Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Schmusepooh am 16.06.2005, 13:24 Uhrzurück

Nicht alles ist daran schlecht, WENN...

Die Roten hatten genug Chancen und sie vielfach auch verspielt. Herr Schröder hat selbst einmal erwähnt, dass er nicht so lange im Amt bleiben wolle, wie Herr Kohl und er sich nicht wieder wählen lassen wolle...tja, das war wohl ein Versprecher, oder?

Früher wurde die CDU von der SPD "blockiert", jetzt wars mal anders herum.

Nicht alles ist schlecht an den geplanten Veränderungen, denn JEDE Partei müßte Maßnahmen ergreifen, um Deutschland aus der Finanzkrise zu manövrieren. Allerdings fände ich es sinnvoller, die Steuern einmal KOMPLETT zu senken, denn nur so können die Löhne wieder Normalniveau erreichen, sowohl von unten als auch von oben und JEDER Bürger hat die Möglichkeit, die Wirtschaft wieder anzukurbeln. Die Preise sind ja - u. a. durch den € und div. Steuererhöhungen - rasant gestiegen, nicht aber die Gehälter, denn hier ist eher ein Abwärtstrend zu verzeichnen. Woher soll also die Kaufkraft kommen???

Was ich nicht verstehe ist die Tatsache, dass der Staatshaushalt hochverschuldet ist, aber es trotz alledem noch eine Diätenerhöhung gegeben hat. Worin besteht hier die Logik?

Wenn ich kein Geld oder Minus auf dem Konto habe, kann ich als Normalbürger nicht mehr sorglos einkaufen oder noch große Gelage schmeißen. Dies sollten vielleicht auch mal die Politiker beachten, dann würde es schneller aufwärts gehen mit Deutschland. Hier wird an den falschen Stellen gespart bzw. verplempert.

Vielleicht können wir ja mal auflisten, wo D am sinnvollsten sparen könnte und wo reingesteckt werden müßte. Wer weiß, vielleicht kommen wir ja weiter???

LG Pooh, die gar nicht weiß, wen sie nu wählen soll, weil alle Konzepte vorlegen und dann doch nur die Hälfte einhalten ;o))

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten