Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von bigwusch am 10.04.2007, 14:11 Uhr

@tabalugalilli

Hallo :o)

Wir wohnen in Rheinland-Pfalz, Michèle (7J) hatte jetzt ihren ersten Einzelwettkampf bei den Gaueinzelmeisterschaften. Und im Sept. fangen die Gau-Mannschaftsmeisteschaften an und da turnen dann beide mit.

Ja im 1. Schj. hatte Michèle auch noch mehr Freizeit aber jetzt im 2. Schj. ist es doch schon mehr Arbeit. Und im 3. Schj. haben sie auch länger Schule.

Ich wollte auch nicht das Michèle den ganzen Tag in der Turnhalle hängt und im Auto.
Um 12 o.1 Uhr aus der Schule, Mittagessen, bis zu 1 Stunde Hausaufgaben, kurze Pause, Auto, turnen, Auto, Abendessen, Bett. Und das fast jeden Tag, da habe ich mich gegen gesträubt.
Vielleicht später mal was mehr, aber jetzt noch nicht.

Und ihr? Wo wohnt ihr? Hattet ihr auch schon Gaumeisterschaften? Michèle treibt sich gerne im Forum für Kinder und Jugendliche Turner/innen rum. www.Nachwuchsturner.de Ist sehr interessant.

Lg Mel

 
12 Antworten:

Re: @tabalugalilli

Antwort von schneggal am 10.04.2007, 14:15 Uhr

Hallo Mel,

hatte dir unten schon geantwortet. Ich kopier es hier rein, dann brauchst ned suchen ;)

lg schneggal


Hallo Mel,

meine beiden haben am 21.4. ( Oberbayerische Meisterschaft - Einzel ) ihren ersten Wettkampf mit den neuen P-Übungen. Bin schon gespannt wie es läuft. ( wir sind in Bayern.... )

Meine 2 sind seit sie 3 und 4 sind im Verein, ( jetzt 5 und 6 ). DAs Leistungszentrum würde ich allerdings nicht unterstützen. Ersten die viele Fahrerei, zweitens finde ich den Sport toll und was sie dabei lernen einfach genial, aber meine 2 sollen und wollen auch die Zeit haben, viel einfach draußen rum zu tollen, mit Freunden und beide wollen auch noch Musikschule und Chor. Das würde alles nicht gehen.
Außerdem müssten wir den Verein wechseln und das wollen wir nicht !!

lg schneggal

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @tabalugalilli

Antwort von bigwusch am 10.04.2007, 14:22 Uhr

Hallo :o)

Ja geht uns auch so mit dem Spielen usw.

Welche P-Übungen turnen deine 2 denn?

Die Kleine weiß ich noch garnicht,und die Große turnt die P5 und P6. Je nach Gerät.

Lg Mel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @tabalugalilli

Antwort von schneggal am 10.04.2007, 17:45 Uhr

http://turnbezirkoberbayern.tripod.com/OBBEinzelTaTi07.pdf

Da stehen alle Daten :) Ist einfacher als alles abtipseln.
Meine Kleine ist Jahrgang 2001, die Große Jahrgang 2000.

Deine dürfte dann Jahrgang 1999 sein, oder ??

lg schneggal

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @tschneggal

Antwort von bigwusch am 10.04.2007, 17:54 Uhr

Ja die Große ist Jahrgang 1999 und die Kleine ist 2001

Lg Mel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@bigwusch

Antwort von tabalugalilli am 11.04.2007, 10:14 Uhr

hallo,

meine tochter ist jahrgang 2000 und turnt p3/p4 je nach gerät. jetzt fangen sie an die p5 für die mannschaft im herbst zu üben. gaumeisterschaften hatten wir schon. sie turnt erst etwas mehr als 1 jahr und hatte jetzt ihren ersten einzelwettkampf und hat sich tatsächlich für die pfalzmeisterschaften qualifiziert....

das "problem" ist, dass sie eigentlich auch noch tanzen (gardetanz), ballett und leichtathletik machen möchte...aber die woche hat eben nur 7 tage und ich bestehe auf mindestens einem (besser 2) freien tag in der woche und mind. einem freien tag am wochenende... ihre freundinnen hat sie beim sport und da das training nie vor 16.00/17.00 uhr beginnt, reicht die zeit davor auch noch zum spielen - aber eigentlich tanzt und turnt sie in der zeit auch fast nur (auch wenn ihre freundin da ist - dann eben zusammen).

das forum kenne ich nicht. werden wir uns mal anschauen.

gruß mim

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@schneggal - ich antworte mal hier oben

Antwort von tabalugalilli am 11.04.2007, 10:37 Uhr

hallo,

ja, ich finde 4/woche 3,5 stunden auch heftig. turnen ist wohl ein sehr trainigsintensiver sport und die entscheidung, ob man das ganze etwas ernsthafter mit wettkämpfen und so betreiben möchte, muß man irgendwann treffen. beim turnen (wie z. b. auch beim eislaufen) leider etwas früher als bei anderen sportarten. mit 9 oder 10 jahren ist da eigentlich schon zu spät, weil die grundlagen dann fehlen.... hat man mir zumindest gesagt.

aber die schule wird natürlich immer mehr und geht auf jeden fall vor. freizeit muß auch noch sein, aber vor allem soll es ihr spaß machen....

da möchte man gerne mal in die zukunft schauen....

gruß mim

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Darf ich mal???

Antwort von Trini am 11.04.2007, 10:56 Uhr

Als Kind bekam ich von anderen Kindern immer zu hören: "Du hast ja gar keine Freizeit!"

Dabei war das, was ich an den Nachmittagen tat (Theater, Chor, Sport) doch MEINE Freizeit. Ich stand halt nicht so sehr auf "rumhängen". Genügend kreative Langeweile hatte ich trotzdem noch.

Wenn die Kinder also wollen - und die Schule nicht leidet - ist für mich auch jeden Tag ein fixer Termin o.K.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von bigwusch am 11.04.2007, 11:05 Uhr

Hallo :o)

Meine Tochter hat auch Freundinnen beim Turnen, aber die wohnen bis auf eine alle in anderen Ortschaften.
Aber sie soll auch die Kontakte zu ihren Schulfreundinnen usw. "pflegen"

Bei uns fängt das Training auch um 16.oo an also müssen wir um halb vier los und nach HA und essen bleibt da nicht viel Freizeit. Und wenn sie um 19.30h nach Hause kommt ist auch nur noch essen angesagt und ab ins Bett.

Mel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

klar darfst du...

Antwort von tabalugalilli am 11.04.2007, 12:38 Uhr

hallo,

das ist ja das "problem". sie will das alles machen!
sie spielt nicht gerne mit barbies, puppen, lego, etc. - hat sie noch nie gemocht. sie liest gerne, schaut kaum tv, wenig computer... da bleibt eben viel zeit für sport! bewegungsdrang ist enorm, ansonsten ist sie ziemlich kreativ - aber keine vorgegebenen sachen. phantasiekuchen backen (mit echten zutaten natürlich), alte holzsachen streichen, aus allen möglichen dingen etwas basteln....

1. klasse macht sie so nebenbei...aber das wird ja noch schwieriger werden....

treffen mit schulfreunden findet sie o.k., aber eigentlich ist es ihr nicht so wichtig... ihre beste freundin wohnt leider im nachbarort und da muß man dann ja auch immer "termine" machen.

also es ist def. so, dass sie die termine will. aber ich will die termine glaube ich nicht wirklich.... und ich muß dann ja immer fahren...

aber es hilft, einfach mal darüber zu schreiben....danke!

gruß mim

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Manchmal...

Antwort von Trini am 11.04.2007, 12:47 Uhr

hilft es wirklich, mal mit völlig Fremden über seine wirren Gedanken zu reden.

Ich glaube, ich war auch ein Kind wie Deine Tochter (nur absolut nicht sportlich).
Ich habe meine wirklichen Freunde immer in meinen Hobbys gefunden und NIE in meiner Klasse.

Vorteil für meine Eltern war allerdings, daß ich überall hin allein gefahren bin, mit Bus und Straßenbahn.

Die Schule muß nicht zwingend schwieriger werden. Wer sich von Anfang an gut organisiert, hat es mitunter lebenslänglich "leicht".

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @schneggal - ich antworte mal hier oben

Antwort von schneggal am 11.04.2007, 14:07 Uhr

ohja, bitte einen kurzen Blick in die Zukunft !!!

Ich habe hier uach nicht das Gefühl, dass meinen Kindern etwas fehlen würde, wenn sie jeden Tag im Turnen wären, so sieht das was sie im Hof und in der Wohnung machen zumindestens aus. Da wird auch dauernd nur geturnt, über die nicht verstellbare Turnstange im Hof gemeckert, über die Wiese, dass da zu viele Steine für Flugrollen drin sind etc pp.
Aber sie haben in der Klasse ganz andere Kinder als beim Turnen und die wohnen hier im Hof. Aus dem Turnverein wohnt hier gar keiner in der Nähe und wenn sie nun in sagen wir mal 3 Jahren die Lust am Turnen verlieren, eine Verletzung, der Leistungsdruck zu hoch oder sonstwas, dann hat sich die Klassengemeinschaft vollkommen zusammen geschweißt und meie Turnerkinder haben den Anschluß verpasst?!

Ich weiß es nicht, aber ganz ehrlich, ich freu mich zwar, wenn meine Kinder Erfolge feiern können beim Turnen und klar bin ich eine der ehrgeizigen MÜtter dahinter, aber ich möchte meine Töchter eigentlich nie bei Olympia oder sonstwas sehen. Der Druck der da auf diesen kleinen Persönlichkeiten lastet, ist mir einfach zu viel.

Und Thema Schule; klar, wer gut startet hat meist auch in den darauf folgenden Jahren keine Probleme, aber ganz ohne Lernen geht es heute eigentlich bei den meisten nicht mehr! Die Art der Schule hat sich einfach geändert, seit G8 geht zumindest hier in Bayern der Druck und der Drill in der Schule schon in der 3. Klasse gewaltig los.

Außerdem bedeutet der Turnsport so intensiv betrieben auch eine Menge Entbehrungen der ganzen Familie. Wir hätten jetzt die zweite Ferienwoche wegfahren können, der Papa hat am Freitag Geburtstag und sooo gerne wäre er an diesem Tag mit seiner Familie im Wohnwagen am See. Geht nicht, denn hier ist diese Woche Sondertraining, weil am 21.4. die Oberbayerische Meisterschaft ansteht.
Und das wird, um so mehr Training, um so besser Ergebnisse, um so mehr Sondertraining und um so weniger Möglichkeiten ein Training mal wegen so was lapidaren wie einem Urlaub, einer Geburtstagsfeier der Freundin etc ab zusagen.

Hobby und Leidenschaft eines Kindes hin oder her, es gibt noch mehr Familienmitglieder und die sollten nicht auch dem Hobby des Kindes unterstehen.

Aber andererseits ist es doch so schön, wenn die Kinderaugen leuchtend und klitzernd vor lauter Freudentränen die Medaille in Empfang nehmen.....ich weiß *schnauf

Ich bin ehrlich gesagt froh, dass wir in einem Verein sind, der nicht so auf Drill und Erfolg aus ist. Die umliegenden Vereine schauen zwar teilweise uns etwas von oben herab an und ich habe auch schon einmal eine sehr unschöne Situation erlebt bei einem Wettkampf, wo meine gerade 5 gewordene Tochter sich bei ihrem ersten Wettkampf nicht über die Ernsthaftigkeit im Klaren war, die der Vater eines anderen Kindes neben mir erwartete, und sich meine Tochter die Dreistigkeit erlaubte während ihrer Bodenübung nach einer Flugrolle den Turnanzug am Hintern erst mal wieder zurecht zu zupfen. Klar gab das einen Abuzg bei der Gesamtnote, aber meine Güte, muss dieser Sport bei einem Kind in dem Alter denn wirklich schon sooo ernst genommen werden?
Seit dem Erlebnis habe ich meine Meinung zum Ehrzeig doch deutlich verändert.
Nur gab mir dann an diesem Tag noch die vollste Genugtuung, als meine Tochter als jüngste Teilnehmerin des ganzen Turniers eine Ehrenmedaille bekam und die Tochter des Vaters keine....bin ich fies ??

lg schneggal

lg schneggal

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wegen Turnforum

Antwort von schneggal am 11.04.2007, 22:27 Uhr

...bei dem Forum, was hier schon mal angesprochen wurde, gibt es seit heute Abend ein Unterforum für uns Eltern:
http://www.nachwuchsturner.de/elternforum/index.php?

Vielleicht hat einer von euch Lust ?

lg schneggal

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.