Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von frotteemonster am 18.08.2006, 11:34 Uhr.

Re: Hausaufgaben...

Hallo!

Bei uns ist es so, dass Pepe die Schule an sich viel Spaß macht, er es aber unglaublich anstrengend findet und echt fertig ist nachmittags (geht noch in den Hort).
Allerdings macht er die Hausaufgaben im Hort und hat sie bisher auch immer in den 30 min geschafft.
Im Hort achten sie auch darauf, dass die Kleinen nicht mehr als 30 min machen.

Eine Freundin von uns (Patentante meines Mittleren) ist Schulleiterin an einer Grundschule und sie hat uns das auch noch mal ganz deutlich mit auf den Weg gegeben: im gesamten 1. Schuljahr sollen die Kinder nicht länger als 30 min an den Hausaufgaben sitzen. Wenn sie es in der Zeit nicht schaffen, dann soll man aufhören und das den Lehrern mitteilen.
Sei meinte aber auch, dass man eventuell erst rausfinden muss, wann der richtige Zeitpunkt für die Hausaufgaben ist. Manche Kinder machen das direkt nach der Schule, andere brauchen erst eine längere Pause, um sich wieder konzentrieren zu können. Man denkt oft „schnell machen, dann ist es vorbei und abends sind sie zu müde“. Aber es gibt wohl immer wieder auch Kinder, denen es nach einer längeren Pause leichter fällt die Aufgaben zu machen und die machen sie dann ruck-zuck, während sie zu einem anderen Zeitpunkt ewig brauchen.

Ein ganzes Arbeitsblatt finde ich übrigens definitiv zu viel. Pepe musste gestern eine Reihe großes „L“, einen Reihe kleine „l“ und dann beide Buchstaben im Wechsel schrieben und das Gleiche noch mal mit dem Buchstaben „A“. Also letztendlich sechs Zeilen. Das hat er gerade so in 30 min geschafft. Unsere Freundin fand das schon zu viel. Zwei bis vier Zeilen würden ihrer Meinung nach am Anfang genügen.
Ich würde das beim Elternabend ansprechen und auch die anderen Eltern fragen, wie deren Kinder damit umgehen.

Pepe hat übrigens Aufgaben, wo man neben der eigentlichen Aufgabe noch ein Bildchen ausmalen könnte. Er macht das nicht. Er schreibt seine Buchstaben oder macht die anderen Aufgaben, die er machen muss. Das Ausmalen u.ä. lässt er weg. Er sagt „das können wir machen, müssen es aber nicht“. Ich persönlich fänd es mal ganz nett, wenn er auch was machen würde, was er nicht unbedingt machen muss, aber das liegt in seiner Entscheidung und ich hab den Eindruck, dass er zunächst überhaupt mit der Umstellung Hausaufgaben zu machen fertig werden muss.


Oh je, das war eine lange Antwort ;-)

Liebe Grüße von
Katrin

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia