Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von sechsfachmama am 14.12.2005, 22:05 Uhr.

Re: Freundin besuchen allein?

also ich würde es erlauben. wenn sie 3 km durch den ort wohnen würde, eher nicht, aber so hätte ich keine bedenken.
klar, passieren kann immer was - aber das kann auch auf dem schulweg passieren, wenn sie allein mit dem rad unterwegs sind, wenn sie in der hofpause in einer uneinsehbaren ecke blödsinn machen ... ich denke, man sollte kindern einfach mehr vertrauen.
ich würde mit der freundin sprechen, dass ich mich nach ca. 40 min mal telefonisch melde, ob alles ok ist - mehr nicht. gerade auch für die freundin ist das doch dann ein tolles erlebnis fürs selbstbewusstsein, wenn sie merkt, dass erwachsene ihr vertrauen und sie es auch gepackt hat.
unsere kinder haben wir schon ab und zu alleingelassen, mit handy-nr. natürlich. das machen wir seit reichlich zwei jahren so, da waren die kinder 8, 7, 5 und 2.
(sagen wir zwei- dreimal im jahr abends, tagsüber auch öfter, wenn männe arbeiten ist und ich dringende dinge erledigen muss, einkaufen, bank, termine in der schule, termine mit nur einem kind)
klappt bei uns wunderbar, hat noch nie einmal probleme gegeben. klar lesen sie dann bissel länger im bett oder schalten mal nicht ganz so fix den fernseher aus, wie sie nach der einen serie einfach sollte - aber mal ehrlich - das hätten wir doch als kinder auch so gemacht.
bei uns ist es normal, dass die großen als "babysitter" einspringen müssen.
ich fahre mit unserer tochter einmal die woche zur musikschule und aller 14 tage zum theorieunterricht, da nehme ich nur sie mit. der große (jetzt 11) passt dann auf die kleinen auf. ist für ihn (phlegmatiker) eine herausforderung, aber die schadet ihm nicht. da ist er dann eben gefragt beim baby wickeln, weils die hose voll hat (13 monate) oder anderem - muss er durch. er lernt fürs leben.
wenn meine große (10) mit zu hause ist, schlüpft sie (leider viel zu gerne, sie sollte sich noch mehr auf sich konzentrieren) sofort in die mamarolle und kümmert sich um fast alles (es freut den großen - DIE macht ja ..., da muss ich ihn schon öfter ermahnen). aber ich kann mich voll drauf verlassen. da ist der tisch gedeckt, der spüler ein- und ausgeräumt (entweder hat sie dienst oder sie treibt den diensthabenden an die arbeit), unsere jüngste sitzt mit der 4jährigen schon in der badewanne ...
sie wissen auch, dass wir sehr großes vertrauen in sie setzen und gehen damit auch sehr verantwortlich um.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia