Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von azalee am 12.09.2005, 19:19 Uhr.

schon Stoff in der 1. Woche? Kommt drauf an ...

Hallo,

jenachdem, wie die Klassen so sind,*** ja, es stimmt, man richtet sich tatsächlich nach der Klasse,*** fällt das Programm unterschiedlich aus.

Die einen Kinder müssen erst lernen, WIE man sich in der Schule verhält, da kann man noch nicht direkt die Buchstaben abverlangen. Für die ist es eine enorme Lernleistung still zu sitzen und sich selber zurückzunehmen.

Andere Klassen bringen diese Voraussetzungen schon mit, da kann man ganz anders an die Sache rangehen.

Wieder andere sind lauter kleine Teufelchen, da kann man der Schadenfreude nicht noch Vorschub leisten, indem man schon vergleichbare Leistungen einfordert, die ein Teil der Klasse noch nicht bringen kann.

Viel wichtiger als schon 10 Buchstaben in der 1. Woche zu lernen ist es doch, alle Kinder auf einen möglichst gleichen Standard zu bringen, um dann eine gute Ausgangsbasis für die folgenden Lernprozesse zu haben. Es werden Klassen unterrichtet, und keine Einzelschüler.

JA, und leider ist es eben so, dass man das Niveau eher nach unten schraubt, wenn man viele schwache Schüler hat. Aber die dürfen ja auch nicht auf der Strecke bleiben. Unser Schulsystem ist darauf angelegt, eher die Schwachen zu stüzen, als die Starken zu fördern.

Fördermöglichkeiten scheitern leider oft am Geld!!! Und wie hier schon erwähnt wurde, gibt es viele Eltern, denen Schule am A... vorbeigeht. *pardon*

Übrigens bin ich auch eine 5-Jahre-Einschul-Mama, und meine Beweggründe waren NICHT, damit anzugeben. Das könnte man viel besser, wenn man noch ein Jahr mit der Einschulung warten würde. Denn dann wären diese Minis bestimmt alle (noch) besser. Ich denke, dass sich die meisten bewusst sind, dass ihre Kinder vielleicht nicht die Noten erzielen, die sie ein Jahr später haben könnten...

Aus diesem Grund stellen manche Eltern ihre Kinder lieber ein Jahr zurück, anstatt es termingerecht einzuschulen. Sie sollten sich aber dann nicht beschweren, dass es für ihr Kind zu langsam vorwärts ginge.

Also ich denke, man kann Glück oder Pech mit der Schulklssse seiner Kinder haben. Wobei der eine gut finden kann, was der andere sehr bedauert ....

Und eigentlich ist es doch ein sehr positiver Aspekt an unserem Schulsystem, dass nicht alle Schüler über einen Kamm geschoren werden, sondern dass die LehrerInnen individuell auf ihre Klassen eingehen. :-)

LG Azalee

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia