Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von +emfut+ am 18.07.2008, 17:48 Uhr.

Re: elisabeth...

Zitat:
"die Frage stellt sich aber auch ob es den Kind wirklich schadet wenn man etwas tut was es sowieso nicht weiß:-)"

Tja, das ist ja der Punkt: Meine Mutter war immer der allerfestesten Überzeugung, daß ich nicht weiß, daß sie nachliest. Aber ich wußte es - immer. Am Anfang war ich mir nicht sicher. Hatte ich die Hefte nicht anders eingepackt? Aber irgendwann wurde aus dem Verdacht eine Sicherheit.
Und DANN hat es eben geschadet.

Ich kann mir im Moment nicht mal vorstellen, daß ich Fumis Tagebücher lese, selbst wenn sie plötzlich "merkwürdig" wird. Zum einen werden Kinder in der Pubertät eben merkwürdig, von Zeit zu Zeit, Zum anderen läuft man dann eben Gefahr, sich mit oder schlimmstenfalls sogar ohne Not das Vertrauen des Kindes zu verspielen.
Soll heißen: Ziel alles meines Handelns ist, daß die Kinder mir jederzeit so weit trauen und vertrauen, daß sie mit allen Problemen und Katastrophen zu mir kommen können.
Sobald ich aber das Vertrauen verspielt habe, werden sie das nicht mehr tun, zumindest nicht in einem absehbaren Zeitrahmen.
Wenn ich mir also vorstelle, Fumi kommt mir komisch vor und ich lese in ihrem Tagebuch. Bestenfalls ist dann aber gar nichts, sondern sie ist "nur" in einer komischen pubertären Phase. Aber sie merkt, daß ich ihr Tagebuch gelesen habe. Wenn dann tatsächlich etwas passiert, womit sie vor dem Vertrauensverlust sogar noch zu mir gekommen wäre - nach dem Vertrauensverlust täte sie es nicht mehr. Und mir hoher Wahrscheinlichkeit sind DANN die Tagebücher auch so gelagert, daß ich sie nicht finde.

Ich weiß aus Erfahrung, daß ich mich nicht darauf verlassen werde, daß mein Kind es nicht rausfindet. Deswegen möchte ich immer so handeln, daß es nicht schlimm wäre, wenn mein Kind es herausfindet - und dann verbietet sich das Heimlich-Schauen doch von alleine, denn dann tut man nur Dinge, die man auch offen tun kann.

Gruß,
Elisabeth.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia