Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Mijou am 08.05.2011, 13:06 Uhr.

Re: Wenn Schule Bedenken äußert...

Hallo,

die Statistik zeigt, dass man mit zu früher Einschulung etwas falsch machen kann, nicht aber mit einer zu späten. Denn Kann-Kinder hinken im Durchschnitt den älteren Kindern während der gesamten Grundschulzeit notenmäßig hinterher. Natürlich gilt dies nicht für jeden Einzelfall, es ist ein statistischer Wert - der aber bei der Entscheidung hilft.

Da die Schule ja vermutlich jahrelange Erfahrung mit hunderten von I-Dötzchen besitzt, würde ich die Bedenken ernst nehmen. Ein weiteres Kiga-Jahr ist schließlich nicht riskant, eine (zu) frühe Einschulung sehr wohl. Man muss dabei bedenken, dass der Stichtag sowieso deutlich später ist als noch vor 10 und mehr Jahren. Vier Wochen scheinen nicht viel zu sein, aber im Vergleich z. B. zu Deiner eigenen Schulzeit geht es hier sicher schon um mehrere Monate. Bedenke auch, dass viele seiner Klassenkameraden ja bei der Einschulung schon fast 7 Jahre alt sind. Dieser recht große Altersunterschied macht in diesem Alter noch viel aus.

Ich habe auch zwei Kinder, mein Sohn wird dieses Jahr eingeschult, meine Tochter geht schon auf die weiterführende Schule. Ich hätte meine Kinder nur als Kann-Kinder vorzeitig einschulen lassen, wenn wirklich sonnenklar und ohne jeden Zweifel die Eignung dafür vorhanden gewesen wäre. Im Zweifel hätte ich immer lieber noch ein Jahr gewartet.
Der Sohn einer Freundin von mir wurde als Kann-Kind eingeschult und tat sich in den ersten zwei Jahren sehr schwer. Er war kontaktfreudig und konnte bereits etwas lesen, rechnen und sogar schreiben. Zugleich war er aber noch recht unruhig, konnte nicht lange still sitzen und wollte manchmal mitten im Unterricht nach Hause gehen... Im Nachhinein hätten die Eltern diese Probleme (ständige Gespräche mit der Lehrerin über den Stand der Dinge) lieber vermieden.

LG

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
Nachricht Nachricht an Mijou   
Postfach Mein Postfach   
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia