Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Notre am 04.05.2011, 8:14 Uhr.

"Flipp bald aus". Hatte gestern Gespräch..laaaaang

Guten Morgen,

wollte gerne berichten, dass ich gestern ein Gespräch hatte. Um 17 Uhr klingelte mein Tel. Es war eine gem. Bekannte von mir und der Mutter des anderen Jungen. Ob ich Zeit habe und ob ich kommen kann. Es müsste gesprochen werden, die andere Mutter ist auch da. Oh Gott ! Schock. Zitter. Ja, ich bin (mit meinem Sohn) dorthin gefahren. Ich kam rein. Dort sass unsere gem. Bekannte und die andere Mutter. Die Kinder von beiden waren auch dort; also besagter Junge, der Junge (im gleichen Alter) meiner Bekannten und mein Sohn ! Die Begrüssung unter den Kindern war herzlich. Die Begrüssung unter uns Erwachsenen war kalt. Ich fühlte mich echt unwohl und hab am ganzen Körper gezittert. ZU RECHT. Denn die Vorwürfe gingen sofort los. DEIN Sohn hat... und DEIN Sohn hat... und DEIN Sohn hat.... Es kam wohl gestern im Bus wieder mal zu einer Konfrontation zwischen den 3 Kindern. Und zwar; Der andere Junge und mein Sohn haben den gleichen besten Freund, zumindest wollen sie ihn als besten Freund haben. Aber sie werden sich wohl nicht einig. Zusammen (also zu dritt) klappt es nicht und der eine ist auf den anderen dann eifersüchtig. Jeder will zu seinem Freund, aber der Freund kann sich nicht entscheiden, mit wem er spielen will. So war es auch gestern im Bus. Der andere Junge und der "potentielle" beste Freund sassen im Bus zusammen. Mein Sohn kam rein. Wollte auch neben seinem Freund sitzten, aber da sass ja schon der andere Junge. Also, was macht mein Kind ? Quetscht sich einfach zwischen die zwei. Der andere Junge wurde sauer. Also stand mein Sohn wieder auf. Dann machte mein Sohn Querelen, also machte irgendwelche erfundenen "TropKicks" (fragt mich nicht woher er das hat), traf dabei angeblich seinen "besten Freund" mit dem Fuss am Bauch. Dieser soll angeblich eine offene Wunde dort davongetragen haben.... usw.
Naja, auf jeden Fall wurden alle 3 Kinder gleichzeitig vor unseren Augen "befragt". Der andere Junge erzählte, dass mein Sohn immer kämpfen würde in der Schule und überall, er würde böse Worte sagen, Stinkefinger...usw. MEIN Sohn stritt es ab und der "beste Freund" wusste nicht, was er sagen sollte. Also steht wieder mal Aussage, gegen Aussage. Die Mutter des "besten Freundes" hat nun die Befürchtung, dass ihr Sohn zwischen den beiden steht. Und die beiden anderen Jungs um ihn buhlen. Und der "beste Freund" weiss nicht, für wen er sich entscheiden soll. Er will keinem weh tun. Wir haben die Vermutung, dass der "beste Freund" dann die Wut der beiden anderen Kinder ausbaden muss.
Auf jeden Fall ging das Gespräch 3 Stunden ! Die Mutter des anderen Jungen hat den Mund kaum aufgekriegt. Sie hat nur immer gesagt:" Mein Kind lügt nicht!" Im Endeffekt war es so, dass mein Sohn die ganze Schuld bekommen hat und der andere wieder mal als Engel dastand. Das hat mir so weh getan ! Ich hab auch viel geredet, aber noch lange nicht alles auf den Tisch gebracht, was in den letzten Monaten vorgefallen ist, was die andere Mutter ja gar nicht weiss. Ich hab gedacht, das bringt eh nix, egal was ich sage, mein Sohn ist aggresiv und ein Schläger. Die andere Mutter fing dann vom Schulamt an. Gott sei Dank konnte ich einlenken und wir werden jetzt nächste Woche (zu dritt) ein Gespräch mit der Klassenlehrerin führen. Die andere Mutter ist damit NICHT einverstanden, weil sie meint, dass die Klassenlehrerin ein Mäuschen ist und sowieso nicht weiss was sie tut und eh nicht durchgreift und sich nicht interessiert. Aber sie kommt notgedrungen mit.
Ich habe sie dann auch nochmal darauf angesprochen, warum sie in den letzten Monate kein Wort mehr mit mir redet und mich noch nicht mal mehr anschaut. Sie sagte:" Ich bin froh wenn der Bus morgens endlich kommt. Ich will nicht, dass mein Sohn morgens da rum läuft. Er soll bei mir stehen bleiben. Mich regt das auf , wenn die Kinder morgens so ein Krach machen beim spielen. Ich kann das nicht. Ich hab die Nerven nicht dafür. Krach kann ich nicht vertragen. Ich hab soviel Stress. Ich muss morgens mein Sohn wecken, dann ruckzuck frühstücken. Dann fängt der "Zirkus" zu Hause schon an, weil ich meinem Sohn sage er soll an der Bushalte bei mir stehen bleiben und nicht rumlaufen. Dann fängt der schon am frühen morgen an zu heulen. Also fahr ich mit dem heulenden Kind an den Bus. Dann muss ich ihn festhalten, damit er nicht wegläuft. Dann kommt endlich der Bus. Dann ras ich in meinen Salon, mach da meine Arbeit. Von da aus ras ich wieder an den Bus, hol mein Sohn ab, dann ras ich heim, innerhalb von 1,5 Std. muss ich dann sehen, dass gegessen wird und dass die HA gemacht werden. Dann bring ich mein Sohn zur Oma, dann ras ich wieder auf die Arbeit. Renn mir da den "Krotzen" ab und abends um 22.30 Uhr bin ich dann wieder zu Hause. So sieht mein Tag aus. Und deswegen hab ich keine Lust mich morgens zu Euch zu stellen, weil ich Ruhe brauche. Das hat nix mit Dir zu tun. "
Die ist meiner Meinung nach echt pingelig. Die kann absolut nichts lauteres vertragen. Ihr Kind darf nie Freunde mitbringen (weil sie den Krach nicht ertragen kann). Ihr Kind wird aber jeden Tag zu jemand anderem abgeschoben, verstehste? Man, PLATZ!!!! Gestern haben die Kinder toll miteinander gespielt. Wir haben uns unterhalten. Ich hab die Kinder im Hintergrund kaum bemerkt, die Bekannte auch nicht. Aber die andere Mutter. Die wurde immer roter und roter. Die konnte gar nicht mehr an dem Gespräch teilnehmen, weil sie der "Lärm" der Kinder störte. Aufeinmal schrie sie:" Jetzt seid endlich mal still, geht woanders hin spielen. Ich kann den Krach nicht ertragen!"
EI WENN SIE DOCH DEN KRACH NICHT ERTRAGEN KANN; WARUM HAT SIE DANN ZWEI KINDER IM ABSTAND VON 2 JAHREN BEKOMMEN; FRAG ICH MICH DA!
Ei, und wenn se doch von früh morgens, bis spät abends on Tour ist (arbeiten), wann hat sie denn dann mal Zeit sich intensiv um ihre Kinder zu kümmern. Sie ist den ganzen Tag nicht da und wenn, dann ist es nur Gehetze und sie kommt abends nach Hause, dann liegen die Kinder schon lang im Bett. Also, dann erzähl mir mal einer, wie sie dann die Gefühle ihres Kindes erfahren will. Wie lernt sie ihre Kinder kennen ? Ihre Stärken, ihre Schwächen ! Wie bitte ?
Ich bin zwar leider arbeitslos, das ist ein Nachteil ! Aber der Vorteil ist: ich bin IMMER für mein Kind da. IMMER. ICH wecke ihn morgens. ICH frühstücke mit ihm. ICH hol ihn vom Bus ab. ICH esse mit ihm zu mittag. ICH plane mit ihm den Tag. ICH verbringe viel Zeit mit ihm. ICH rede mit ihm über seine Ängste! ICH esse mit ihm zu abend. ICH bringe ihn ins Bett. ICH lese ihm jeden abend eine Geschichte vor. ICH sage ihm jeden abend gute Nacht und wie lieb ich ihn habe. ICH kümmer mich um Arzttermine. ICH fahr mit ihm zum ARZT.
So, und bei dem anderen Jungen macht das immer jemand anders, entweder die Oma, die auch kein Krach vertragen kann, oder irgendwelche anderen Leute, wo das Kind immer untergebracht ist.
So, und ich finde das toll, dass ICH immer für mein Kind da bin. Ich weiss, was in ihm vorgeht und alles andere.
Wie kann die andere Mutter steif und fest behaupten, das IHR Kind ein Engel ist und NIE lügt. Woher will sie dass wissen, wenn sie nie da ist ?
Es k..... mich echt an. Ich platz noch hier. Echt.
Ich bin asozial, weil ich nicht arbeiten geh und automatisch ist mein Sohn dann auch "missgeraten". Ne, find ich absolut nicht. Egal wo wie hin gehen, jeder sagt zu mir:" Du hast ja so ein liebes Kind, du kannst stolz sein!" JEDER. Ausser diese Tussi. DEIN BÖSES MISSRATENES KIND....
Ach und nochwas: In der Schule gibt es Montagsmorgens für bestimmte Kinder eine "Forderstunde". Das ist sozusagen eine Knobelrunde, wo die besten Schüler nochmal gesondert herausgefordert werden. Und mein Sohn ist dabei. Als einziger aus unserem Dorf ! Oh mein Gott. Die regen sich alle darüber auf. Warum ausgerechnet mein Sohn ? Die Weiber verstehen nicht, warum ihre Kinder nicht in diese Knobelstunde dürfen ?! Und warum der "böse" Junge darf. EI WEIL ER HALT GUT LESEN,RECHNEN, SCHREIBEN KANN UND DIE ANDEREN EBEN NICHT. Da soll sie sich mal intensiever um ihr Kind kümmern und dann wird der vielleicht auch besser in der Schule und kann in diese Knobelstunde. Ei , ich kann doch nix dafür, dass mein Sohn der einzige aus unserem Dorf ist, der fliessend lesen und schreiben kann. Und gut in Mathe ist. Vielleicht liegt´s daran, dass ich Zeit für ihn habe ?

Boah, wurde ewig lang, sorry, bin aber grad total geladen und musste mir das mal von der Seele schreiben.

Danke für Euer Interesse
LG

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia