Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Patchwork-Familien
  Beitrag aus dem Forum:   Patchwork-Familien


Kinderwunsch einseitig - Patchwork

Frage von npw3005  -  11.01.2016
Hallo und einen schönen guten Tag...

Ich bin neu hier und weiß nicht, ob ich hier richtig bin...

Zu meiner Person: Ich bin w/30 und habe eine wunderbare Tochter (meine Tochter lebt immer bei uns) im Alter von 7, mein Partner geschieden/ 39 und hat eine wunderbare Tochter (seine Tochter lebt im Wechselmodell mit der Mutter und es besteht keine Unterhaltspflicht) von 9 Jahren... Wir sind seid 5 1/2 Jahren zusammen und wir hatten anfänglich die normalen Schwierigkeiten als PatchworkFamilie... &579;

Mmh, jetzt meine Geschichte:

Vor 1 1/2 Jahren habe ich das Thema 'gemeinsames Kind' angesprochen und mein Partner hat gesagt jetzt nicht - vllt in 8 - 10 Jahren... Mmh, habe es alles Sacken lassen...

Meine Schwester hat im letzten Jahr ihre zauberhafte Tochter bekommen... Und mein Kinderwunsch wurde entfacht...

In einer ruhigen Minute habe ich das Thema bei meinem Freund erneut angesprochen... Er teilt mit, dass er darüber nichts mehr hören möchte und hat gesagt, dass es für ihn jetzt nicht in Frage kommt... Ich liebe ihn sehr, aber mein Kinderwunsch ist sehr groß bzw sehr groß geworden...

Uns geht es sehr gut, wir lieben uns, ❤&039; wir stehen finanz. gut, bin zu ihm in sein Haus gezogen...

Gerne hätte ich was gemeinsames von uns... Ein bisschen mehr wir... Er sucht Gründe und ich finde Wege...

Seine Gegenargumente sind: das Haus ist zu klein, wir gehen beide in Vollzeit arbeiten und ein Kind mehr muss erst mal wieder händelbar sein... Wir sind hier ziemlich auf uns gestellt, da meine Ellis 50km entfernt wohnen... Bekommen es aber alles super geregelt...

Eine langjährige Beziehung funktioniert nur auf Kompromisse und man kann halt nicht ein bisschen Schwanger sein... Es gibt für ihn nur seine Meinung... Das ist sehr schmerzhaft... Meine Gefühlssituation kann ich momentan sehr gut kontrollieren...

Meine Gedanken kreisen sehr viel um dieses Thema... Gefühlt sind jetzt alle Schwanger... Leider beschleicht mich das Gefühl, dass er in 8 Jahren sagen wird er ist jetzt zu alt... habe davor sehr große Angst... Ich möchte nicht egoistisch klingen... Wir reden leider in diesem Bezug nie über das Thema und es tut mir sehr weh... Weine sehr viel... Ich habe auch ein paar Wünsche...

Es gibt halt nicht soviel Optionen für uns... Es wäre schön, wenn ich von euch einen Rat bekommen könnte...

Es grüßt ganz lieb... &103;&996;&774;

Kinderwunsch einseitig - Patchwork

Antwort von schildkröte0106  -  11.01.2016
Hallo!

einen richtigen Rat kann ich dir nicht geben weil ich mir nicht vorstellen kann wie es ist sich so sehnlichst noch ein Kind zu wünschen.
das einzige was ich raten kann ist....in 8 Jahren auf keinen Fall...da ist deine Tochter größer du könntest eigene Wege gehen mal wieder PAAR sein nicht nur Eltern...da würde ich nicht noch mal anfangen wollen...

Entweder jetzt weil ich es mir auch schwierig vorstelle im Alter von 7.
Mein Sohn ist 10...wenn ich jetzt noch ein Kleinkind hätte mit 3 Jahren das wäre nix für mich....wäre mir zu chaotisch.

Du musst sehen wie extrem groß der Wunsch ist und ob du deinem Partner irgendwann Vorwürfe machst wenn du kein Kind mehr bekommst.

Aber könntest du damit leben alleine zu sein mit 2 Kindern wenn er eventuell sein NEIN durchzieht....

Du musst schauen ob es nur daran liegt weil jetzt viele schwanger sind....
Vielleicht kannst du ja einfach die tollste Tante der Welt sein und ein super zuverlässiger Babysitter für die kleine deiner Schwester....

Drück dir die Daumen

LG

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Kinderwunsch einseitig - Patchwork

Antwort von desireekk  -  12.01.2016
Tja...
ich erzähle erst mal kurz von mir:

Ich hatte 2 Partner mit denen ich gerne noch ein weiteres Kind gehabt hätte (ich habe 2), aber beide wollten nicht /mehr, beide hatten auch schon 2).
das tat mir jedes Mal weh.... und die Versuchung war groß es eben "passieren" zu lassen.
Aber ich habe mich beide Male dagegen entschieden.
Das war aber ein längerer Prozess jedes Mal...Ein langes Abschiednehmen eines großen Traumes von vielen/mehr Kindern.

