Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Anjaunddavid am 26.06.2003, 11:50 Uhr

Helt mir mal bitte!

Also, ich will mich erstmal vorstellen, bin schon länger bei RuB:-) Bin Anja, 34 Jahre und wohne in Ba Württemberg. Ich habe 4 Kinder (davon drei Kleine) und bin verheiratet.(seid 3 Jahren)
Vielleicht finde ich hier ein bisschen Hilfe, was ich tun kann, bin nämlich langsam aber sicher am Ende meiner Kräfte! Mein Mann demütigt mich in einer Tour, macht mich schlecht vor allen,tut nichts daheim, geht "nur" arbeiten, dann ist sein "Soll" erfüllt,usw..... ich will da jetzt nicht alles schreiben, das würde zu lang! Natürlich hat jeder Fehler, auch ich, aber ich kümmere mich nun wirklich Vollzeit um die Kinder, bin IMMER da für sie, gehe nie fort abends (im Gegensatz zu meinem Mann), halte das Haus in Ordnung, ihr wißt ja, was noch alles zu tun ist. In seinen Augen bekomme ich nichts auf die Reihe, erziehe die Kinder falsch, kann nicht mit Geld umgehen undundund. Schon sooft wollte ich gehen,schaffe aber einfach den Absprung nicht, da ich noch sehr an ihm hänge! DAS ist das eigentliche Problem, sonst wäre ich schon lange weg!Er ist ein unheimlicher Realist und ein ganz "kalter" Mensch. Nimmt mich nie in den Arm, hat mir noch nie gesagt, dass er mich lieb hat und immer, wenn etwas mit den Kindern ist, was ihn nervt, heisst es "du wolltest sie schliesslich"! Wenn es um seinen Job geht,ist er sofort zur Stelle, hilft da allen und jedem, nur im privaten Bereicht hört es auf.
Wo kann ich denn hin? Was soll ich denn machen? Denn er glaubt mir niemals, dass ich es eines Tages wahr mache und gehe.
ich wäre Euch sehr dankbar für ein paar Links oder Tipps!!!!
LG von Anja

 
5 Antworten:

*handreich*

Antwort von sterntaler am 26.06.2003, 18:33 Uhr

hallo anja

kommt mir alles ziemlich bekannt vor. (:o(
versuch es doch einmal bei pro familia, lebenshilfe oder meistens hört auch ein geistlicher zu, vorausgesetzt, du kennst einen "menschlich weltlichen"! ;o))

nur mut, ich habe es auch geschafft und bin nicht nur froh sondern ich lebe endlich MEIN leben!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Den Mann kenne ich auch

Antwort von Alexus am 26.06.2003, 19:50 Uhr

Hallo Anja,
nachdem ich deine text gelesen hatte, kahm ich mir vor als ob du von meinen Mann redest. Genau die gleiche Situation hatten wir auch. er ging Arbeiten bis abnend um 20 oder 21 Uhr. ich war mit dem Kind den ganzen Tag alleine. Habe ich dan mal gesagt Hallo bin auch noch da hatt er nur gelacht. Leider ist es bei uns so schlimm gewesen, das meine Eifersucht auf jeden und alles ins 1000 fache gestiegen ist, und er dann gegangen ist. Leider oder besser so. Man hängt an den Mann weil man ja auch Kinder hat. Aber glaub mir ich bin jetzt seit 6 Wochen alleine ist noch nicht lange, aber ich fange jetzt an zu Leben es geht mir gut. keine Nörgelt oder motzt an was rum. Man kann machen was man will , soweit es mit den Kindern geht. Wenn du deine ehe retten möchtest, geh zu einer Eheberatung.
Mehr kann auch ich dir nicht raten.
Wünsche dir viel viel Glück, Mut und Selbstvertrauen.

Gruß Heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

da fragt sich mir warum bleibt man bei son Kerl????

Antwort von britta + stacy am 26.06.2003, 22:31 Uhr

Hallo!!

Du schreibst das du an ihn hängst, an was?? Woran??

Ist es bequem weil er das Geld nach Hause bringt, nen Dach übern Kopf, oder was isses???

Da du keine Zuneigung, Hilfe oder Liebe von ihm bekommst, ist das eine reine Selbstqual, die du dir selber auferlegst....!!!

Nimm deine Sachen ( dein Mann glaubt dir ja nicht) und geh ins Frauenhaus! Die helfen dir dort!!

Viel Erfolg
:-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke:-) und an Britta.....

Antwort von Anjaunddavid am 27.06.2003, 7:30 Uhr

es gibt ja auch gute Zeiten;-) Ich weiß es ja selbst nicht, warum ich an ihm hänge und kann es mir nicht erklären; ich wollte, es wäre anders!
Kann ich denn zum Amt gehen und wie behandeln die mich dort? Denn wenn ich umziehe (mein Mann tut das keinesfalls), muss ja jemand den Umzug zahlen, ich kann das nicht!
LG! Anja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke:-)

Antwort von britta + stacy am 27.06.2003, 9:18 Uhr

Hallo Anja!!

Denke das du mit deinem Mann verheiratet bist........! daher müsstest du zu einem Anwalt und die Scheidung einreichen...... mit der Bescheinigung kannst du dann sofort zur Sozi und alles Beantragen....... Lebensunterhalt, später Umzug ( musst ja ne Wohnung erst finden ) und was du dann noch alles brauchst!

Falls du ins Frauenhaus "flüchtest " geht das etwas anders , aber die wissen bescheid.......

Such hier mal nach Beiträgen Sozialhilfe und Scheidung, da gibts auch schon Infos zu.......

Viel Erfolg
:-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.