Startseite Forenarchiv Schwanger - wer noch?
Schwanger - wer noch?

Beitrag aus dem Forum Schwanger - wer noch?

An alle mit Schwangerschaftsdiabetes

Frage von Kaya74, 25. SSW - 19.02.2012

Hallo zusammen,

wann müsst ihr euren Blutzucker messen? 1 Stunde nach Beginn der Mahlzeit oder eine Stunde nach dem letzten "Bissen"?
Und wann messt ihr morgens? Ich muss es direkt nach dem Aufstehen machen. Dann sind meine Werte meist um die 90 oder auch leicht darüber. Wenn ich 10 Minuten wach bin inklusive Kaffee kochen, Treppen steigen usw. ist der Wert nüchtern immer unter 90. Trotzdem muss ich jetzt Insulin zur Nacht spritzen.
Wie oft geht ihr denn zur Kontrolle beim Frauenarzt? Alle zwei Wochen oder alle vier?
Dürft ihr auch gar keine Süßigkeiten essen? Ich halte das nicht immer durch bzw. sehe ich den Sinn nicht so ganz, weil meine Werte nach einem Stück Schokolade immer weit unter 140 liegen. Was ich gar nicht mehr essen kann sind Kartoffeln in größerer Menge und Kuchen.

Liebe Grüße

Re: An alle mit Schwangerschaftsdiabetes

Antwort von KleineFledermaus, 35. SSW - 19.02.2012

Hallo,

ich muss eine Stunde nach dem Ende der Mahlzeit messen.
Bei mir sind die Werte aber auch nur erhöht, wenn ich "pure" Kohlenhydrate esse. Ist genügend Fett dabei (wie bei Schokolade), sind meine Werte auch immer niedrig. Also kann ich schon noch naschen, halte mich da aber auch sehr zurück. Wenn dir der Sinn nach Naschen steht, mach es einfach. Sonst werden das noch 15 harte Wochen für dich. ;)
Kartoffeln vertrage ich übrigens wie du auch nicht so gut, als kleine Portion Bratkartoffeln oder Pommes waren sie aber bisher auch okay.
Ansonsten esse ich mich im Moment mehr Milchprodukte, Gemüse und Fleisch als vorher.
Vorteil: man ist schnell und lange satt, kein Heißhunger, keine Müdigkeit nach dem Essen mehr.
Nachteil: Durch die gute Sättigung fallen mir die Zwischenmahlzeiten sehr schwer und das Gewicht halten ist dadurch auch schwieriger als ich dachte (man soll ja eigentlich nicht abnehmen).
Morgens messe ich auch direkt nach dem Aufstehen.
Dass du bei Nüchternwerten um die 90 schon Insulin spritzen sollst, kann ich ehrlich gesagt auch nicht ganz verstehen. War bei deinem Kind denn schon irgendwas auffällig?
Mir wurde auch sofort das Nachtinsulin in die Hand gedrückt (bei Nüchternwerten zw. 90 - 100), muss gestehen, dass ich mich damit auch immer noch nicht ganz abgefunden habe.
Ob du ab jetzt öfter zum FA musst, weiß ich leider nicht (GD wurde bei mir erst in der 31. SSW festgestellt). Mein FA macht weiterhin nur alle vier Wochen US, trotz zweiwöchiger Kontrollen seit der 30. SSW. Bisher war da aber auch nichts auffällig. Mir wäre US alle zwei Wochen aber auch lieber, allein schon damit die mich in der Diabetespraxis nicht so verrückt machen können. ;)
Meiner Meinung nach wird da nämlich etwas zu viel mit den Ängsten der Mutter "gearbeitet".

Re: An alle mit Schwangerschaftsdiabetes

Antwort von soanaz2, 34. SSW - 19.02.2012

Hallo,

Ich muss seit ein paar Tagen vor dem Schlafen gehen Insulin spritzen....davor waren meine Nüchternwerte immer zwischen 88 und 98. Meine Diabetologin hat gesagt, dass der neue Grenzwert sogar bei 95 liegt und ich mich melden soll, wenn er 3 Tage darüber liegt.
Da meine Werte dann Anfang letzter Woche mehr als 3 Tage über 100 lagen, muss ich jetzt über nacht Insulin spritzen.
Muss da aber noch austesten wieviel weil meine Nüchtern-Werte immer noch über 90 liegen.

Also bei Werten um die 90 hat meine Diabetologin noch nichts unternommen.

Wichtig ist laut ihrer Aussage, dass man viele kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt hat....wenn ich mal weniger/ nichts esse, hab ich gleich wieder Ketone im Urin....

Liebe Grüße
Sonja

Re: An alle mit Schwangerschaftsdiabetes

Antwort von biggi71 - 19.02.2012

hallo,
zu einer schwangerschaftsdiabetes gehört immer eine gute ernährungsberaterin!! ich hatte beides, insulin und ernährungsberatung. ich durfte alles essen. habe mir die broteinheiten selber ausgerechnet und gespritzt.
lg

Hier sind unsere acht anderen Experten
in der Schwangerschaft

* *
Frauenarzt Dr. med. Vincenzo Bluni

Dr. med. V. Bluni

Schwangerschaftsberatung

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Prof. Dr. med. S.-D. Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Dr. Stefan Kniesburges

Dr. Stefan Kniesburges

Geburt

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-J. Hackelöer

Pränatale Diagnostik

Dr. med. Wolfgang Paulus

Dr. med. Wolfgang Paulus

Medikamente in der Schwangerschaft

Frauenarzt Dr. Helmut W. Mallmann

Dr. Helmut W. Mallmann

Entwicklung des Babys

Hebamme Silke Westerhausen

Hebamme Silke Westerhausen

Geburt

Hebamme Martina Höfel

Hebamme Martina Höfel

Hebamme

In welchem Monat wird Ihr Baby
zur Welt kommen?

Hier sind unsere Monatsforen:

Re: An alle mit Schwangerschaftsdiabetes

Antwort von kitkat170583, 22. SSW - 19.02.2012

ich habe zwar kein gestationsdiabetes aber diabetes typ 1 seit 21 jahren. der blutzucker sollte bei mir nie über 100 mg/dl sein. essen tue ich alles was ich will. schokolade kuchen kartoffeln haribo etc. natürlich muss ich vor jedem bissen insulin spritzen. zum gyn bin ich normal alle 4 wochen. ab der 25 ssw darf ich alle 2 wochen hin.

Re: An alle mit Schwangerschaftsdiabetes

Antwort von Bernsteinelfe, 32. SSW - 19.02.2012

Dein Wert ist doch gut. Spritz doch nicht in einen gesunden Organismus rein.
Gerade beim Schwangerschaftsdiabetes sehe ich inzwischen mindestens genauso viel Skepsis wie bei der Schweinegrippe als angebracht. Das Thema stinkt gewaltig und ich wundere mich, warum das noch nicht viel mehr hochgekocht ist sondern völlig unbemerkt von der Öffentlichkeit passiert.
Ernähr dich ausgewogen und gesund, lass die Kuchenexzesse und freu dich über gemäßigten Süßigkeitenverzehr.

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Schwanger - wer noch?  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.