Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von sinapo am 01.02.2006, 9:04 Uhrzurück

Re: hab ein wenig Erfahrung damit

Hallo
Also ich denke die Menschen sind einfach nur verunsichert weil zuviel auf der Welt passiert was mit Organhandel bzw. nicht 100% Hilfe bevor man zu sowas zusagt.
Ich denke mehr viel mehr Aufklärung öffentlich ist notwendig um Menschen dahin zu führen dieses Thema auch wirklich zu verstehen.
Ich arbeite selbst ( z.Zt. nicht da schwanger) auf einer Intensivstation. Und habe öfter schon mitbekommen wieviele Wege oder Schritte notwendig sind ehe man zum Organspender wird. Und das letzte Wort haben dann doch die Angehörigen. Meist haben diese nur Angst endgültig loszulassen. Weil einen bereits Toten keine Organe entnommen werden. Sondern die zustimmung muß gegeben werden wenn der Patient noch im Bett liegt . Obwohl dann zwar beatmet an Maschinen etc. . Die Angehörigen können ihren Kranken denoch immernoch besuchen anfassen streicheln. Ich denke da liegt der Knackpunkt warum viele nicht loslassen. Es ist der eigene Schmerz mit dem sie nicht leben können / wollen. Es ist glaub ich wirklich nicht so einfach. Man stelle sich vor, das eigene Kind läge da und man soll entscheiden. Heute kannst du es noch anfassen und in 3 Stunden weil ich meine Zustimmung gab, ist es weg. Hätte ich es nicht getan könnte ich es morgen noch besuchen. ( ist ein ganz trauriges böses schlimmes Beispiel aber ...) Ja so fühlen Angehörige die das entscheiden sollen. Ich hab es selbst bei Patienten erlebt. Glaubt mir es ist ganz sicher eine sehr schwere Entscheidung.
Lg Simone

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten