Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Lisa763 am 15.06.2005, 23:32 Uhrzurück

@maleja, Frosch, Tinai / wg. dt. Justiz

Nochmal wegen dem Schnee von letzter Woche (ich kann nicht jeden Tag vor'n PC), aber wollte doch noch mal auf eure Antworten reagieren -

Wieso (Tinai) gegen Volksentscheide? Das Volk (der Pöbel) ist also dumm und rachsüchtig, nur die gebildeten Akademiker scheinen Bescheid zu wissen, das strotzt vor schein-kluger Überheblichkeit. Wie intellektuell verblödet muss man sein, um so etwas zu sagen wie: Die Gesellschaft hat kein Recht zu vergelten. Häääää? Wieso nicht? Was für eine dumme Gesellschaft toleriert Kinder-Mörder und gibt ihnen eine Chance? Was hat das mit einem Folter- und Spitzel-Staat zu tun, wenn so einer aus dem Verkehr gezogen wird? Was hat das mit Rache zu tun (und wieso wird "Rache" von euch so pikiert abgewiesen, ist dieses leidenschaftliche Gefühl in diesem Fall nicht sowas von menschlich, genauso wie die Liebe zum Kind? - Ich finde diesen völlig normalen Instinkt auch bei nüchterner Betrachtung angebrachter als dieses "Bloß-nicht-aus-dem-Bauch-heraus-handeln,-Das-ist-primitiv!"-Geunke von euch Liberalen). Zuviel Kopflastigkeit kann meiner Meinung nach genauso Schäden anrichten. Rächen kann man so was gar nicht. Ich würde den Schmerz, mein Kind auf diese Art verloren zu haben nie verwinden, auch nicht wenn sie den foltern, braten, meucheln, was auch immer. Ich finde es nur so entsetzlich, dass man in unserem Rechtsstaat sich nicht darauf verlassen kann, dass so jemand auf immer unschädlich für die Allgmeinheit gemacht wird - und das doch gerne kostengünstig für die steuerzahlende Allgemeinheit- sondern dass man noch bangen muss, durch juristische Spitzfindigkeiten begegnet mir so einer in fünf Jahren im Supermarkt und kann mir frech ins Gesicht grinsen.

Aber ich hab's gewußt: Das letzte Wort hatten mal wieder die Gutmenschen, die meinen, wir müssen uns für die nächsten tausend Jahre den Schuh anziehen ein "Tätervolk" zu sein und Liberalität und Toleranz bis ins Absurde und für viele normaldenkende schon nicht mehr nachzuvollziehende praktizieren! Für mich sind Leute wie ihr diejenigen, die nicht nachdenken und nur nachplappern, was die Meinungsmaschinerie aus den Medien ihnen zutragen: Tut bloß alles, damit keiner euch vorwerfen kann, ihr wärt "intolerant" oder hättet "Vorurteile" oder hättet dazu beigetragen einen "unschuldigen zu verurteilen" - was bei dem ganzen eure größte Sorge zu sein scheint. Mir ist die Sicherheit unserer Kinder wichtiger als die Sorge um mögliche Fehlurteile und zu Unrecht verurteilter. Und wie schon viele gesagt haben: In Deutschland gibt's sicher kein Alcatraz, unsere Gefängnisse sind mehr oder weniger gute aber wohl überfüllte Hotels, weiter nichts.

Tschuldigung, dass sich Nicht-studierte auch manchmal so ihre Gedanken machen, hätte ich wohl besser der "Intelligenzia" überlassen
Primitiv und direkt vom Stammtisch grüssend,
Lisa

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten