Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von sunnymausi am 13.12.2004, 16:19 Uhr

frage verdienst im durchschnitt einer verkäuferin und bürokraft?

hallo,
kennt sich jemand damit vielleicht aus?
ich bin gelernte verkäuferin und habe in diesem job aber nie wirklich gearbeitet. nach der abgeschlossenen lehre, habe ich schon zwischendurch 4 erziehungsjahre hinter mir. nun bin ich wieder seit 29.11.04 arbeitslos und bekomme (vorraussichtlich )arbeitslosengeld.
mir wurde was von 128,59euro gesagt, was ich wöchentlich bekommen soll, nun sind´s aber doch nur 55,86euro/woche.
wie geht das? es ist auch nur der vorläufige bescheid und der vermittler bei dem ich heut war, meinte er würde das bemessungsentgeld heut festlegen. weiß jemand was man als verkäuferin oder bürokraft (keine fachkraft) bekommt? es steht was von bemessungsendgeld 130,-euro, nur finde ich das etwas sehr wenig(?).
ich bin beim arbeitsamt für 30h/woche gemeldet.
und man hat mich nicht als verkäuferin, sondern als bürokraft eingeschrieben, obwohl ich da ja keinerlei erfahrung habe.
was bedeutet das jetzt für mich?
ich finde, daß für 30h/woche 55,86euro zu wenig sind?!
als reinigungskraft bekommt man doch schon viel mehr.
habe ich zumindest immer.
vielleicht kann mir ja jemand hier aus dem forum helfen?

 
3 Antworten:

Re: frage verdienst im durchschnitt einer verkäuferin und bürokraft?

Antwort von tinai am 13.12.2004, 16:24 Uhr

Besorg DIr einfach den Tarif vom Einzelhandelsverband. Müsste über Google möglich sein.
BEim ALG bekommst Du ja nur einen Bruchteil von dem, was Du sonst netto verdienst. Das kann schon sehr wenig sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: frage verdienst im durchschnitt einer verkäuferin und bürokraft?

Antwort von sunnymausi am 13.12.2004, 16:27 Uhr

unter was genau muß ich denn da bei google schauen?
55,-euro scheinen mir aber echt sehr wenig in der woche.
da bekomme ich ja in der reinigung mehr.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: frage verdienst im durchschnitt einer verkäuferin und bürokraft?

Antwort von tinai am 14.12.2004, 12:18 Uhr

Habe mal im Tarif nachgeschaut. Hängt von der Tarifgruppe (es gibt 5) und der Arbeitsjahre ab.

Vielleicht so zwischen 1500 und 1600 Euro bei einem Vollzeitjob brutto.

Bist Du Lohnsteuerklasse 5? Dann sind hohe Abzüge völllig normal. Da bleiben von 1500 Euro brutto vielleicht noch 700. Dann arbeitest Du glaube ich nicht voll, also darfst Du nur einen Teil von diesem theoretischen Netto zu Grunde legen und dann kommt noch dazu, dass das ALG ja wiederum nur ein Prozentsatz des Nettos ist (waren früher glaube ich 60 %, aber ich kenne mich bei ALG weiter überhaupt nicht aus)

Hilft Dir das?

Auf jeden Fall würde ich dort um die Berechnungsgrundlage bitten. Das ist nichts unanständiges und Du kannst Deine Frage klären.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.