Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von lisa & beccy am 25.02.2003, 12:05 Uhr

wäre für euren rat dankbar

hall mädels,

alleinerziehend bin ich zwar noch nicht doch ,ich glaube ich wäre es gern, es ist einbischen kompliziert, die sache ist die:
Schon seit über 2 Jahren verstehen mein mann und ich mich nicht, es sind sehr harte Dinge passiert, wo ich schon zu meinem Bruder geflüchtet bin, ich habe eigentlich alles durch. Meine Kleine Maus tut mir auch unwahrscheinlich leid, weil sie diesen ganzen Schrecken mitbekommen muß, daß Mama und Papa sich immer streiten und sich garnicht verstehen. (2Jahre ist sie übrigens)
Ich weiß einfach nicht wo ich anfangen soll, letztens wo ich zum Anwalt wollte und mich schon mal schlau machen, sagte meine Mann er will das ganze Geld verprassen und sich dann umbringen.
Weil er es nicht ertragen könnte, daß ich irgentwann mal mit einem anderen Mann zusammenlebe. Es brauch nur eine Milch im Kühlschrank zu fehlen dann dreht er völlig durch, letztens hatte meine Tochter Fieber,nachdem wir beim Arzt waren,also ich und die Maus, haben wir gedacht wir fahren zu meiner schwester, weil meine Nichte sie aufmuntern wollte und die beiden sich total lieb haben, dann streiten wir uns und er läßt mich und meie Tochter in der Kälte stehen und fährt weiter...
Wenn es so eine Liebe ist wie kann man dann soetwas tun.Jedenfalls wie gesagt es sind zu viele geschichten, ich verwirre euch auch mit sorry.

Jedenfalls hab ich Angst, totale Angst diesen Schritt zu wagen,ich habe Angst was danach kommt, nur bin ich total fertig sehe aus wie eine Leiche und kann nicht mehr lachen, ich bin nur am weinen ,weil meine Maus deshalb auch nicht gut drauf ist deshalb.
Meint Ihr wirklich wir können das auch schaffen, ich will auch wirklich nicht, daß meine Mann in einen Ruin fällt durch uns, oder ,daß es ihm schlecht geht.

Bitte Bitte schreibt mir, und tut mir echt leid, ich bin nur so durcheinander

 
2 Antworten:

Re: wäre für euren rat dankbar

Antwort von Prinz am 25.02.2003, 13:19 Uhr

Hallo Lisa,

das ist sicherlich eine ziemlich schlimme Situation für Deine Tochter und Dich. Aber ich glaube schon, daß Du da rauskommst. WIe sieht es denn aus, könntest Du übergangsweise bei Deiner Schwester oder Freunden unterkommen, bis Du für Euch beide eine Wohnung gefunden hast? Ob Dein Mann Dich noch liebt, kann wahrscheinlich nur er wissen, aber Liebe auf diesem Weg? Sorry, da hätte ich kein Verständnis für. Das schadet ja nicht nur Dir, sondern auch Deiner Kleinen. Und die kann ja garnix dafür! Ich würde versuchen so schnell wie möglich da raus zu kommen. Es sagt ja auch niemand, daß Du Deinen Mann ruinieren sollst. Er muß halt Alimente zahlen, aber wenn er einen Job hat, dürfte ihm das nicht den Hals brechen. Ich an Deiner Stelle würde mir einen Anwalt nehmen, Rat und Hilfe beim Jugendamt und dann mein Kind schnappen und erstmal das Weite suchen. Wenn sich die Wogen geglättet haben, ist vielleicht auch mal ein "normaler" Kontakt möglich, aber so wie das bei Euch läuft, dient das bestimmt nicht "dem Wohl des Kindes" und Deinem auch nicht. Schließlich braucht Deine Kleine Dich ja auch noch ein paar Tage!

Ich wünsche Dir viel Glück und vor allem Kraft, daß alles klappt!

Daumendrückend, Prinz

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wäre für euren rat dankbar

Antwort von lisa & beccy am 04.03.2003, 13:34 Uhr

danke, dir herzlich, daß sich einer gemeldet hat. Lasse von mir hören ,wie es weitergeht.

Lisa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.