Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Timtom am 24.01.2013, 11:55 Uhr.

Re: IQ Test bzw Klasse überspringen

Hallo,
soweit ich weiss braucht man keinen IQ-Testfür das Springen (abgesehen davon, dass Ihr den auch ohne das Vorliegen von Problemen, wie pathologischen Verhaltensauffälligkeiten, selbst zahlen müsstet).
Das Wissen eines Punkt (oder Prozent-)Wertes, nützt der Schullaufbahn primär gar nichts. Schliesslich ist einzig erwiesen, dass man mit einem guten "Durchschnitts-IQ" von etwa 110 bis 115 am besten durch die Schule kommt. Und Hochbegabung kann man eher nicht an Schulleistung festmachen.
Meine Kinder wurden beide in England eingeschult und waren dementsprechend bereits "höher" eingestuft als wir letztes Jahr zurück nach Deutschland kamen. Programm/Übungen o.ä. um Stoff aufzuholen gab es keinen(ausser, dass die Kleine sich die Schreibschrift beibringen musste...hat sie in den ersten 3 Wochen der 3. Klasse einfach das Buchstabenmuster daneben liegen gehabt und gut war).
Arbeiten wurden (obwohl die beiden nie Deutschunterricht hatten) gleich in allen Fächern gewertet.
Wenn die Schule das Springen befürwortet, Dein Kind es möchte und Du Dir vorstellen kannst, dass sie den Stoff des fehlenden Jahres "mal eben so zwischendrin mitnimmt und nachlernt", dann steht die Sache unter einem ganz guten Stern, aber schon Extra-Aufgaben treiben das Kind wieder in eine Sonderrolle und wenn die nötig sind, dann ist das ja am Sinn des Sprunges vorbei.....
Schaut Euch die "aufnehmende" Klassenlehrerin gut an: "Ist sie einem jungen Kind gegenüber offen und positiv eingestellt?! Hat sie konstruktive Vorschläge zu einer reibungslosen Eingewöhnung?!"

Wie alt ist Eure Tochter denn? Leidet sie unter der Langeweile? Hat die momentane KL Vorschläge wie man das Problem angehen könnte ohne Klassenwechsel?
Soll Eure Tochter nun Klasse 1 und 2 in einem Jahr machen und dann zu den Sommerferien in die 3. Klasse wechseln, so wie es in NRW liefe?

LG Patty

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

Ähnliche FragenÄhnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Flex-Klasse, Klasse überspringen

Hallo, meine Tochter wurde vor 7 Wochen eingeschult und besucht eine sogenannte Flex-Klasse, in der 1. und 2. Klasse teilweise zusammen unterrichtet werden. Nun gab es nach 6 Wochen ein Elterngespräch, in dem ihre Stärken und Schwächen besprochen wurden. Schwächen gab´s nur ...

crazyjane   28.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Klasse überspringen, IQ Test
    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia