 15:43 Uhr

So ein Problem haben wir hier auch. Kind ist gerade drei Jahre, Füße sobald es nahe Null Grad geht, egal wie eingepackt, immer kalt. Wir haben einen MikkLine Schneeanzug, der angeblich bis -15° warmhält. Bei um die Null fror sie schon drin. Das geht nun super, auch wenns sehr kalt ist, indem ich ihr einfach im Schneeanzug den Disana Wolloverall anziehe. Damit ist sie richtig schön warm, und es entspricht auch dem Prinzip von Mikk Line, schichtenweise zu kleiden. Die stellen selbst Wollfleeceanzüge zum Drunterziehen unter den Schneeanzug her.

Anders das Gesicht. Ich habe schon überlegt, ob ich selbst einen Wollkragen stricke, den man übers Gesicht ziehen kann, so dass nur noch die Augen rausgucken. Sicher wäre sie dafür dankbar. Noch mehr Probleme bereiten, vor allem wegen KiGa, die Hände. Hier habe ich noch nichts gefunden, keine Handschuhe, die einerseits halten, andererseits dem Kind noch Möglichkeiten lassen, die Hände zu gebrauchen und nicht aus den Ärmeln rutschen. Dann sind nämlich die Ärmchen schnell kalt. Ich stricke auch hier jetzt lange Armstulpen, die unter die Handschuhe und weit den Unterarm raufgehen. Mein Kind hat so kleine Hände, dass warme Walkhandschuhe nur passen, wenn sie noch keinen Daumen haben. Schon wirklich schwierig.

Blau war sie noch nicht, aber trotz Fett im Gesicht sehr schnell sehr kalt und dann auch weinerlich, weil sie wirklich das Gefühl hat, sie friert dann überall. Bei uns liegt es wohl daran, dass die Kleine sehr klein und zart ist. Kaum überschüssiges Fett zu finden.

Wenn Du eine Patentlösung für diese Probleme findest, lass hören!

LG Sileick

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: noch eine winterfrage...

Antwort von SkyWalker81 am 30.12.2014, 21:19 Uhr

Die Winterschuhe habe ich immer mindestens 1 Nr. zu gross gekauft, und dann noch eine Einlegsohle mit Aluunterseite eingelegt. Wenn die Füsse (durch dicke Socken) zu eng in den Schuhen liegen, dann werden sie schnell kalt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: noch eine winterfrage...

Antwort von Tine1 am 30.12.2014, 21:55 Uhr

Hab jetzt noch ein bißchen gegoogelt und bin auf so schalmützen gestossen, bei denen nur das nötigste vom gesicht herausschaut. die also auch an den seiten viel weiter über ohren und wangen gehen als normale mützen. außerdem hab ich jetzt gelesen, in membranschuhen, also in den ganzen modernen wasserdichten winterstiefeln, sollte man keine baumwollstrumpfhosen bzw socken tragen weil da die feuchtigkeit in den socken bleibt und nicht richtig nach draussen geleitet werden kann. es gibt wohl spetielle socken für diese schuhe mit höherem synthetikanteil und wolle. die sind natürlich recht teuer und ich hab keine ahnung, ob das nur geldmacherei ist oder ob das wirklich was bringt. ich hab jetzt mal ein paar bestellt und probier es einfach mal aus. werde von einer strumpfhose versuchsweise die fùsse abschneiden und die socken dazu anziehen. mal schauen... ausserdem hatte er heute andere stiefel mit einlegesohle an. ging auch besser heute, war allerdings aber auch nicht so kalt wie gestern.

der kleine ist recht kräftig. an fehlendem speck kann es hier definitiv nicht liegen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: noch eine winterfrage...

Antwort von Lauch1 am 30.12.2014, 22:28 Uhr

Hab ich auch immer so gemacht.
Vor allem meine Tocher war schon immer sehr zart und hatte immer kalte Füße.
Die Schuhe habe ich dann größer gekauft und Lammfelleinlagen reingemacht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: noch eine winterfrage...

Antwort von EwaK am 30.12.2014, 23:02 Uhr

Ich habe festgestellt, dass meine Tochter wärmere Füsse hat, wenn ich die Schuhe im Kinderwagen ausziehe. Stattdessen stecke ich in den Fußsack noch eine Wolldecke hinein, in die ich ihr die Füße und Beine einpacke. Bei klirrender Kälte nehme ich noch eine Polarfleece-Decke über dem Fußsack;-) Das klappt sehr gut! Sie hält ihren Mittagsschlaf im Wagen, deswegen die Vorgehensweise.

Ich würde nicht unbedingt 2 paar Socken übereinander anziehen, denn gerade wenn das Kind nicht mehr gut die Füße/Zehen bewegen kann oder diese eingeengt werden, frieren sie schneller. Stattdessen würde ich je nach Platz in den Schuhe dünne oder dickere aber unbedingt Wollsocken anziehen. Ich habe außerdem wirklich gute Erfahrung mit Unterwäsche aus Wolle/Seide gemacht. Dann kommt noch ein leichter Wollpullover darüber und dann entweder der Schneeanzug oder eine dicke Wollhose und eine Jacke. Als Mütze nehme ich bei den Temperaturen eine Schalmütze.

Ich denke das Problem ist, dass sich das Kind nicht bewegt und so schnell auskühlt. Als meine Kleine noch ein Tragling war, habe ich sie unter einer Tragejacke getragen. So wärmt man sie ja durch die eigene Körperwärme Über die Füße habe ich so eine Art Wollschal gewickelt, sprich über meine Taille. So blieb sie schön warm.

@ sileick Bist Du mit dem mikk-line Schneeanzug zufrieden? Unser vom letzen Jahr hatte diesen Wollfleece-Einsatz und war echt gut...dieses Jahr habe ich eine etwas günstigere Alternative/Marke nehmen (müssen). Es ist ok, aber die Lösung am Hals nicht optimal. Meine Tochter stört es, wenn der Reißverschluss bis oben hin zugezogen ist.

Viele Grüße,

Ewa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: noch eine winterfrage...

Antwort von sileick am 31.12.2014, 16:45 Uhr

Ich finde die MikkLine-Anzüge wunderbar! Wir haben einen ohne extra Fleece, aber unser Kind trägt drunter eh Wolle. Ich kaufe diese Anzüge immer gebraucht, da sind sie erschwinglich. Gerade weil sie so zart ist, sind sie super, weil sie nicht so dick und bewegungseinschränkend gemacht sind, dazu klasse einstellbar in der Taille. Alle Alternativen zieht sie höchst ungern an. Mikk Line liebt sie.

VG Sileick

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.