Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von tinai am 25.11.2005, 10:05 Uhrzurück

Doppelnamen finde ich grausig...

...und einen Anachronismus!

Ich gehe als Partner Pflichten ein, das ist richtig. Aber wie sich diese Pflichten gestalten ist alleine eine Sache zwischen mir und meinem Partner!

Herr Prof. Dr. Sauer (um mal den ganzen Titel zu nehmen) ist Hochschulprofessor in der Forschung mit ganz eigenen Pflichten, seiner Frau gegenüber, seiner Hochschule gegenüber, seinen Studenten und seinen Kindern aus erster Ehe oder was auch immer, aber er ist nicht dem Amt der Bundeskanzlerin verpflichtet.

Wie er und seine Frau das handhaben ist alleine ihre Sache und sie drängen sich zum Glück damit nicht in die Öffentlichkeit. Abgesehen davon sind die Protokolle und Vorbereitungen von Staatsbesuchen und offiziellen Empfängen so gut vorbereitet, dass kein Bush oder Blair fragen wird, wo ist denn ihr Mann?

Das ist doch nicht die erste Frau im Regierungsamt, heidenei. Okay Maggies Mann hat sich in die Rolle gefügt, aber es gab doch auch etliche andere und darüber sind keine Staatsbesuche gescheitert.

Wo leben wir denn, dass man noch Tischherren und Tischdamen braucht.

Außerdem braucht der Steuerzahler dann wenigstens nicht auch noch die Begleitung des Ehegatten bezahlen.

Schwoba ich verstehe Dich wirklich nicht, warum Du so an diesen starren Mustern hängst.

Auf der anderen Seite freue ich mich, dass viele Frauen hier offensichtlich das Verhalten völlig in Ordnung finden.

Und mir ist es völlig schnuppe, ob Wowereit oder Westerwelle ihre Partner mitbringen. Wenn ich nur bitte nicht davon zu viel mitbekommen muss und die sich bitteschön bei offiziellen Anlässen im Hintergrund halten. Sonst gehts wie bei Hillu und Schröder, gelle.

Hin und wieder begleite ich auch meinen Mann und bin dann eben mal nur die "Frau von" - genauso nimmt er hin, dass er manchmal der "Mann von" sein muss. Da wir auch noch verschiedene Namen (nein, keine Doppelnamen) tragen, kommt es auch noch vor, dass wir falsch angesprochen werden, was sowohl mir als auch ihm auch völlig wurscht ist. ABer wenn ich irgendwohin nicht mit will oder er nicht, dann akzeptieren wir das. Das hat doch mit Pflicht nichts zu tun, sondern etwas mit gegenseitigem Verständnis und Einvernehmen.

Gruß Tina

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten