Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von azalee am 12.04.2005, 12:26 Uhr.

Re: @ Henni

hallo henni :-)

ich kenne Deine Zweifel! Und Deine Meinung *g*

Bei meiner Maus (3/2000) war ich ja auch ganz schön am Grübeln. Bis vorgestern habe ich auch immer noch daran gedacht, sie vielleicht doch noch abzumelden. Aber wenn man sie beim Spielen beobachtet, und sieht, daß sie aus dem Stadium der meisten Gleichaltrigen schon raus ist, und sich für ganz andere Spielformen interessiert, und auch bei 2-3 Jahre älteren Kindern in vielem nicht nur gerade so mithalten kann, sondern ihnen auch "etwas bringt", dann denke ich schon, daß es besser ist, sie mit etwas älteren Kindern in eine Klasse zu setzen.

Schließlich sollen die Kinder die nächsten 4 Jahre eine Klassengemeinschaft bilden, in denen sich alle idealerweise mögen. Aber wie soll das funktionieren, wenn einzelne Kinder ganz andere Gedanken und Interessen haben als die meisten anderen?

Wie beurteilst Du denn die Entwicklungsspanne von Kindern in der ersten Klasse zu Anfang und zum Ende des Schuljahres?

Für uns wird das größte Problem sein, morgens rechtzeitig aufzustehen und ohne Hetze zum Bus zu kommen. Versteht ein 5 Jähriges ohne weiteres, daß man jeden Morgen MUSS; auch wennman keine Lust hat?

Interessehalber habe ich mal in unseren Schülerakten nachgeblättert: Die ältesten Abiturienten sind die schlechtesten. (Kurz nach dem Abi werden einige bei uns sogar schon 21, müssen also auch relativ spät oder später eingeschult worden sein!) und die jüngsten Kinder findet man meistens in der oberen Hälfte. (Zugegeben, deren Eltern überlegen sich eben genau, wann sie ihr Kind in die Schule schicken)

Für pfiffige Kids gibt es selten eine "ideale Entscheidung", eher nur eine "bessere Lösung".

Wobei ich für Jungs aber auch das Problem mit der Pubertät sehe: Wenn alle anderen in die Höhe schießen, und in den Stimmbruch kommen, müssen die "Kleinen" ganz schön stark sein!

Ich habe derzeit so einen in der Klasse, der geistig den anderen weit überlegen ist, aber im Wachstum ziemlich hinterherhinkt. Die anderen respektieren ihn aber sehr, weil er einfach ein toller Junge ist.

Aber in die Vorschule schicken ist nie ein Fehler. Damit hast Du die Entscheidung ja noch nicht vorweggenommen.

LG Azalee

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia