Rund-ums-Baby-Forum

Rund-ums-Baby-Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Zweizahn am 08.11.2009, 22:59 Uhr

Ein Hoch auf meinen Sohnemann

und unsere Zahnärztin!

Das muss ich jetzt am späten Sonntagabend noch loswerden und dann werde ich meine morgige Hospi endlich zuende ausarbeiten.

Also: mein liebster Herr Sohn (3,5) war in diesem Jahr bereits 2x beim Zahnarzt und hat den Mund nicht aufmachen wollen. Als im Kindergarten der Zahnarzt da war, war er krank. Nun habe ich ihn fast ein halbes Jahr in Ruhe gelassen und habe ihn vor einigen Tagen gefragt, ob er zu einem Zahnarzt oder zu einer Zahnärztin möchte. Antwort: Zahnärztin, und ja, er wolle den Mund auch aufmachen. Gesagt, getan. Wir mussten ja auch mal hin, denn er hat schon lange diese schwarzen Beläge (Black Stain) und manchmal kann man die einfach nicht von Karies unterscheiden (gibt es hier im Forum Betroffene???).
Donnerstag waren wir dort. Erst war Mama dran, dann Junior. Die nette Zahnärztin hat sich fast eine halbe Stunde lang Zeit für ihn genommen bis er endlich die Hände vom Gesicht wegnahm und sie in den Mund schauen lies. Er war soooooo tapfer (naja, zum Schluss erst) und sie war soooooo geduldig. Am Ende war ich heilfroh, dass sich mal jemand die Zähnchen angeschaut hat und sagte, dass er supergesunde Zähne hat. Und mit den Belägen müssten wir leben, sie sind ein Zeichen von guter Zahnmineralisierung (also Festigkeit und Kariesresistenz). Man kann höchstens eine professionelle Reinigung machen. Aber das muss bei einem so kleinen Jungen nun wirklich nicht sein.
Nun bin ich beruhigt und zufrieden. Er freut sich übrigens auf seinen nächsten Besuch bei der Zahnärztin (bzw. bei der Handpuppe namens Willi)!

 
3 Antworten:

bitte mehr infos über Black Stain

Antwort von Keksraupe am 08.11.2009, 23:17 Uhr

meine Tochter leidet an Karies. trotz täglichem Putzen, Fluoridtherapie, zahnarztbesuche alle 8 Wochen kriegen wir diesen "Karies" nicht in den Griff. Allerdings ist dieser karies erst ein weißer fleck, dann ein kleiner bräunlicher, der innerhalb weniger tage schwarz wird, dort erstmal nur ein Fleck bleibt (mehrere wochen) und dann innerhalb von 4 tagen entsteht dort plötzlich ein Loch, also ein zahnabbau... *grübel*

der kindsvater ging anfangs immer zum zahnarzt mit ihr, hat dies aber dann eingestellt, und ich habe nun eine neue Zahnärztin, die mir nicht glaubt, dass das sos chnell geht mit den Flecken. Wir putzen aber wirklich gründlich, warten auch brav 30min nach dem essen, putzen nicht direkt nach saftgetränken oder Obst etc etc

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: bitte mehr infos über Black Stain

Antwort von Zweizahn am 08.11.2009, 23:27 Uhr

Es ist kein Karies. Schon als er ca. 8 Zähnchen hatten, bekam er die ersten braunen Flecken auf den Schneidezähnen. Die Flecken (eher so kettenartig oberhalb des Zahnfleisches) sind nicht auf den Kauflächen. Nur bei einem Zahn, aber auch da ist es kein Karies.
Lies mal im Zahnarztforum nach - aber allzuviel ist darüber auch nicht bekannt. Wir dürfen aber hoffen, dass es mit den bleibenden Zähnen verschwindet.
Nach dem Putzen sind die Flecken etwas weniger, über nacht wirds wieder schlimmer (laut Zahnärztin normal). Mit den Fingernägeln kann man etwas abkratzen. Wir haben nie Fluor gegeben, dafür putzen wir schon lange mit fluoridhaltiger Zahncreme, derzeit aber im Wechsel mit homöopathischer.
Wir putzen morgens und abends nach den Mahlzeiten, im Kindergarten wird nach dem Mittagessen ohne Zahncreme geputzt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Karies und Black Stain sind 2 unterschiedliche Dinge

Antwort von 32+4 am 09.11.2009, 0:56 Uhr

ich habe BS an einem Zahn, obwohl ich gut putze

Übrigens ist dieser Fleck schon 2 Tage NACH der PZR wieder aufgetaucht

der Fleck ist da schon jahrelang und auch auf dem Röntgenbild kein Loch zu erkennen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.