Und jetzt zu Dir (und diese Frage habe ich mir eben auch immer wieder selbst gestellt):
Will ICH ein Kind, weil ICH es will, egal ob der Vater da/dafür da ist oder nicht?
Könnte ich das leben auch ohne Vater stemmen?
Will ich ein Kind weil ich es mit DIESEM Mann gemeinsam großziehen will? Und was, wenn er das wirklich nicht will und die Beziehung an der Tatsache der Schwangerschaft zerbricht?

Ich fürchte, Du wirst diese Fragen nicht mal schnell lösen können.
und ich würde evtl. sogar mal darüber nachdenken, den Knoten mit einem Therapeuten zusammen zu lösen, die Situation zu betrachten.
Niemand wird ´das FÜR DICH lösen können, aber ggf. helfen.

Und ich sage auch: in 8 Jahren.... das ist NICHT das worauf ich bauen würde.
MIR wäre das nur ein hinausschieben einer Entscheidung... zumal halt für uns Frauen auch irgendwann die Uhr rtickt.

Gruss

Désirée

Kinderwunsch einseitig - Patchwork

Antwort von MartiSmarti  -  19.03.2016
In 10j is dein freund 50!!! was will a dann noch ein kind ???
Abgesehen davon ist deine tochter dann schon "erwachsen" und wie schon gesagt wurde kann man wieder eigene wege einschlagen ohne daran zu denken was das kind macht usw....

Für mich sind das Ausreden...
Und würde auch nicht die Argumentation gelten lassen das er davon nix hören will...bin da etwas Dominanter...ich weiß wie es ist einen großen Kindereunsch zu haben und der ganze tag und gedanken drehen sich um das "baby" sich dann mit der Aussage hinhalten zu lassen ja in 8-10 jahren find ich schlimm....soll er doch gleich sagen nein er will nicht mehr ist doch viel einfacher sich mit der Situation abzufinden!
Ich kann da jetzt nur von mir sprechen weil jeder ist anders und hat einen anderen Charakter....aber hätte ich mit 30 einen extremen kinderwunsch und das gefühl es fehlt einfach noch etwas ....aber mein partner nimmer will dann überleg ich mir ob es was bringt die beziehung weiter zu führen da ihr ja beide was anderes wollt.

Kinderwunsch einseitig - Patchwork

Antwort von Princess01  -  12.01.2016
Dann schreib ihn alle Gedanken auf, denn garnicht mitteilen ist belastend.
Mein Freund hat eine 10 Jährige Tochter. 5, 5Jahre dürfte er sie nicht sehen . Seine Ex ist da komisch, ist halt nur ihr Kind und so und auch das JA tat nicht viel. Er ist halt deshalb immer fix und fertig gewesen und auch andere Freundinnen meinten, dann soll er seine Tochter halt vergessen...
Ich bin nun jemand der da ganz anders gesinnt ist und hab ihm neue Kraft gegeben nochmal zu kämpfen. Und es zahlte sich aus. Er bekam die Handynummer der Kleinen und auch sie drängte nun auf ein Treffen. Ich hoffe das es wirklich zu Stande kommt.
So, und auf Grund dessen wollte er nieee wieder ein Kind. Ich habe 2 Kinder und natürlich ist Papa gleichberechtigt! Mittlerweile ist zwar noch immer kein Wunsch da aber wir sind uns einig, sollte es mal ungewollt passieren, ist es sehr willkommen, das ist ja schonmal was. Eben weil er sieht, das er bei mir keine Angst haben muss das ihm das Liebste genommen wird. So hat eben jeder seine Gründe.
Also ihr solltet sowas wichtiges besprechen und bitte versuch auch ihn zu verstehen so schwer es fällt!

Kinderwunsch einseitig - Patchwork

Antwort von Patchwork  -  12.01.2016
Ich kann deinen Wunsch absolut nachvollziehen. Du bist noch jung , hast erst ein eigenes Kind und wie schön ist es doch , noch ein gemeinsames Kindlein zu haben .
Sicher ist es nicht so, dass es noch mehr zusammen schweißt . Familie besteht in erster Linie aus sich Liebenden Partnern. Man konzentriert sich aufeinander , sobald ein kleines neues Wunder hinzu kommt, liebt man sich genauso , aber man hat eine neue Aufgabe, in der Funktion als Eltern.

Ich brachte aus erster Ehe 3 und mein Mann 1 Kind mit.
Wir haben uns bewusst für ein gemeinsames Kind entschieden . Wir sind deswegen keine bessere Familie , das Patchwork bleibt . Aber es ist wunderschön auch etwas geneinsames geschaffen zu haben.

Die Bedenken deines Mannes kann ich wenig nachvollziehen . Aber Männer denken da irgendwie anders.
Vielleicht solltest du herausfinden , ob es wirklich nur extentielle Gegenargumente sind, oder ob er gefühlsmäßig kein Knd mehr möchte.

Ich hatte den Wunsch nach noch einem weiteren Kind mit meinem Mann. Bei ihm war auch die Sorge um natürliche Belange .
Aber sein Gefühl konnte sich ein weiteres Würmchen vorstellen. Und so haben wir viel geredet, bis sein Wunsch auch stärker wurde ...

Ich wünsche dir alles Gute...


Ins Forum ins Forum Patchwork-Familien  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.