Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Patchwork-Familien
  Beitrag aus dem Forum:   Patchwork-Familien


Mein Sohn und Stiefvater kommen nicht mehr klar!

Frage von Rannya  -  23.02.2018
Hallo liebe Community,

Ich bin auf der Suche nach jemanden der vielleicht schon diese Krise in der Ich mich gerade befinde überstanden hat, Erfahrungen damit gemacht hat oder mir helfen kann..

Vorab zur Erklärung ich habe einen 4 jährigen Sohn, von seinem Vater habe och mich bereits in der Schwangerschaft getrennt aber die beiden haben seit der kleine 1 Jahr alt ist regelmässig Kontakt ( jedes 2. Wochenende mit Übernachtung). Mit meinem jetzigen Partner bin ich zusammen, seit der Kleine 2 Monate alt ist. Die haben also eigentlich eine sehr enge Bindung mein Sohn sagt auch Papa zu ihm (zum leiblichen Vater Papa Albert) und auch mein Partner hat ihn von Anfang an als sein Kind akzeptiert.

Nun zum aktuellen Problem. Mein Sohn ist im Moment nicht ganz einfach hat viele Wutausbrüche und trotzt und provoziert voel. Abgesehen davon ist er aber sehr brav. Vor 3 Wochen gab es einen Vorfall als ich auf der Arbeit war und meine 2 Jungs zu Hause. Der kleine muss wohl etwas angestellt haben und mein Freund hat ihn geschumpfen. Daraufhin hat ihm der Kleine an den Kopf geknallt "Ich hasse dich! Ich will zu meinem Papa Albert!!"

Das hat meinen Partner so verletzt, dass seitdem die Hölle los ist bei uns zu Hause. Ich fühle mich auf einmal als hätte ich hier 2 Kleinkinder . Mein Partner sagt ihm reicht es und soll der kleine doch zu seinem Papa ziehen.. er meint er hat von klein auf alles für ihn getan und war immer für ihn da, sein leiblicher Vater hatte das 1. Jahr null Interesse und auch jetzt holt er ihn beim kleinsten Problem (Schnupfen zum beispiel) nicht ab weil er da keine Lust hat auf ein krankes Kind ect. Und dann muss er dich so eine Aussage anhören... er ignoriert ihn jetzt, der kleine darf nicht mehr bei uns im Bett schlafen, Er kommt erst von der Arbeit nach Hause wenn der Kleine im Bett ist und will nichts mehr von ihm wissen. Der kleine war am Anfang ganz traurig und wusste nicht mal mehr dass er so Was gesagt hatte. Er hat sich erst auch bemüht lieb zum Papa zu sein aber da er auf Granit stösst ignorieren sich jetzt in der Früh einfach beide... ich habe schon mit diversen Sachen versucht meinem Partner klarzumachen dass er solche Aussagen von einem 4 Jährigen Kind nicht so persönlich nehmen darf und dass es so kein Zusammenleben sein kann.. Vor allem weil ich im 2. Monat schwanger bin und ich Angst habe dass unser gemeinsames Kind dann alles wert ist und der grosse übergangen wird.. aber es ist furchtbar er ist so beleidigt und verletzt dass er mir dann vorwirft ich würde nur mein Kind in Schutz nehmen und ihn überhaupt nicht verstehen wollen... Ja ich weiss wie verletzend das ist mein Sohn sagt so Was ständig zu mir aber ich steh halt drüber weil ich weiss in 1 Stunde heisst es wieder "ich liebe dich so Mama"...

Ich hoffe ich hab mein Problem etwas verständlich gemacht und irgendjemand kann mir Helfen und sagen wie ich die Beiden wieder zusammenführen kann

Liebe Grüsse und schon mal Danke

Mein Sohn und Stiefvater kommen nicht mehr klar!

Antwort von emilie.d.  -  23.02.2018
Dein Mann benimmt sich völlig kindisch. Das als Partnerin rüber zu bringen, ist schwierig. Ich würde mir Hilfe bei einer externen Familienberatung dafür suchen.

Dass Dein Sohn sich traut, seinem Stiefvater so etwas an den Kopf zu knallen, zeigt, dass er ihm vertraut. Aufführen tuen wir alle uns nur bei Bezugspersonen, wo wir sicher sein können, dass das nicht zum Beziehungsabbruch führt.

Ein Kleinkind mit Liebesentzug zu strafen, ist unterste Schublade. Ähnlich wie ein Kind zu schlagen. Da macht er bei Deinem Sohn gerade einiges kaputt. Da muss Dein Partner dringend an sich arbeiten, auch wegen Eures eigenen Kindes.

Als Eltern verwahrt man sich natürlich gegen Frechheiten und bringt deutlich zum Ausdruck, dass das nicht ok ist. Dann ist aber auch gut.

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Mein Sohn und Stiefvater kommen nicht mehr klar!

Antwort von mama-nika  -  23.02.2018
Hallo

Ich finde das Verhalten deines Sohnes gar nicht unnormal für einen 4Jährigen. Bei euch ist es halt er will zu papa Albert, in anderen Familien wäre es Oma/Opa/Tante/Onkel/die Nachbarn oder der Kindergartenfreund, wo das Kind hin auswandern will, wenn es geschimpft wird und sich ungerecht behndelt fühlt.

Ich finde das Verhalten deines Partners dermaßen übertrieben, dass ich ihm gehörig den Marsch blasen würde, wäre es mein Mann. Aber wahrscheinlich ist es besser ihm die Situation zu erklären..ihm ein 4 Jähriges Kind erklären.
Das ist einfach nir Ausdruck der Wut, keinesfalls ablehenen als Vater oder ein ernsthafter Wunsch auszuwandern.

Kinder wissen sich eben noch nicht anders zu helfen und können sich noch nicht so ausdrücken.
Der kleine Kerl leidet sicher wahnsinnig unter der Situation gerade.

Sprich mit deinem Partner und rück die Welt für alle wieder gerade.

Alles Liebe

Mein Sohn und Stiefvater kommen nicht mehr klar!

Antwort von Patchwork  -  23.02.2018
Ich finde es schade , dass sich dein Mann so krass verhält. Ich verstehe absolut , dass es verletzend ist und man das erst einmal „ verdauen „ muss, aber danach sollte man einen Weg finden dies kindgerecht zu erklären . Durchaus auch sagen , dass dies verletzt hat und dann muss wieder gut sein .

Mein jetziger Mann kam vor 8 Jahren in unsere Familie. Ich hatte 3 Kinder aus erster Ehe. Da waren sie 3, 5 und 6 Jahre.
Auch da gab es mal ne Phase , wo sie gesagt haben , dass sie lieber beim Papa sein wollen und der Stiefpapa nichts zu sagen hat.

Es gab auch Phasen wo ich die „ doofe Mama „ war und selbst heute, wo sie in der Pubertät sind, sind sie manchmal sehr verletzend und respektlos.

Aber das ist völlig normal, ausprobieren, Grenzen ausreizen.

Ich weiß viele im Forum sehen das anders , aber meine Erfahrungen hat gezeigt , dass man sich als Paar immer einig sein sollte und man auch den „ Bonuspapa „ mit einbinden muss bei Entscheidungen und der Erziehung .
Wenn meine Kinder mich was fragten , bat ich sie oft absichtlich erst meinen Mann zu fragen. Dadurch kam es nie dazu , dass sie ihn „ abwertend „ betrachtet , sondern immer als gleichberechtigt , erziehungsberetigt angesehen haben .

Für mich ist unsere Patchwork Familie dadurch ne ganz normale Familie mit ihren Höhen und Tiefen.

Ich vermute das dieser eine Vorfall mit deinem 4 jährigen nur das Fass zum Überlaufen brachte, und schon lange was brodelt , wenn Dein Partner nun so reagiert .

Ihr solltet versuchen dies zu analysieren und nach einem Weg suchen , der Euch wieder zusammen bringt . Manchmal muss man aus solchen Auseinandersetzungen einfach das positive sehen. Nämlich den Aufbau einer Lösungsstrategie, die Euch im Familienlenen wieder näher zusammen führt .

Mein Sohn und Stiefvater kommen nicht mehr klar!

Antwort von Windpferdchen  -  23.02.2018
Du wirst es nicht gern hören, aber ich finde, Ihr braucht jetzt dringend eine Paar-Beratung (nicht Paartherapie, bloß Beratung!). Dein Freund ist so unreif und uninformiert, dass er sich von einem Kind persönlich kränken lässt. Das ist ganz schlecht, denn es wird ja auch Euer gemeinsames Kind irgendwann betreffen, sobald es mal etwas Freches oder Ablehnendes sagt. Außerdem ist es natürlich eine ganz furchtbare Situation, dass er Deinen vierjährigen Sohn, der an ihm hängt, nun ablehnt. Das ist extrem schädlich für den Kleinen. Sein Ersatzvater ist ja eine extrem wichtige Bezugsperson.

Bitte nicht länger warten, sondern einen Termin in einer Beratungsstelle ausmachen (Caritas, Diakonie, Kinderschutzbund - alles kostenlos!). Dein Freund hört nicht auf Dich, Du hast ja längst alles versucht. Deshalb ist es wichtig, dass jetzt jemand Außenstehendes Euch hilft und hier vermittelt. Er hört viel leichter auf einen Fachmann oder eine Fachfrau, wenn diese ihm die schwierige Situation eines Patchwork-Kindes erklären oder konkrete Tipps für den Alltag geben.

Ich würde wirklich heute Abend mit ihm verabreden, dass Ihr Euch einmal beraten lasst, einfach weil Ihr ja bald ein gemeinsames Kind habt. Zögere hier bitte keinen Tag länger. Ich fürchte, dass Dein kleiner Sohn ernsthaften seelischen Schaden nimmt, wenn sein Stief-Papa ihn jetzt fallen lässt wie eine heiße Kartoffel. Ein solcher Liebesentzug bringt die kleine Welt eines Kindes wirklich ins Wanken. Das ist, als wenn man ihm den Boden unter den Füßen wegzieht - und es ist auch fast nicht mehr gutzumachen. Warte nicht, bis es zu ersten Verhaltensstörungen bei Deinem Kleinen kommt, der ja die Welt nicht mehr versteht - sondern werde jetzt aktiv.

LG

Mein Sohn und Stiefvater kommen nicht mehr klar!

Antwort von und  -  23.02.2018
"Mein Partner sagt ihm reicht es "

Was reicht ihm denn? Das hört sich ja so an, als ob ihm schon länger irgendwas an deinem Sohn nicht passt und der eine Ausraster von deinem Sohn nur das Fass zu Überlaufen gebracht hat. Da fehlt doch die Hälfte der Geschichte.

Mein Sohn und Stiefvater kommen nicht mehr klar!

Antwort von Streuselchen  -  23.02.2018
was ihm noch alles "blüht", wenn der Junge älter wird. ;-)
Der Junge ist 4, da wird sich "ausprobiert". Was geht, was geht nicht.
Und wenn Kinder einen ärgern wollen, sind sie ganz schnell mit "hab dich nicht mehr lieb, du bist doof, ich mag dich nicht mehr usw."
Was glaubt dein Partner, was ihn noch für Diskussionen erwarten, wenn eure Kinder mal in der Pubertät sind?:-)

Der Kleine ist 4, dein Partner so viel älter ... da sollte er locker drüberstehen. Wahrscheinlich versteht der Kleine die Welt nicht mehr, weil "Papa" ihn so bestraft. Unmöglich ehrlich!

Mal überspitzt gefragt: Wenn euer gemeinsames Baby ihm im Spiel versehentlich ein Holzklötzchen an die Stirn haut (wird vorkommen), wird er das Baby dann auch mit Mißachtung strafen?

LG
Streuselchen

Mein Sohn und Stiefvater kommen nicht mehr klar!

Antwort von Rannya  -  24.02.2018
Ich bedanke mich bei den wenigen die meinen Text aufmerksam gelesen haben und mir Lösungsvorschläge gemacht haben
Den Rest der Kommentare werde ich ignorieren denn wenn ihr Beiträge lesen würdet, würdet ihr Wissen dass ich WEISS wie Kindisch dieses Verhalten ist und dass ich mein Kind sehr wohl verteidige ect.. ich habe hier nach einem Lösungsweg gefragt und nicht nach einer Analyse des Verhaltens meines Partners... viele Danl

Mein Sohn und Stiefvater kommen nicht mehr klar!

Antwort von Nenilein  -  02.04.2018
"der kleine darf nicht mehr bei uns im Bett schlafen"
Der Mann dürfte bei mir nicht mehr im Bett schlafen.
Sorry, aber jeder Mann dieser Erde würde da bei mir hochkant rausfliegen. Wenn mein Kind micj nachts braucht dann bekommt es das, mir doch wurscht was ein Mann dazu sagt.

Der Mann verhält sich absolut grausam zu dem Kind, er schadet ihm (psychisch), entweder er verändert das SOFORT oder der dürfte bei mir seine Sachen packen.

Das arme Kind!

Mein Sohn und Stiefvater kommen nicht mehr klar!

Antwort von emilie.d.  -  23.02.2018
Ich fände es wichtig, dass Du Deinen Sohn schützt und Dich auf seine Seite stellst.

Wenn Dein Partner ihn zur Strafe nicht in Eurem Bett schlafen lässt und nicht zur Vernunft zu bringen ist, würde ich entweder den Mann aus dem Bett schmeißen oder mit dem Kind woanders schlafen. Ich würde dem Kind auch erklären, dass Papa sich gerade falsch verhält und dass das nicht ok ist.

Vielleicht kannst Du mit Deinem Partner über seine eigene Kindheit reden. Wenn man selbst mit Liebesentzug arbeitet oder seine Kinder schlägt, ist das oft, weil man eben selbst so erzogen wurde. Meine Mutter ist in Konfliktsituationen manchmal auch in alte Verhaltensmuster gefallen. Obwohl sie sich fest, fest vorgenommen hat, nie so zu werden, wie ihre Eltern.

Mein Sohn und Stiefvater kommen nicht mehr klar!

Antwort von Meeresschildkröte  -  02.03.2018
Kann mich nur anschließen. Immer wieder traurig, wie unsicher und infantil manche Erwachsene sind, dass sie so überzogen auf die Launen eines kleinen Kindes reagieren. Und arm die Kinder, die solchen Erwachsenen ausgeliefert sind.

Mein Sohn und Stiefvater kommen nicht mehr klar!

Antwort von Larissa81  -  23.02.2018
Nicht nur dein Partner verhält sich unterirdisch sondern du auch!!!
Wie kannst du nur zulassen dass er nicht in deinem Bett schlafen darf.
Das Kind ist 4 !!!!!! Jahre alt.
Wie alt ist dein Partner?

Mein Sohn und Stiefvater kommen nicht mehr klar!

Antwort von Flora61  -  24.02.2018
Mir tut dein kleiner Sohn sehr leid und mir geht das Szenario sehr nah.
Mein Gott...der Kleine war wütend und konnte sich nicht anders artikulieren aber er ist 4 Jahre alt...kein gleichwertiger Partner,kein kleiner Erwachsener.
Kinder sind in dem Alter immer ehrlich,ohne Hintergedanken, ohne darüber nachzudenken was seine Äußerung bewirken kann.
Wie soll er auch?Sein Horizont ist noch nicht so groß.Das wichtigste ist seine Familie und die sollte ihm beistehen,ihn beschützen.
Ich denke der Stiefvater hat irgentein Problem....mit sich,dem Kindsvater.
So geht es jedenfalls nicht.
Wo soll dein kleiner Sohn bleiben wenn das Geschwister kommt?
Bitte unternimm etwas...

Mein Sohn und Stiefvater kommen nicht mehr klar!

Antwort von Milia80  -  24.02.2018
Vielleicht hilfst du mir die Stelle zu finden die ich übersehen habe....
warum lässt du zu, dass das Kind alleine schlafen muss?
Er wird mit Liebesentzug gestraft weil er sich verhält wie ein Kind, du hast mit dem "Papa" geredet aber gebracht hat es nichts (und was anderes kann man da auch nicht raten ).

Das Kinds schläft also alleine in seinem Bett was vorher nicht der Fall war und du strafst ihn somit gleichwohl ab oder wie soll ein 4! jähiger das sehen?

Bekommt er/du immer vorgehalten was er alles für ihn/euch getan hat?
Hoffentlich muss er sich das nicht sein Leben lang anhören.

Das Kind "bemüht" sich, und dann kommt er erst heim wenn das Kind im Bett ist?
Wie stellst du dir bei so einem Verhalten eure gemeinsame Zukunft vor?
Es wird mit einem gemeinsamen Kind eher nicht einfacher.

Ganz ehrlich er ignoriert ihn und deine Antwort hier ist du ignorierst alle anderen die dir nicht passen, dabei habe ich nichts böses gelesen, dazu fällt mir dann auch nichts mehr ein...


Ins Forum ins Forum Patchwork-Familien  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.