Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Mama87 am 24.06.2012, 20:23 Uhr.

Re: Sohn ist ein Träumer im Unterricht und sehr langsam

Mein Sohn (6) ist auch so ähnlich. In vielen Dingen braucht er sooo lange... Er ist immer einer der letzten der aus der Klasse kommt, oft sind alle Kinder schon draußen und er packt noch seine Sachen sein. Die Lehrerin hatte mich auch darauf angesprochen, meinte aber es wäre ok, solange es sich nicht auf die schulischen Leistungen auswirkt. Bis jetzt kommt er super mit, hat sehr schnell gut lesen gelernt, Rechnen klappt auch schnell (aufschreiben etwas länger), Schreiben macht er nicht so gerne und so siehts dann auch aus (da muss ich ihn oft ermahnen ordentlicher zu schreiben)
Bei den Hausaufgaben war es vor kurzem auch so ähnlich bei uns... Er lässt sich leicht ablenken und sieht manchmal auch nicht ein warum er so viel Hausaufaben aufhat :-P Dabei hat er nie Probleme die Aufgaben zu lösen oder zu erledigen... nur bei der Sache bleiben ist manchmal schwierig. Es dauert einfach länger als es müsste.

Er macht jetzt seine Aufgaben im Schlafzimmer am PC-Tisch. Dort steht nur der Computer, Drucker und sonst nichts. Dann ist er schneller mit seinen Hausaufgaben als in der Küche (da hört er mich und seine Geschwister) oder in seinem Zimmer, (da liegen halt Spielsachen und andere Dinge) und wird dann schon mal von seiner Umgebung nicht so sehr abgelenkt.

Jetzt klappt es eigentlich ganz gut. Ich sag ihm vorher noch was danach ansteht z.B."Wenn du die Hausaufgaben fertig hast, zeigst du sie mir noch und dann können wir zum Spielplatz/einkaufen/zur Oma". Dann hat er noch einen kleinen Anreiz nicht zu trödeln weil wir dann z.B. früher zur Oma können.

Er hat sich aber in der 1. Klasse so verändert, ist einfach schon groß geworden :-) Ich mache mir zwar auch Gedanken, denke aber es wird langsam immer besser. Und ich hab ihn lieb so wie er ist :-)

LG

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

Ähnliche FragenÄhnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Sohn zereisst im Unterricht Matheübungsblatt...

mein sohn rastet anscheind in der schule völlig aus - er meint es sind alles Babyaufgaben...(kann aber stellenweise nur mit abzählen oder Fingern) aus Wut hat er gestern sein Matheblatt zerissen und den Bleistift zerbrochen Die Lehrerin rief mich abends an und meinte er würde ...

Pamela   12.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Unterricht, Sohn
 

mein Sohn kommt nicht mit im Unterricht

Hallo, mein Sohn besucht seit 4 Wochen die 1. Klasse und ich hatte schon ein Gespräch mit der Lehrerin. Er war schon immer auffällig mit der Feinmotorik, hat auch schon Ergotherapie gemacht. Er kann nicht gut malen und verkrampft im Handgelenk. Er malt wie ein 3 jähriger, ...

Schnitte78   23.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Unterricht, Sohn
    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia