Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von wiwo44 am 10.06.2005, 19:29 Uhrzurück

@ninas59

Guten abend Ninas59,

bei einem Waschmittel, das mich über 6 Monate versorgt, bleiben ungefähr 6 Euronen Gewinnspanne übrig. Nicht sehr viel, stimmt! Doch muss ich unbedingt Freunde, Bekannte oder sogar Fremde anquatschen????
Reicht es nicht erst einmal für den "Anfänger" aus, selber Einsparungen vorzunehmen und das so ersparte Geld für anderes auszugeben, bzw. wieder zu investieren????
Das Wachstum einer Gruppe muss/sollte von alleine kommen, meine Meinung. Bin ich, mit den mir zur Verfügung stehenden Mitteln zufrieden und werde deshalb angesprochen, kann ich doch bereitwillig Auskunft geben, oder meinste nicht auch????
Dass viele MlM-ler andere, agressivere Verkaufsmethoden anwenden ist allein deren Sache, genauso wie die Tatsache, dass es immer noch Leute gibt, die sich breit quatschen lassen. Solche Menschen nenne ich unmündig ... nicht in der Lage, abzulehnen.
Agressives Verkaufen ist eine uralte Methode um Waren auf dem schnellsten und kürzesten weg loszuwerden.

Dass Aussagen getroffen werden, innerhalb kurzester Zeit reich zu werden oder ein sogenanntes Passiveinkommen zu schaffen ist eine Art des aggressiven Verkaufens, die ich keineswegs befürworte, sondern rigoros ablehne.
Doch ist dir schon einmal aufgefallen, das Menschen auch verarscht werden wollen??!!!!!
Nimm den Handelszettel einer allgemein bekannten Supermarktkette...dort werden hin und wieder Großpackungen angeboten. Sogar mit Grundpreis, allerdings sehr klein gedruckt. Die wenigsten Kunden rechnen nach! Habe mich mit dem Mutterkonzern wegen einem Beispielprodukt regelrecht angelegt: 5 Packungen á 1kg Zucker zu 5 Euronen. Angebliche Ersparniss sollten damals 1,50 € sein! Im Kleingedruckten stand der normale kg-preis, nämlich 92cent!!!
Daher war die Ersparniss nicht 1,50€, sondern nur 40cent und trotzdem die Europalette innerhalb von einer Woche leergekauft.
Der Mutterkonzern entschuldigte sich vielmals für dieses "Missgeschick".
Doch leider wiederholt es sich alle paar Wochen!!!

Davon einmal abgesehen, wer den Versprechungen glaubt, so ganz ohne Arbeit Gelder zu verdienen oder sogar mehrere tausend euros mit links zu verdienen, den kann ich nur kopfschüttelnd anschauen. Niemand wird ohne harte Arbeit, egal wie sie aussieht, reich.
Reiche sind deshalb nur reicher als andere, da sie anders arbeiten als der Normalbürger. Sie haben Ideen, die sie umsetzen oder eben umsetzen lassen, wenn es geht, dann bitte in ihrem Sinne. Doch letzteres ist nicht immer die Praxis draußen. Außerdem übernehmen die Reichen mehr Verantwortung für sich selbst und auch für andere.

LG wiwo44

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten